Skip to main content

 

Plan your visit to the fair

„Im Wahn - die amerikanische Katastrophe“ Autoren Klaus Brinkbäumer & Stephan Lamby im Gespräch mit Ulrich Timm

Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby begannen im Juni 2019 mit ihren Recherchen, als Donald Trump seine Kampagne für die Wiederwahl eröffnete.

Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby begannen im Juni 2019 mit ihren Recherchen, als Donald Trump seine Kampagne für die Wiederwahl eröffnete. Sie waren beim Vorwahlkampf der Demokraten und beim Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump dabei. Immer wieder recherchierten Brinkbäumer und Lamby im Weißen Haus und trafen die Stars der amerikanischen Medienwelt. Sie spürten zudem auf, wie sich die USA seit Jahrzehnten von ihren eigenen Idealen entfernten, und warum aus der ehemals angesehenen Nation ein Land wurde, das so viele Feinde hat. Von Januar 2020 an verfolgten sie die Ausbreitung des Corona-Virus in den USA und wurden Zeugen, wie der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz eine landesweite Protestwelle gegen Rassismus und Polizeigewalt auslöste.

Der Dokumentarfilm „Im Wahn. Trump und die amerikanische Katastrophe“ von Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby läuft am 26. Oktober 2020 um 22:50 Uhr im Ersten.

• Klaus Brinkbäumer/Stephan Lamby: „Im Wahn“, C.H. Beck Verlag 

• Moderation: Ulrich Timm

Discussion

iCal
-

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Germany

German
ARD
10,00 €
Order ticket

Participants

Klaus Brinkbäumer

Stephan Lamby

Ulrich Timm