Frankfurter Buchmesse und Oper Frankfurt kooperieren

Strategische Zusammenarbeit beginnt mit der Spielzeit 2017/18

Frankfurt, 15.09.2017 – Die Frankfurter Buchmesse (11.-15. Oktober 2017) und die Oper Frankfurt haben zum Start der Spielzeit 2017/18 eine Kooperations-vereinbarung beschlossen. Ziel der strategischen Partnerschaft ist es, sowohl dem Opern- als auch dem Buchmessepublikum Kulturerlebnisse internationalen Zuschnitts aus der jeweils anderen „Sparte“ zu bieten.

Für Freunde und Partner der Oper Frankfurt sieht die Kooperation den Besuch von exklusiven Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse vor sowie Sonderkontingente für bestimmte Messebereiche. Besuchern der Buchmesse bietet die Oper Frankfurt in der Spielzeit 2017/18 zwanzig Prozent Preisnachlass in allen Kategorien auf die Vorstellungen der Wiederaufnahme von Purcells Dido and Aeneas und Bartóks Herzog Blaubarts Burg. Die Inszenierung dieses Doppelabends stammt von Barrie Kosky, dem Intendanten der Komischen Oper Berlin, und wurde im Sommer 2013 mit überragendem Erfolg auch beim Edinburgh Festival gezeigt. Zudem legte Kosky kürzlich eine stark akklamierte Inszenierung von Wagners Die Meistersinger von Nürnberg bei den Bayreuther Festspielen vor.

„Kulturinteressierte Bürgerinnen und Bürger können sich für große Literatur ebenso begeistern wie für Opernaufführungen. Mit ihren opulenten Inszenierungen ist die Oper Frankfurt für Musikliebhaber in Deutschland und in der ganzen Welt ein Leuchtturm mit besonderer Strahlkraft. Wir freuen uns deshalb auf die Zusammenarbeit mit Bernd Loebe und seinem Team und hoffen, dass wir die Kulturinteressierten in Frankfurt und weltweit stärker vernetzen und ihnen gemeinsam neue kulturelle Highlights bieten können“, sagt Markus Gogolin, Leiter Strategisches Marketing DACH bei der Frankfurter Buchmesse.

Praktischer Hinweis: Für die Vorstellungen am 13., 15., 21. und 29. Oktober sowie am 4. November 2017 sind Tickets ausschließlich über die Vorverkaufskasse am Willy-Brandt-Platz mit Nachweis über den Besuch der Buchmesse erhältlich.


Medienkontakt Oper Frankfurt
Holger Engelhardt, Leitung Pressereferat
Untermainanlage 11
D - 60311 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0)69 212 46 727
Fax.: + 49 (0)69 212 37 164
holger.engelhardt@buehnen-frankfurt.de


Über die Oper Frankfurt
Das Opernhaus im Theatergebäude am Willy-Brandt-Platz ist mit 1.369 Sitzplätzen die größte Spielstätte Frankfurts und der Region. Mit ca. 12 Neuproduktionen und 15 Wiederaufnahmen pro Spielzeit erfreut die Oper Frankfurt die Herzen von 13.000 Abonnenten. Eine 230-jährige Erfolgsgeschichte, die sich jährlich mit 220.000 Besuchern fortschreibt. Als essentieller Bestandteil des kulturellen Lebens im Rhein-Main-Gebiet zeigt sich das nationale und internationale Renommee der Oper Frankfurt nicht zuletzt an der Qualität der herausragenden Sänger und Sängerinnen aus aller Welt sowie an einer Auslastung von rund 85%.
www.oper-frankfurt.de

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de


Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Zurück zur Übersichtsseite