THE MARKETS - Global Publishing Summit

Wegweiser zu den relevanten Weltmärkten: Auftaktkonferenz der Buchmesse

Frankfurt, 18.10.2016 - Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr konnte die Auftaktkonferenz der Frankfurter Buchmesse „THE MARKETS - Global Publishing Summit“ auch zur zweiten Auflage überzeugen. In seiner Eröffnungskeynote mit dem Titel „The New Customer Relationship“ sagte Mark Allin, CEO von John Wiley & Sons, Inc., die Verlagsbranche habe in den letzten fünf Jahren mehr Geschäftsmodelle etabliert als in den 500 Jahren davor. Im Fokus standen in diesem Jahr etablierte Märkte wie Brasilien, Polen, Spanien, Niederlande und Großbritannien, aber auch eher unbekannte mit großem Potenzial wie die Vereinigten Arabischen Emirate oder die Philippinen. 53 Verlags- Buch- und Medienexperten aus 12 Ländern boten in 22 Veranstaltungen im Business Club der Frankfurter Buchmesse exklusive Fakten, Analysen und Prognosen. Über 300 Teilnehmer aus 20 Länder waren vor Ort. Zum ersten Mal konnten die Konferenzbesucher in persönlichen Kontakt zu den 28 Sprechern der „Market Player“-Sessions treten. Zum ersten Mal konnten die Konferenzbesucher vorab sich für persönliche Gespräche mit den 28 Sprechern der „Market Player“-Sessions anmelden. Insgesamt wurden 500 Kontakte vermittelt.

„Genaue Marktkenntnisse und -prognosen werden für die internationale Verlagswirtschaft immer wichtiger. Dieser Aufgabe stellt sich THE MARKETS mit den richtigen Formaten und exzellenten Kontaktmöglichkeiten“, sagt Konferenzleiterin Katharina Ewald.


Branchengrenzen überschreiten

Informationen über unterschiedlichste Märkte aus erster Hand – dafür steht THE MARKETS. So erfuhren die Konferenzteilnehmer, dass die Anzahl arabischer Internetnutzer von 2000 bis 2013 um sensationelle 5.297 Prozent gestiegen sind. Im Digitalen lägen danach beträchtliche Potenziale für die Entwicklung des Buch- und Medienmarktes im arabischen Raum, so die Einschätzung von Ala‘ Alsallal (VAE), dem Gründer und Geschäftsführer von Jamalon.com, der größten Onlineplattform für arabisch- und englischsprachige Bücher. Er sieht die Vereinigten Arabischen Emirate als künftigen Brückenkopf für den internationalen Handel in den gesamten arabischen Raum hinein mit geschätzten 350 Millionen Arabisch sprechenden Menschen in der MENA-Region (Mittlerer Osten und Nordafrika).

Wie erreicht man eine Nation mit mehr als hundert Sprachen und einer überdurchschnittlich jungen Bevölkerung mit einer beispiellosen Affinität zu Online- und mobilen Technologien? Knapp 40 Prozent der rund 100 Millionen Einwohner der Philippinen sind im bildungsfähigen Alter. Am besten in einer Kooperation, wie sie der älteste Kinderbuchverlag des Landes Adarna House und der renommierte Spielentwickler Synergy88 vorstellten. Ihr gemeinsames Ziel ist es, insbesondere für Kinder und Jugendliche in Schulen neue zeitgemäße, also digitale Lese- und Lernplattformen aber auch kindgerechte Games zu entwickeln. Hintergrund ist hier eine 2011 von der Regierung angestoßene nationale Reform mit hohen jährlichen Investitionen in den Bildungssektor.

„Der niederländische Buchmarkt verzeichnete 2015 mit 3,5% das höchste Wachstum in Europa“, stellte Wiet de Bruijn, CEO der VBK Publishers Group, zufrieden fest. Dennoch fordert der Vorsitzende des niederländischen Verlegerverbandes mehr Innovationen bei Technologien oder Businessmodellen, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. In Frankfurt stellte er in diesem Zusammenhang die Initiative „Renew-the-book“ vor, einen Wettbewerb, an dem Start-Up der Buchindustrie aus der ganzen Welt teilnehmen können. Im letzten Jahr wurden fünf Teams ausgewählt, um ein Accelerator-Programm in Amsterdam zu durchlaufen.

THE MARKETS – Global Publishing Summit ist eine Kooperation der Frankfurter Buchmesse mit dem US-Branchendienst Publishing Perspectives.


Business Club 2016: Inspiration! Vernetzung! Business!

Mit 80 Sprechern und rund 40 Veranstaltungen ist der Business Club der Frankfurter Buchmesse auch 2016 zentraler Treffpunkt für die Vordenker und Key-Player des internationalen Inhalte- und Mediengeschäfts. „In der Kombination aus Meeting-, Veranstaltungs- und Networkingangeboten bietet der Club unseren Fachbesuchern umfassende Geschäftsmöglichkeiten. Unsere Gäste erhalten damit ein in dieser Form ziemlich einmaliges Rundum-Mehrwert-Paket“, sagt Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse.

Das Programm im Überblick gibt es unter http://www.buchmesse.de/businessclub



Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten, darunter 2.000 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, PR-Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Zurück zur Übersichtsseite