Das Paris-Frankfurt Fellowship fördert deutsch-französischen Kulturaustausch

Junge Verlags- und Buchhandelstalente können sich bis zum 15. Januar 2017 um die Teilnahme bewerben Frankfurt, 22.11.2016 – Das deutsch-französische Austauschprogramm geht als Paris-Frankfurt Fellowship der Frankfurter Buchmesse in eine neue Runde und findet vom 23. Mai bis zum 6. Juni 2017 statt. Es richtet sich an junge Menschen, die ihre Berufung im Publikations- oder Buchhandelswesen gefunden haben und die Branche mit neuen Ideen und besonderem Engagement bereichern. Im kommenden Jahr rückt das deutsch-französische Austauschprogramm besonders in den Mittelpunkt. „Frankreich ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2017. Das gibt uns die Gelegenheit, die gewachsenen Strukturen des kulturellen Dialogs zwischen beiden Ländern in eine neue Dimension zu überführen“, sagt Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, und führt weiter aus: „Uns liegt die Förderung junger Talente ganz besonders am Herzen, denn in ihren Händen liegt die Zukunft der Verlags- und Buchhandelsbranche.“

Das Paris-Frankfurt Fellowship gibt jungen, engagierten Branchenvertretern die Möglichkeit wertvolle Kontakte zu knüpfen, individuelle Marktkenntnisse zu vertiefen und den eigenen Horizont zu erweitern. „Anlässlich des Ehrengastauftritts von Frankreich im Jahr 1989 gründeten wir bereits im darauf folgenden Jahr ein deutsch-französisches Austauschprogramm, das wir ständig ausgebaut haben“, so Bärbel Becker, Leiterin Internationale Projekte bei der Frankfurter Buchmesse.

Das Programm im Detail
Das Paris-Frankfurt Fellowship besteht aus drei Modulen von jeweils vier Tagen im Zeitraum vom 23. Mai bis zum 6. Juni 2017. Das erste Modul umfasst einen sprachlichen und interkulturellen Vorbereitungskurs am mediacampus frankfurt. Im zweiten Modul besuchen die Teilnehmer ausgewählte Verlage, Buchhandlungen und Distributionszentren in Deutschland, im dritten Modul schließlich verschiedene Stationen in Frankreich.

Bewerbung und Teilnahmebedingungen
Um das Paris-Frankfurt Fellowship können sich berufstätige junge Buchhändler sowie Verlagsmitarbeiter aus allen Geschäftsbereichen mit Hauptwohnsitz in Deutschland oder Frankreich bewerben. Sie sollten über ein ausgeprägtes Interesse am Buchmarkt des Nachbarlandes verfügen und eine abgeschlossene Ausbildung oder ein abgeschlossenes Studium sowie Französischkenntnisse vorweisen können. Die Altersgrenze liegt bei 30 Jahren (in Ausnahmefällen bei 35 Jahren). Die Gesamtgruppe setzt sich aus jeweils sieben Teilnehmern aus Deutschland und Frankreich zusammen.

Interessenten richten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 15. Januar 2017 per Email an Julie Bierling (bierling@book-fair.com), Mitarbeiterin der Internationalen Projekte bei der Frankfurter Buchmesse.

Die Unterstützer
Die Kosten für das Paris-Frankfurt Fellowship (Vorbereitungskurs, Unterkunft, Verpflegung und Reisen) werden von dem DFJW zusammen mit den Programmpartnern Frankfurter Buchmesse und BIEF getragen. Während der Studienreisen erhalten die Teilnehmer ein Stipendium des DFJW.

Mehr unter:
www.buchmesse.de/ParisFrankfurtFellowship

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus mehr als 100 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Jördis Hille, PR-Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-271, hille@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Zurück zur Übersichtsseite