A Book is A Film is A Game - Run auf den Networking-Tag

180 Teilnehmer aus 17 Ländern

Frankfurt, 20.10.2016 - „Suchen Sie sich einfach einen schlechten Regisseur, dann wird es heißen, das Buch war viel besser.“ Mit diesem nicht ganz ernst gemeinten Statement verwies der niederländische Autor Dimitri Verhulst auf den gravierenden Zwiespalt, in dem sich Schriftsteller befinden, wenn ihre Werke verfilmt werden. Verhulst empfiehlt daher, Bücher und Verfilmungen als separate Kunstgattungen mit eigenen Regeln zu begreifen. Poetisch ausgedrückt: „Man muss das eigene Buch als Kind betrachten, das in eine neue Welt entlassen wird.“

Das genreübergreifende Adaptionsgeschäft stand im Mittelpunkt des ersten Networking-Tages „A Book is A Film is A Game“ am heutigen Donnerstag. Knapp 180 Agenten, Rightsmanager, Verleger und Gamesexperten informierten sich anhand von zwölf Fallbeispielen, Vorträgen und Expertenrunden über Marktdaten und -potenziale. Darüber hinaus waren neue Geschäftsmöglichkeiten sowie Fallstricke und Erfolgsfaktoren im Adaptionsprozess Thema der Diskussionen.

„Die Premiere war ein voller Erfolg. Das große Interesse an diesem Fachprogramm – mit 180 Teilnehmer aus 17 Ländern – belegt, wie groß das Interesse der Branchen an Zusammenarbeit und Austausch ist. Wir haben heute aufgezeigt, wie groß das Potenzial im crossmedialen Rechte- und Lizenzgeschäft ist – und wie hoch der Bedarf an neuen Geschäftsmodellen“, sagte Veranstaltungsorganisatorin Jenny Kühne von der Frankfurter Buchmesse.

Erhellende Fakten und überraschende Erkenntnisse lieferte eine Untersuchung von Studierenden des Studiengangs Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz unter dem Titel „The Adaption Business. Market Facts and Figures.“ Knapp ein Fünftel aller anlaufenden Kinofilme sind beispielsweise Adaptionen und Literaturverfilmungen. Von 585 Filmstarts in Deutschland im Jahr 2015 beruhten knapp 19 Prozent auf literarischen Vorlagen. Anders verhält es sich im Gamesbereich: Verfilmungen von Videospielen sind trotz zunehmender Popularität ihrer Vorlagen eher selten anzutreffen – hier gab es nur ca. zwei Adaptionen pro Jahr in den letzten fünf Jahren.
Positiv für Autoren und Verlage: Auch wenn Verfilmungen von literarischen Bestsellern nicht automatisch ein Blockbuster sind, können sie doch dem Buch einen Verkaufsschub und längere Präsenz auf den Bestellerlisten ermöglichen.

Eleanor Fletcher, Global Brand Management Director Egmont Publishing UK, gab in der Case Study „From game to book” Einblicke in das weit verzweigte Vermarktungsuniversum des erfolgreichen Computerspiels Minecraft. Allein von den diversen Handbüchern zum Spiel seien bislang elf Millionen Exemplare verkauft worden. Für Hardcore-Fans dabei unverzichtbar – das 300 Seiten starke Nachschlagewerk Minecraft Blockopedia in Würfelform.

Über die Entstehung des teuersten französischen Filmes aller Zeiten berichtete Laurent Duvault, Director of International and Audiovisual Development der französisch-belgischen Verlagsgruppe Media Participations. Aktuell verfilmt Kult-Regisseur Luc Besson (Nikita, Leon - der Profi, Das fünfte Element) die berühmte Sci-Fi-Comic-Serie Valérian et Laureline (deutscher Verlag: Carlsen Comic). Das 200 Millionen Euro-Projekt Valerian und die Stadt der tausend Planeten mit Dane DeHaan und Supermodel Cara Delevingne in den Hauptrollen kommt im Juli 2017 in die Kinos.

Wie die Adaption eines erfolgreichen Romans in ein Computerspiel gelingen konnte, darüber sprachen Bestsellerautor Markus Heitz und Jan Theysen von KING ART Game. Gegenstand des Gesprächs war Heitz‘ Fantasy Saga Die Zwerge (Piper), das gerade als Vorlage für ein Computerspiel entwickelt wird. Ein Teil des 1-Millionen-Euro-Budgets sei durch zwei Kickstarter-Kampagnen aufgetrieben worden, sagte Theysen: „Crowdfunding bedeutet aber nicht nur Geld. Über diesen Kanal haben wir gleichzeitig Aufmerksamkeit für das Game geweckt, ein enormes Feedback erhalten und gleichzeitig eine Community aufbauen können.“Auch Autor Heitz sprach sich für konsequente Arbeitsteilung bei Adaptionen aus: „KING Game hatte die absolute Freiheit, das zu tun, was notwendig ist, um ein gutes Game herauszubringen.“

Das Programm wurde in Kooperation mit dem Niederländischen Film Fonds durchgeführt. Partner des Networking Tages war Kaiken Publishing / Rovio Animation.

Das komplette Programm: www.buchmesse.de/rechte

Über Kaiken Publishing
Als Tochterunternehmen von Rovio ist Kaiken Publishing Ltd. der richtige Ansprechpartner für Inhaber geistiger Eigentumsrechte, die im Bereich des Publishing und Transmedia Storytellings aktiv werden wollen. Kaiken entwirft Verlagsprogramme für Kinder, Jugendliche und Comicfans weltweit ausgehend von originellen Geschichten und für bereits existierende Marken. Die Storytelling-Experten des Unternehmens suchen aktiv nach neuen Ideen, die Leser finden durch das umfassende globale Netzwerk an Verlegern und digitalen Partnern von Kaiken. www.kaikenpublishing.com

Über Rovio
Rovio Entertainment Ltd. Ist ein weltweit tätiges Medien- und Entertainment-Unternehmen. Mit dem Hauptsitz in Finnland und Studios in der ganzen Welt hat Rovio das Online-Spiel Angry Birds für mobile Endgeräte geschaffen, das die Industrie verändert hat und zu einem internationalen Phänomen avancierte. Heute ist Angry Birds nicht nur das am häufigsten heruntergeladene Spiel aller Zeiten, sondern eine anerkannte Entertainment-Marke, die weitere Sparten wie Animation, Lizensierung etc. umfasst. Der Angry-Birds-Film ist jetzt überall auf der Welt in den Kinos. www.rovio.com

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten, darunter 2.000 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, PR-Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Rights & Licenses

Zurück zur Übersichtsseite