Deutschland Gastland in Istanbul

Logo Farbe Noalmanya 58725 230x160px.jpg

Vom 12.-15. November 2016 präsentierte sich Deutschland unter dem Motto „Worte bewegen – Sözcüklerin etkisi“ als Gastland auf der 36. Internationalen Buchmesse in Istanbul. Am Gemeinschaftsstand fanden an vier Messetagen 35 Veranstaltungen statt: In zahlreichen Panels diskutierten türkische und deutsche Intellektuelle über die aktuellen Entwicklungen in Europa und in der Türkei. Rund 2.000 Zuhörer beteiligten sich an den Veranstaltungen des Rahmenprogramms. Die deutsche Delegation umfasste 40 Personen.

Die Istanbuler Buchmesse ist die bedeutendste Buchmesse der Türkei und die größte Publikums- und Verkaufsmesse des Landes, aber auch wichtigster Branchentreffpunkt. Organisiert wird die International Istanbul Book Fair von der privaten Messegesellschaft TÜYAP in enger Kooperation mit dem Verlegerverband Türkiye Yayincilar Birligi. Der Verband vertritt eine liberale Haltung und forciert seit 2009 die Internationalisierung und Professionalisierung.

In den vergangenen Jahren hat sich die Messe zu einem Ort für lebhafte Diskussionen entwickelt. Durchschnittlich stellen ca. 800 Verlage und NGOs aus. Jedes Jahr verkünden die Messeveranstalter steigende Besucherzahlen, im Jahr 2014 wurde zum ersten Mal die 500.000-Marke überschritten. Rund 300 Veranstaltungen finden jährlich während der Messetage statt. 2016 lautete das Motto der International Istanbul Book Fair „Philosophy and Humanity“.

Rahmenprogramm

Schriftsteller, Lyriker, Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren sowie Künstler. 15 Literaten und Musiker beteiligten sich am Gastlandauftritt Deutschlands: Ilija Trojanow, Moritz Rinke, Olga Grjasnowa, Silke Scheuermann, Peter Schneider, Matthias Göritz, Judith Kuckart, Esmahan Aykol und Achim Wagner sowie Wilhelm Schmid, Tobias Hülswitt und Canan Topçu stellten ihre Werke dem türkischen Publikum vor. Den Bereich Kinder- und Jugendbuch vertraten der Fotograf Jan von Holleben sowie der Autor und Filmregisseur Finn Ole Heinrich. Für den musikalischen Beitrag während der Standeröffnung sorgte Sultan Tunc. Fachveranstaltungen zum deutschen Buchmarkt und Matchmakings fanden mit Peter Kraus vom Cleff (Rowohlt), Saskia Heintz (Hanser), Christoph Links (Ch. Links), Juergen Boos (Frankfurter Buchmesse) und Alexander Skipis (Börsenverein des Deutschen Buchhandels) statt.

Alles auf einem Blick zum Ehrengast Deutschland

Bärbel Becker, Frankfurter Buchmesse, am Deutschen Gemeinschaftsstand
Christoph Links, CH. Links Verlag, auf der Buchmesse Istanbul

Türkische Kinderbuchlektoren zu Gast in Deutschland

Lektorenreise Tuerkei.jpg

Vom 19. bis 23. September 2016 besuchten türkische Kinderbuchverleger und –lektoren Verlage, Buchhandlungen und Kinderbuchinstitutionen in Frankfurt, München und Hamburg. Das Ziel der Reise, einen umfassenden Überblick über den deutschen Kinderbuch- und –medienmarkt zu geben und Kontakte zwischen türkischen und deutschen Verlagsvertretern zu etablieren, wurde mehr als erfüllt, wie begeisterte Kommentare der Gastgeber und Gäste zeigen. GÜLE GÜLE und auf Wiedersehen in Istanbul!
Biografien Teilnehmer

Das Auswärtige Amt, die Frankfurter Buchmesse und das Goethe-Institut gestalteten den Gastlandauftritt Deutschlands in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Verband der deutschen Messewirtschaft AUMA und der Messe Leipzig International LMI.

Präsentiert von:

In Kooperation mit:

Organisiert von:

In Kooperation mit: