THE ARTS+: Fünf Tage Inspiration für die Kultur- und Kreativwirtschaft

Be Bold! Innovative Technologien im Live-Test, neue digitale Geschäftsfelder und spannende Kontakte. Frankfurt, 29.05.2017 – Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr geht THE ARTS+ in die nächste Runde und findet – noch größer – während der Frankfurter Buchmesse vom 11. bis zum 15. Oktober 2017 statt. THE ARTS+ ist ein interaktives Business Festival rund um die Zukunft von Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft. Auf über 3.000 Quadratmetern präsentieren die Aussteller neue Formen der Gestaltung, Verwertung und Inszenierung kreativer Inhalte sowie Innovationen, welche die Grenzen traditioneller Rezeption von Kultur öffnen. Es geht um digitale Publikationsformen für künstlerische Inhalte, Designerstücke aus dem 3-D-Drucker, virtuelle Welten für kulturelles Erbe oder Roboter, die selbstständig schöpferisch tätig werden.

Ein neues wirtschaftliches Ökosystem entsteht
Pioniergeist ist gefragt: Bei THE ARTS+ treffen sich seit 2016 innovative Akteure der Technologie-Branche mit Vertretern der Kultur- und Kreativitätswirtschaft. Gemeinsam werden sie mit Hilfe digitaler Technologien und neuer Geschäftsmodelle die Zukunft gestalten. Architekten, Modedesigner, Fotografen, Kuratoren oder Verleger – sie alle kreieren und kuratieren einzigartige Inhalte, die durch den Einsatz neuer Medien noch effektiver genutzt werden können.

„Digitale Technologien verändern die Kultur- und Kreativwirtschaft derzeit völlig. Bei THE ARTS+ zeigen wir die Chancen dieser Entwicklungen auf und bringen die Pioniere und Akteure zusammen. Gleichzeitig diskutieren wir parallel zur Frankfurter Buchmesse, einem der größten Kulturevents Europas, die Herausforderungen für Politik und Gesellschaft, die sich aus der „Kultur 4.0“ ergeben“, erklärt Holger Volland, Gründer von THE ARTS+. „Wir treiben als erste Veranstaltung dieser Art in Europa damit die digitale Transformation der Branche voran und zeigen einen spannenden Showroom für die Kunst- und Kreativwirtschaft der Zukunft.“

Daher liegt ein wesentlicher Fokus von THE ARTS+ in diesem Jahr auf der Entwicklung neuer Businessmodelle sowie der Monetarisierung von kulturellen Inhalten und Innovationen. Im letzten Jahr hatten unter anderem Google, der Taschen Verlag und das Van Gogh Museum die Gelegenheit genutzt, ihre innovativen Projekte bei THE ARTS+ zu präsentieren.

Ein begleitendes fünftägiges Festivalprogramm mit Business-Workshops, Networking und Matchmaking-Angeboten garantiert Kontakt- und Dialogmöglichkeiten über die Branchengrenzen hinweg.

Call for Papers
Bis zum 9. Juni können sich Unternehmer, Start-ups und Pioniere der Kultur- und Kreativwirtschaft mit ihren (Geschäfts-)Ideen um eine Teilnahme am Festivalprogramm bewerben. Mehr dazu hier: https://theartsplus.com/_2017/

Am 14. und 15. Oktober, wenn sich die Frankfurter Buchmesse auch dem Privatpublikum öffnet, können die Ideen und Lösungsansätze aller ausstellenden Firmen direkt den Nutzern präsentiert und von ihnen getestet werden. Die Privatbesucher von THE ARTS+ erfahren so alles rund um aktuelle Trends der Kreativ- und Kulturindustrie.

Mehr Information:
https://theartsplus.com/


Über THE ARTS+
THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie und wurde im Oktober 2016 während der Frankfurter Buchmesse eröffnet. Ziel des neuen Formats ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Internationale Künstler, Meinungsführer und Experten sowie eine beeindruckende Vielfalt an Ausstellern zeigten innovative Ansätze aus Verlagen, Museen, Architektur und Design, Brands und Agenturen.

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Jördis Hille, PR Managerin, Tel.: +49 (0) 69 2102-271, hille@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Zurück zur Übersichtsseite