ZDF Sendung „Das Literarische Quartett“ diesmal von der Frankfurter Buchmesse

Gast: Johannes Willms / TV-Ausstrahlung am 13. Oktober 2017

Frankfurt, 29.9.2017 – Die Oktoberausgabe der Sendung „Das Literarische Quartett“ kommt dieses Mal aus dem Ehrengast-Pavillon der Frankfurter Buchmesse (11.-15. Oktober 2017). Gastgeber Volker Weidermann lädt gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn erneut zum Streitgespräch über literarische Neuerscheinungen ein. Zu Gast wird der Publizist Johannes Willms sein, einer der Erfinder der Sendung: Willms war von 1988 bis 1992 Redaktionsleiter des ZDF-Magazins aspekte. Von 1993 bis 2000 ging er als Feuilletonchef zur Süddeutschen Zeitung, bis er als deren Frankreich-Korrespondent nach Paris wechselte. Er lebt heute in München. 2008 erhielt er den Prix de l’Académie de Berlin. Als Buchautor ist sein Schwerpunkt die Geschichte Frankreichs.

„Wir freuen uns sehr, dass mit dem ‚Literarischen Quartett′ eine der beliebtesten Literatursendungen des deutschen Fernsehens auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden wird“, sagt Buchmessedirektor Juergen Boos. „Die Frankfurter Buchmesse feiert Autorinnen und Autoren, ihre Bücher und Verleger – sie bietet damit den idealen Rahmen für diese Sendung.“

2017 ist Frankreich der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Im Zentrum des Ehrengastauftritts „Francfort en français“ stehen die französische Sprache und französischsprachige Literatur aus aller Welt.


Die in der Sendung besprochenen Titel sind:

Annie Ernaux: „Die Jahre“, Suhrkamp Verlag
Daniel Kehlmann: „Tyll“, Rowohlt Verlag
Sonja Heiss: „Rimini“, Kiepenheuer & Witsch
Salman Rushdie: „Golden House“, Verlag C. Bertelsmann


Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de


Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/

Zurück zur Übersichtsseite