Ihre Kooperations- und Marketingplattform

Die Frankfurter Buchmesse präsentiert sich auch 2017 wieder als Plattform für Marketingkooperationen.

  • Profitieren Sie von dem hohen medialen Interesse und rund 10.000 akkreditierten Journalisten sowie rund 278.000 Besuchern.
  • Präsentieren Sie sich z.B. in der Gourmet Gallery, im Klassenzimmer der Zukunft, bei THE ARTS+ oder in unserem Business Club.
  • Werden Sie Partner der Konferenzen der Frankfurter Buchmesse oder inszenieren Sie mit uns eine aufmerksamkeitsstarke Zweitpräsenz auf der Messe.

Sind Sie interessiert? Wir beraten Sie gerne!



Beispiel: Der Business Club

Treffpunkt der Entscheider
Mehr Business – mehr Netzwerk – mehr Inspiration! Der Business Club ist der zentrale Ort mit umfassendem Serviceangebot für kreative Vordenker und Entscheider der internationalen Content- und Media-Industrie: Er bietet den Fachbesuchern exklusiven Raum für Meetings, ruhige Arbeitsbereiche und inspirierende Veranstaltungsformate sowie unendliche viele Möglichkeiten fürs Netzwerken.

Beispiel: Die Gourmet Gallery

Genuss trifft Business
Die Gourmet Gallery bietet auf 1.000 qm eine eigene Welt rund ums Essen, Trinken und Genießen. In einer der publikumsstärksten Hallen der Frankfurter Buchmesse präsentieren sich innovative Unternehmen mit Kochshows, Tastings und Fachveranstaltungen. Die Themen Kulinarik aus aller Welt, Ernährung und Gesundheit stehen dabei im Fokus – mit Koch- und Backbüchern, Weinführern, kulinarischen Reiseführern, hochwertigen Produkten aus der Lebensmittel- und Spirituosenbranche, sowie digitalen Formaten rund ums Thema Kochen.

Beispiel: Die gemeinnützige Gesellschaft LitCam

„Tor zur Bildung“
Die gemeinnützige Gesellschaft LitCam setzt sich mit eigenen Projekten und Konferenzen für Bildungsgerechtigkeit ein. Auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert sich die LitCam mit dem Areal „Tor zur Bildung“ in der publikumsstarken Halle 3.1. Im Kulturstadion finden Veranstaltungen zu Bildungsthemen statt, am Besucher-Wochenende dreht sich alles um Fußball. Eine Fußballbuch-Ausstellung sowie die Gemeinschaftspräsentation „Bücher sagen Willkommen“ für DaZ/DaF-Titel und mehrsprachige Bücher runden den Messeauftritt ab.

Werden Sie Partner der Buchmesse. Wir beraten Sie gerne!
Frank Pauli
Frankfurter Buchmesse
Frank Pauli
t: +49 (0) 69 2102150
f: +49 (0) 69 2102 46150
pauli@book-fair.com

Einige unserer Partner 2016:

  • Eröffnungsfeier: Google Arts & Culture, ING Di-Ba
  • Business Club: Copyright Clearance Center
  • Gourmet Gallery: Bordeaux Weine, Davert, Miele, Werther’s Original
  • Klassenzimmer der Zukunft: Elig.org, Spice it up, Indonesien
  • Konferenzen: Al Maktoum Foundation, Copyright Clearance Center
  • Lesezelt: Yogi Tea
  • Agora: Bordeaux Weine
  • Kids: Swatch
  • THE ARTS+: Google Arts & Culture, Kodak, Sky

Beispiel: Klassenzimmer der Zukunft

Zukunftsmodelle des Lernens
Im Klassenzimmer der Zukunft erleben Schulklassen spannende Stunden mit kreativen Projekten und interaktiven Unterrichtseinheiten. Digital, innovativ, effektiv: Technologische und methodische Fortschritte sind Herausforderung und Chance auch für die Bildung. Das Klassenzimmer der Zukunft zeigt Zukunftsmodelle des Lernens. Informelles und experimentelles Lernen stehen dabei im Vordergrund.

Beispiel: THE ARTS+

THE ARTS+ The Business of Creativity
Als Marktplatz für neue Geschäftsmodelle bringt THE ARTS+ einmal jährlich die Protagonisten der Kultur- und Kreativwirtschaft von morgen zusammen und wird zum Treffpunkt für Museums- und Agenturvertreter, Künstler, Entwickler, Verleger und Vertreter aus Politik und Medien. Mit internationaler Medienresonanz ist THE ARTS+ Fair und Conference 2016 sehr erfolgreich gestartet. Bereits im ersten Jahr hat eine beeindruckende Vielfalt an Ausstellern innovative Ansätze für Museen, Architektur- und Designbüros präsentiert, darunter das Google Cultural Institute, das Van Gogh Museum, der Erste Deutsche Fachverband Virtual Reality, Kodak, TASCHEN, Steinway oder Europeana. Neben einer kuratierten Ausstellungsfläche bietet THE ARTS+ ein umfangreiches Programm auf drei verschiedenen Bühnen: THE ARTS+ Lab, THE ARTS+ Salon und THE ARTS+ Runway.