Bücher, Fachprogramm, Kultur - und viel Netzwerk: Unterwegs mit den "DGS"

Dgs Salon Du Livre Paris 2014 43694

Die Frankfurter Buchmesse wird wieder deutsche Gemeinschaftsstände auf 19 internationalen Buchmessen organisieren. Wir freuen uns auf die nächsten Messen in Kairo, Angoulême und Jerusalem.

46. Cairo International Book Fair*

Kairo 2013.jpg

28. Januar – 12. Februar 2015 Standnummer: Halle 19
Die Cairo International Book Fair (CIBF) ist die größte Publikumsmesse im arabischen Raum und auf dem afrikanischen Kontinent. Sie gilt nicht nur als Treffpunkt für Verleger, Autoren, Übersetzer und Buchhändler aus dem arabischen Raum, sondern ist als reine Verkaufsmesse auch die wichtigste Absatzmöglichkeit für die ägyptischen Verlage.

Auf dem 45 qm großen deutschen Gemeinschaftsstand werden neben der Präsentation von 16 Einzelausstellern die aktuellen, von der Frankfurter Buchmesse zusammengestellten Kollektionen gezeigt.

Partner am Stand sind das Deutschland-Zentrum der Deutschen Botschaft sowie das Goethe Institut Kairo, das ein kleines Rahmenprogramm während der Buchmesse organisiert.

In diesem Jahr veranstaltet die Messeleitung zum ersten Mal drei Fachbesuchertage mit einem professionellen Programm für mitreisende Verlagsmitarbeiter.

Aussteller am Stand

Claudia Dobry
Frankfurter Buchmesse
Claudia Dobry
t: +49 (0) 69 2102255
f: +49 (0) 69 2102 46255
dobry@book-fair.com
Tobias Voss
Frankfurter Buchmesse
Tobias Voss
t: +49 (0) 69 2102 294
f: +49 (0) 69 2102 46294
voss@book-fair.com

Internationales Comic-Festival von Angoulême *

Comic-zentrum 2008 12358

29. Januar - 1. Februar 2015
Standnummer N61 im Pavillon „Le Nouveau Monde“
Seit seiner Gründung vor 42 Jahren hat das Comic-Festival von Angoulême eine internationale Ausrichtung und ist heute der jährliche Treffpunkt von Comic-Fans und Fachbesuchern aus der ganzen Welt. Der renommierte Preis „Fauve d’Angoulême“ wird jedes Jahr in folgenden Sparten auf dem Festival verliehen: Jury-, Serie-, Entdeckung-, Jugend- und Krimi-Preis.
Mit 275 Ausstellern und 200.000 Besucher pro Jahr gilt das Festival von Angoulême als die wichtigste kulturelle Veranstaltung für Comic weltweit.
Die Website: www.bdangouleme.com/
Schwerpunkt 2015 ist China; die Stadt Guangzhou ist Ehrengast.
2015 organisiert die Frankfurter Buchmesse zum ersten Mal einen deutschen Gemeinschaftstand in Angoulême und präsentiert die neue, von dem Journalisten Andreas Platthaus kuratierte Graphic Novel-Kollektion „Berlinoir“.
Den Bücherverkauf am Stand übernimmt der Deutsche Comic-Verein e.V. Das Goethe Institut Paris und die Frankfurter Buchmesse organisieren ein Veranstaltungsprogramm mit deutschsprachigen Autoren vor Ort.

Das Programm (frz.)

Veranstaltungsprogramm (dt.)

Freitag, 30.1. vom 12:30 bis 12:50
Gespräch mit Jens Harder – Espace de la Sélection Officielle Cultura
Ort: Le Monde des Bulles, place du Champ de Mars

Freitag, 30.1. vom 14:30 bis 16:00
« La bande dessinée animée / Animierte Comics »
Gespräch mit Stephen Vuillemin und Till Thomas. Moderation: Volker Zimmermann
Ort: Pavillon Jeunes Talents, Square des villes jumelées

Freitag, 30.1. ab 18:00
Umtrunk am deutschen Stand
Ort: Stand der Frankfurter Buchmesse – Nouveau Monde (N61)

Samstag, 31.1. vom 11:00 bis 12:00
« Pour en finir avec le nazisme »
Gespräch mit Barbara Yelin und Ulli Lust
Moderation: Laurence Lesaux
Ort: Forum Télérama du Nouveau Monde, place New York

Samstag, 31.1. vom 14:00 bis 15:00
Signierstunde mit Jens Harder
Ort: Stand der Frankfurter Buchmesse – Nouveau Monde (N61)

Samstag, 31.1. vom 15:00 bis 16:00
Signierstunde mit Barbara Yelin
Ort: Stand der Frankfurter Buchmesse – Nouveau Monde (N61)

Samstag, 31.1. vom 16:00 bis 17:00
« Raconter les origines »
Gespräch mit Jens Harder
Moderation: Benjamin Roure
Ort: Forum Télérama du Nouveau Monde, place New York

Samstag, 31.1. vom 18:00 bis 19:30
« La bande dessinée allemande contemporaine »
Podiumsdiskussion mit Jens Harder, Barbara Yelin und Ulli Lust.
Moderation: Andreas Platthaus (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Ort: Conservatoire Gabriel Fauré, 3 place Henri Dunant (salle Brassens)

Haben Sie Fragen? Wir informieren gern!
Marie-Astrid Lehoux
Frankfurter Buchmesse
Marie-Astrid Lehoux
t: +49 (0) 69 2102168
f: +49 (0) 69 2102 46168
lehoux@book-fair.com
Bärbel Becker
Frankfurter Buchmesse
Bärbel Becker
t: +49 (0) 69 2102 258
f: +49 (0) 69 2102 46258
becker@book-fair.com
Anne-Kathrin Häfner
Frankfurter Buchmesse
Anne-Kathrin Häfner
t: +49 (0) 69 2102220
f: +49 (0) 69 2102 46220
haefner@book-fair.com

Jerusalem International Book Fair*

Jerusalem 2013 36563

8.-12. Februar 2015
Israel hat aufgrund seiner Vernetzung mit dem internationalen Verlagswesen und dem Schaffen seiner weltberühmten Schriftsteller eine herausragende Bedeutung in der Buchbranche weltweit. Dies spiegelt sich in der Jerusalem International Book Fair wieder, die sich dank des Jerusalem Fellowship Programms zu einem kleinen, aber feinen internationalen Verlegertreffpunkt etabliert hat.
Der deutsche Auftritt auf der Messe, die erstmals im Kulturzentrum First Station stattfinden wird, steht auch im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen.
Insgesamt 40 Verlage, Institutionen und Organisationen werden in diesem Jahr am deutschen Gemeinschaftsstand vertreten sein. Gezeigt werden über 600 Bücher aus den Bereichen aktuelle deutschsprachige Belletristik, deutsche Literatur in englischer und hebräischer Übersetzung, Kinder- und Jugendbuch, Judaica, Politik und Zeitgeschehen, Naturwissenschaften, Sport und allgemeines Sachbuch sowie die Kollektionen „Jüdisches Leben in Deutschland“, der „Deutsche Buchpreis 2014“ und die „Schönsten deutschen Bücher 2014“.
Begleitet wird der Messeauftritt von einem vom Goethe-Institut Tel Aviv, der Frankfurter Buchmesse und den S. Fischerverlagen organisierten Rahmenprogramm.

Deutsche Aussteller am Stand

Veranstaltungen (in englischer und hebräischer Sprache )


Veranstaltung FBM, Goethe-Institut Tel Aviv, Verlag Die Werkstatt

(Termin und Ort noch nicht bestätigt)

Title of event: FC Bayern and its Jews. The rise and fall of a liberal football culture


A new perspective on the history of Germany’s record-breaking football champions, FC Bayern Munich, its former President Kurt Landauer and the club’s roots that are intrinsically connected to Jewish protagonists who have remained forgotten for far too long.
Beginning with the story of Kurt Landauer, the persecuted and exiled President of Bayern Munich, Dietrich Schulze-Marmeling describes how the early development of the club is inseparable from its Jewish members, players and coaches. He will also discuss the subject from a broader perspective: Many Jewish footballers and sportsmen and women were first exiled or murdered and then, after 1945, forgotten either for a long time or for good.

Participants: Dietrich Schulze-Marmeling (Germany), Moshe Zimmermann (Israel)
Host: Goethe-Institut Tel Aviv, Frankfurter Buchmesse, Verlag Die Werkstatt
Language of the event: German and Hebrew (Translation)




*****************************************************************

Veranstaltungen Goethe-Institut Tel Aviv

Date of event: 09.02.2015
Time of the event: from18:00 to 19:00.
Title of the event: For Future Reference

Description of the event: On the occasion of the 50th anniversary of the German-Israeli diplomatic relations the Goethe-Institut asked various renowned Israeli intellectuals to name a German text which they would like to appear in Hebrew translation because of the relevance it has for the future. Each of these texts from the field of philosophy, psychology, sociology or literary criticism will be published as a separate edition with the publishing house Resling. The Israeli intellectuals, who will write exclusive introductions to “their” text, include such names as Moshe Zimmermann, Shulamit Volkov, Fania Oz-Salzberger, Moshe Zuckermann, Itzhak Laor, Gabriel Motzkin and others.
Participants: Moshe Zuckermann, Israel, Shulamit Volkow, Israel, Idan Zivoni, Israel, Wolf Iro, Germany
Host: Resling Publishing, Israel, Goethe-Institut Israel


Date of event: 11.2.15
Time of the event: from 17:00 to 18:00.
Title of the event: Berlin Talks

Description of the event: Israel and Germany are celebrating 50 years of diplomatic relationships in 2015. But besides the various exchanges between Israel and Germany, Berlin is of ongoing special interest for Israelis. Wolf Iro, director of the Goethe-Institut in Israel will hold a talk with the German Ambassador Andreas Michaelis and the two authors Fania Oz-Salzberger and Katja Petrowskaja about the reasons for this interest and the impact on the relations of both countries.
Participants: German Ambassador Andreas Michaelis, Germany; Fania Oz-Salzberger, Israel, Katja Petrowskaja, Germany
Host: Wolf Iro, Germany
Language of the event: Hebrew, German (with simultaneous translation)


Date of event: 8.2.2015
Time of the event: in coordination with you, after the official opening ceremony of the book fair.
Title of the event: The Disappearing Screen

Description of the event: A wall made up of more than 5.000 wooden blocks resting in a transparent grid and inscribed with quotations in the original German as well as in Hebrew and Arabic translation. The quotes drawn from German authors and philosophers had been previously suggested by Israeli internet users and then selected by a jury. Once the wall has been opened officially the audience is invited to take out the blocks, see through the quotations and take a block home.

Participants: Dr. Wolf Iro, Germany
Host: Goethe-Institut Israel
Language of the event: English, Hebrew



Veranstaltung des S. Fischer Verlags
Wednesday February 11th 2014
Time of the event: 11.30
Location: Khan Small Hall
Title of the event: „We don’t forget, we go dancing: Israeli and German authors about the other country“

Description of the event: 2015 will see the 50th anniversary of diplomatic relations between Israel and Germany. This was the reason to ask nineteen Israeli and German authors to contribute to a literary inventory of the contemporary relationships between these two countries. The outcome of this is an anthology which is a joint-venture of Afik Publishing House in Israel and S. Fischer Verlag in Germany. The two editors of this book, Amichai Shalev and Norbert Kron, will participate in a panel discussion together with two authors from Israel, Yiftach Ashkenazy and Liat Elkayam, and an author from Germany, Sarah Stricker.
Participants: Amichai Shalev (Israel), Norbert Kron (Germany), Yiftach Ashkenazy (Israel), Liat Elkayam (Israel), Sarah Stricker (Germany)
Host: Afik Publishing House (Israel), S. Fischer Verlag (Germany)
Language of the event: English

Haben Sie Fragen?
Dieter Schmidt
Frankfurter Buchmesse
Dieter Schmidt
t: +49 (0) 69 2102242
f: +49 (0) 69 2102 46242
schmidt@book-fair.com

*unterstützt vom Auswärtigen Amt