International Convention of University Presses

Samstag, 19. Oktober 2019

Ebene 4.2, Raum Dimension

 

Ein Mann hält einen Vortrag und gestikuliert mit dem Arm

Access: Verantwortlichkeiten und Herausforderungen

Die Zugänglichkeit von Inhalten wird 2019 das zentrale Thema der siebten International Convention of University Presses. Hierzu werden internationale Experten neueste Einblicke geben und sich mit dem Publikum austauschen. Einerseits tragen Universitätsverlage eine gesellschaftliche Verantwortung - die teilweise gesetzlich verankert ist, häufig institutioneller und immer ethischer Natur ist -, da sie Inhalte für alle Leser in unterschiedlichen Situationen zugänglich machen müssen. Auf der anderen Seite gibt es technische Aspekte, die das Erreichen der Zielgruppe im ersten Augenblick erschweren können.

Raum für die relevanten Fragen von morgen

  • Welche Strategien der Inhaltsverbreitung gibt es und wie können diese angewandt werden?
  • Welche Zugangsarten gibt es und welche Herausforderungen und Chancen sind mit ihnen verbunden?

  • Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen und Pflichten müssen in Vertriebsstrategien berücksichtigt werden?

  • Wie können Metadaten für zugangsfreie Produkte geschaffen werden?
  • Welche Preisstrategien eignen sich für Universitätsverlage?

 

Erweitern Sie Ihr internationales Netzwerk

In den letzten vier Jahren kamen bei der International Convention of University Presses mehr als 300 Teilnehmer aus 22 Ländern zusammen.

Die Convention - eine Initiative von Netzwerken von Universitätsverlagen aus Lateinamerika und der Frankfurter Buchmesse - bietet Gelegenheit zur Interaktion sowie zum Ideen- und Erfahrungsaustausch unter Vertretern von akademischen Verlagen der gesamten Welt. 

Die Convention schafft somit eine gemeinsame Plattform auf internationaler Ebene, wo Experten über diverse relevante Themen der Buchbranche diskutieren: Vermarktung, Co-Produktionen, Lizenzhandel, Open Access, Verbreitung von Informationen in der akademischen Welt, etc.

Bitte beachten Sie, dass die Convention in englischer Sprache stattfindet.

Save the date!

Am Samstag, den 19. Oktober, findet die 7. Edition der International Convention of University Presses statt. Tickets sind in den kommenden Wochen hier erhältlich.

Rückblick: International Convention of University Presses 2018.

Die Digitalisierung verändert auch die akademische Verlagsbranche von Grund auf. Neben großartigen Chancen gibt es vielerlei Risiken, die es zu beachten gilt: Auf welche digitalen Veränderungen müssen sich akademische Verlage bei Open Access einstellen? Wo liegen die Gefahren? Welche Vorkehrungen müssen getroffen werden? Die Teilnehmer der 6. Auflage des Internationalen Kongresses der Universitätsverlage erhielten durch Top-Experten tiefe Einblicke in die digitale Transformation der Verlagsbranche.

Die Top-Speaker 2018:

Ein Mann hält einen Vortrag und gestikuliert mit dem Arm

Michael Bhaskar

Mitbegründer und Verlagsleiter von CANELO, England

Mitbegründer und Verlagsleiter von CANELO, England

Sprach dieses Jahr zum Thema digitale Umwälzungen und dem Einzug von Open Access in die akademische Verlagswelt.

2133-University Presses-Sven Fund

Sven Fund

Gründer von fullstopp, Dozent an der Humboldt-Universität und Experte für die digitale Transformation der Verlagsbranche

Gründer von fullstopp, Dozent an der Humboldt-Universität und Experte für die digitale Transformation der Verlagsbranche

Sprach auf der diesjährigen Convention über Digitalisierung und die damit einhergehenden Entwicklungen und Veränderungen in der akademischen Verlagsbranche.

Drei Personen bei einem Business Meeting im Business Club

Full Access. Full Service: mit der Dauerkarte Business & Konferenzen

5 Tage lang, von 8.30 bis 19.30 Uhr – mehr Messe geht nicht! Mit dem Business & Konferenzen Ticket nutzen Sie alle Angebote und Services des Business Clubs, sind bei allen Konferenzen dabei und treffen bei der Eröffnungszeremonie Stars und Größen der Publishing- und Medienbranche.

Jetzt Ticket buchen