Deutsch-französisches Programm für junge Buchhändler und Verlagsmitarbeiter

Dfjw Nc 2013 2288.jpg

Veranstalter: Frankfurter Buchmesse, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Bureau International de l’Édition Française (BIEF) und Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW).

Das deutsch-französische Austauschprogramm für junge Buchhändler und Verlagsmitarbeiter bietet jährlich 20 ausgewählten jungen Stipendiaten von April bis Juni die Möglichkeit, an einem dreimonatigen Praktikum im Nachbarland teilzunehmen. Neben Nachwuchsförderung setzt sich das seit über zwanzig Jahren bestehende Programm interkulturellen Dialog und den Aufbau eines nachhaltigen deutsch-französischen Netzwerks zum Ziel.

Seien Sie dabei!

Wir suchen Verlage, Buchhandlungen und literarische Agenturen, die Interesse daran hätten, in der Zeit vom April bis Juni einen Praktikanten aus Frankreich aufzunehmen, oder die gerne ihrem Nachwuchs im Rahmen unseres Austauschprogramms ein dreimonatiges Praktikum in Frankreich ermöglichen möchten. Die Teilnahme an diesem Programm wird vom DFJW und von der Europäischen Kommission finanziell gefördert (siehe Bedingungen).

Interessiert? Wir informieren Sie gerne!: Niki Théron, theron@book-fair.com oder Alice Saintout saintout@book-fair.com

Der Bewerbungsschluss war bereits am 31. Juli.
Die Bewerbungen senden Sie bitte nur per Mail an theron@book-fair.com und klein@boev.de

  • Lebenslauf
  • Bewerbungsbrief
  • Zeugnisse (Schulabschluss, Ausbildung und/oder Studium, berufliche Erfahrung)
  • Möglichst konkrete Angaben über den Arbeitsaufenthalt und Ihr berufliches Projekt in Frankreich (berufliche Ziele, Praktikumswunsch, Schwerpunkte
  • Höchstalter: 29 Jahre zum Programmbeginn
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Studium
  • Nachweis einer, für den Arbeitsaufenthalt in Frankreich relevanten, ersten Berufserfahrung im Verlagswesen, in einer literarischen Agentur und/oder im Buchhandel
  • Gute französische Sprachkenntnisse
  • Verfügbarkeit über die gesamte Dauer des Programms (Anfang März bis Ende Juni)
  • Wohnsitz in Deutschland oder in Frankreich
  • März: Zweiwöchiger sprachlicher und interkultureller Vorbereitungskurs (Tandemverfahren) in Frankreich und auf dem mediacampus frankfurt
  • April-Juni: Arbeitsaufenthalt in einer Buchhandlung, einem Verlag oder einer literarischen Agentur in Frankreich
  • Ende Juni: Auswertungsseminar in Frankfurt oder Paris

Stipendium Die Teilnehmer erhalten während des Arbeitsaufenthaltes ein monatliches Stipendium des DFJW in Höhe von 880 €. Zusätzlich wird ein pauschaler Fahrtkostenzuschuss zu den Reisen an die verschiedenen Programmorte gewährt. Während der Vorbereitungskurse im März werden die Teilnehmer untergebracht und verpflegt.

  • Stipendium : Die Teilnehmer erhalten während des Arbeitsaufenthaltes ein monatliches Stipendium des DFJW in Höhe von 880 €. Zusätzlich wird ein pauschaler Fahrtkostenzuschuss zu den Reisen an die verschiedenen Programmorte gewährt. Während der Vorbereitungskurse im März werden die Teilnehmer untergebracht und verpflegt. Voraussetzung ist der Abschluss eines Teilnehmervertrages und einer Lernvereinbarung sowie die Einhaltung der darin vereinbarten Pflichten. Während des Praktikums muss der Teilnehmer selbst eine Unterkunft finden.
  • Finanzierung: Die Teilnahme an diesem Programm wird mit Unterstützung des DFJW und der Europäischen Kommission [Projektnummer : DE/13/LLP-LdV/PLM/285114] finanziert
  • Versicherungsschutz : Alle Teilnehmenden müssen über einen ausreichenden Versicherung verfügen.
  • Zertifikate : Die Teilnehmenden erhalten den Europass Mobilität sowie eine Bescheinigung über den Aufenthalt.

Haben Sie Fragen zum Programm?
Niki Théron
Frankfurter Buchmesse
Niki Théron
t: +49 (0) 69 2102167
f: +49 (0) 69 2102 46167
theron@book-fair.com
Alice Saintout
Frankfurter Buchmesse
Alice Saintout
t: +49 (0) 69 2102168
f: +49 (0) 69 2102 46168
saintout@book-fair.com

Das sind die Teilnehmer 2014

Folgende Verlage, Buchhandlungen und literarische Agenturen beteiligen sich dieses Jahr am deutsch-französischen Austauschprogramm
Hier die detaillierte Liste herunterladen

Neue Perspektiven

Erfahrungen mit dem deutsch-französischen Austauschprogramm der Frankfurter Buchmesse
Wie fühlt es sich an, wenn man Kundengespräche plötzlich auf Französisch führt oder wenn man wegen sich ändernder Mehrwertsteuersätze ständig umpreisen muss? Buchhändlerin Brigitte Brylla hat im Rahmen des deutsch-französischen Austauschprogramms der Frankfurter Buchmesse drei Monate in einer französischen Buchhandlung gearbeitet. Das Börsenblatt und der Buchmarkt berichten.