Frankfurter CEO Talk mit Jacob Dalborg, CEO von Bonnier Books

Frankfurt, 05.09.2016.- Jacob Dalborg, Chief Executive Officer von Bonnier Books, wird der Sprecher des diesjährigen CEO Talks am Messe-Mittwoch sein (19. Oktober 2016, 14-15 Uhr, Frankfurter Buchmesse, Halle 4.2, Raum Dimension). Im Mittelpunkt der Diskussion stehen die Ambitionen von Bonnier Books, in den Geschäftsbereichen, in denen das Unternehmen aktiv ist, die Nummer eins unter den europäischen Verlagsgruppen zu werden.

Im Kontext des „2016 Global Ranking of the Publishing Industry“ und in Zusammenarbeit mit dem Business Club der Frankfurter Buchmesse wird Dalborg 60 Minuten lang von Redakteuren der Fachzeitschriften Livres Hebdo, Bookdao, The Bookseller, buchreport, PublishNews Brazil und Publishers Weekly befragt. Die Veranstaltung wird von Rüdiger Wischenbart moderiert.

Getragen von einer Kooperation der sechs einflussreichsten Branchenmagazine stellt der Frankfurter CEO Talk traditionell das „Global Ranking of the Publishing Industry“ vor, das seit 2007 jährlich aktualisiert wird und aktuell 56 Unternehmen aus dem Verlagsgeschäft mit gemeldeten Umsätzen von über 150 Millionen Euro listet. Auf der Frankfurter Buchmesse ist der CEO Talk eine seit langem bewährte Tradition und seit dem Jahr 2014 ein Programmbestandteil des Business Clubs. Zu den behandelten Themen gehören vor allem Konsolidierung, Digitalisierung und Globalisierung.

Befragt wird Dalborg zu Themen wie die führende Marktposition von Bonnier Books in Schweden und großen Teilen Skandinaviens, die internationalen Gesellschaften, vor allem in Deutschland und im Vereinigten Königreich, die Bedeutung des Digitalen in diesem äußerst diversen Marktumfeld sowie die allgemeine Unternehmensstrategie von Bonnier Books.

Jacob Dalborg war zuvor im Bereich Corporate Finance bei KPMG in Stockholm und London tätig und ist seit dem Jahr 2002 bei Bonnier, unter anderem als CEO von Albert Bonniers Förlag und Bonnierförlagen.

Als CEO von Bonnier Books hat Jacob Dalborg ebenfalls den Vorsitz im Vorstand aller zu Bonnier Books gehörenden Unternehmen inne: Adlibris Group, Bonnierförlagen AB, Pocketshop, Bonnier Media GmbH, Bonnier Publishing UK, Bonnier Books Finland und Cappelen Damm. Er ist zudem Vorstandsmitglied bei Bonniers Konsthall.

Am Messe-Donnerstag, den 20. Oktober 2016 wird ein weiterer CEO Talk von denselben Kooperationspartnern organisiert, bei der es um Schlüsseltrends in der Verlagsindustrie gehen wird. Die Namen der Beteiligten werden gesondert bekannt gegeben.

Um sich für die Veranstaltung anzumelden, schicken Sie bitte eine E-Mail an Kathrin Grün gruen@book-fair.com.
Ein Pressefoto von Jacob Dalborg können Sie hier herunterladen:
PIN-Code: PHJYXVF0LKXS
http://media.buchmesse.de/pindownload/login.do?pin=PHJYXVF0LKXS
Bitte beachten Sie den Copyrightvermerk © Peter Jönsson


Über das „Global Ranking of the Publishing Industry“
Das „Global Ranking of the Publishing Industry“, das seit 2007 jährlich aktualisiert wird, listet aktuell insgesamt 56 Unternehmen mit gemeldeten Umsätzen von über 150 Mio. Euro (bzw. 200 Mio. US-Dollar). Das „Global Ranking of the Publishing Industry“ ist eine Initiative von Livres Hebdo, Frankreich, mitherausgegeben von Bookdao (China), The Bookseller (Vereinigtes Königreich), buchreport (Deutschland), Publishers Weekly (USA) und PublishNews Brazil. Inhaltlich erarbeitet wurde es von Rüdiger Wischenbart Content and Consulting. © Livres Hebdo 2016
Kontakt Global Ranking: ruediger@wischenbart.com


Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten, darunter 2.000 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de


Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, PR-Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Zurück zur Übersichtsseite