Buchmesse für Bibliothekare

Ilc 2013 40477

Von digitalen Archiven bis Virtual Content - Angebote für Bibliothekare Die Buch- und Medienbranche befindet sich wegen der Digitalisierung und neuer Informationstechnologien im Umbruch. Dies trifft besonders auf die Bibliotheks- und Informationsbranche zu. Hier herrscht ein hoher Diskussions- und Informationsbedarf. Dafür bietet Ihnen die Frankfurter Buchmesse die ideale Plattform. Hier können Sie mit Experten diskutieren, Verleger und neue Geschäftspartner kennenlernen.

Die Frankfurter Buchmesse bietet für diesen Austausch spezielle Orte auf dem Messegelände und organisiert Veranstaltungen, oft in Kooperation mit namhaften Partnern. Auf dieser Seite erhalten Sie eine Überblick über die Angebote und Services, die für Bibliothekare interessant sein können.

Bibliotheksnachwuchs

Die Buchmesse für Studenten und Auszubildende In der LIS Corner (LIS = Library and Information Sciences) informieren Studierende über Bibliotheks- und Informationswissenschaften. Der Treffpunkt in der Halle 4.2 lädt auch zum Austausch über mögliche Berufsperspektiven und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt ein.

Auszubildende können sich beim FaMI-Treff (FaMI = Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste) austauschen.

Die Frankfurter Buchmesse bietet FaMIs und Studenten des Studiengangs LIS die Möglichkeit, für die Fachmesse Freikarten zu erhalten. Für die Vergabe der Freikarten ist ein Nachweis erforderlich.

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an: fami@dgi-info.de.

Ermäßigungen

Kasse 2009

Ermäßigter Eintrittspreis für Bibliothekare Für Bibliothekare bietet die Frankfurter Buchmesse auch an den Kassen den ermäßigten Vorverkaufstarif an. Der Tarif gilt sowohl für Tages- als auch Dauerkarten. Bibliothekare müssen an den Kassen jedoch einen Nachweis über Ihre Tätigkeit vorlegen, um diese Ermäßigung zu erhalten (Mögliche Nachweise: z.B. Visitenkarten, Schreiben des Arbeitgebers oder Nennung Ihres Namens auf der Bibliotheks-Website).

ILC: Internationales Bibliotheks-Zentrum

Ilc 2013 40476

Treffpunkt für Bibliothekare und Informationsspezialisten Das ILC ist der zentrale Ort auf der Messe für den Austausch zwischen Information Professionals und Bibliothekaren. Im Arbeitszentrum mieten sich jedes Jahr Bibliotheksdienstleister ihren festen Platz für Kundengespräche. Die angeschlossene Business Lounge als exklusiver und abgeschlossener Arbeitsbereich für Verlage und Dienstleister ist an die offenere Form der Arbeitsplätze im ILC angegliedert. Aber auch der informelle Austausch ist hier weiterhin möglich: Die Cafeteria hält auch in diesem Jahr einen günstigen Imbiss für Sie bereit.
Buchen Sie jetzt Ihren Tisch im ILC!

Noch Fragen?

+49 (0) 69 2102-0

Servicecenter

Susanne Funk
Frankfurter Buchmesse
Susanne Funk
t: +49 (0) 69 2102172
f: +49 (0) 69 2102 46172
funk@book-fair.com

Wir machen aus Fragen Antworten: Halle 4.2

Forum Wissenschaft Fachinformation 2013 40478

Der Ort für Wissenschaft und Fachinformation Wohin entwickelt sich unsere moderne Wissensgesellschaft? Wie lässt sich das Wissen der Welt so aufbereiten, dass möglichst viele Menschen es nutzen können? Wie sieht die Bibliothek der Zukunft aus? Wo erweitert die Branche Ihr Netzwerk - und welche Medien und Formate eröffnen Ihnen ganz neue Chancen und Geschäftsmodelle?

Die Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in Halle 4.2 - der Halle für Wissenschaft und Fachinformation.

Lernen Sie z.B. im Hot Spot Professional & Scientific Information neue Technologien kennen, besuchen Sie das ILC und tauschen Sie sich im Forum Wissenschaft und Fachinformation über die aktuellen Trends bei Fachmedien aus. Bekommen Sie Antworten auf Fragen zu digitalen Lösungen, innovativen Anwendungen und Branchenthemen. Die Halle 4.2 ist "Neues Denken" für alle, denen Fachinformation am Herzen liegt. Denn die perfekte Infrastruktur für Wissenschaft und Bildung ist schon fast eine Wissenschaft für sich.

Sie finden hier Aussteller aus folgenden Bereichen:

  • Bibliotheksdienstleister und Dienstleister aus dem Bereich Wissenschaft und Fachinformation
  • Aggregatoren und Zwischenbuchhändler
  • Universitätsverlage
  • Geisteswissenschaftliche Verlage
  • Verlage aus dem Bereich Recht, Wirtschaft, Steuern (RWS)
  • Verlage aus dem Bereich Science, Technology, Medicine (STM)

Frankfurter Buchmesse und BIB kooperieren

Partnerschaft zwischen Verlagen, Buchhandlungen und Bibliotheken stärken, gezielten Zugang zu Wissen schaffen Gemeinsames Ziel der Zusammenarbeit ist, den Dialog zwischen den Teilbereichen der Branche anzuregen und das Fachwissen zu bündeln.

Zentrales Element dieser Kooperation ist ein BIB-Symposium für Young Professionals auf der Frankfurter Buchmesse, das 2013 das Thema "Social Reading" in den Mittelpunkt stellte. Das jährliche Symposium richtet sich vor allem an den Branchennachwuchs, aber auch an alle anderen, die gerne mehr über die Zusammenarbeit zwischen Verlagen und Bibliotheken erfahren wollen.
Die Frankfurter Buchmesse gewährt Mitgliedern des BIB e.V. zudem einen Sonderrabatt auf Fachbesuchertickets. Veranstaltungen und geführte Rundgänge über die Frankfurter Buchmesse sowie vom BIB e.V. organisierte Karrieretalks erleichtern Bibliothekaren den Einstieg in die Fülle der Frankfurter Buchmesse. Möglich ist auch die Zertifizierung von Fachbesuchern als Fortbildung für Bibliothekare durch beide Partner.
Mitarbeiter des BIB sind während der Messe auch an der Informationstheke des ILC ansprechbar.

Weitere Kooperationspartner