Direkt zum Inhalt

Noch 103 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Die Frankfurter Buchmesse bietet Programm vor Ort und digitale Formate

Die Frankfurter Buchmesse 2020 ist coronabedingt eine Sonderedition – ein Programm vor Ort, kombiniert mit zukunftsweisenden digitalen Formaten. Grundlage für die Durchführung der Frankfurter Buchmesse auf dem Messegelände ist ein detailliertes Gesundheits- und Hygienekonzept. Dieses setzt die dann geltenden Schutzverordnungen des Landes Hessen um und gewährleistet die Sicherheit der an der Messe teilnehmenden Besucher*innen, Aussteller*innen und Mitarbeiter*innen.

Das digitale Rahmenprogramm deckt mit vielen Angeboten die Anforderungen sowohl der Teilnehmer*innen vor Ort als auch der virtuell zugeschalteten Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt ab: Unternehmens- und Produktpräsentationen, Anlässe und Formate zur Geschäftsanbahnung, Kontaktaufnahme mit Geschäftspartnern, Markttrends und Weiterbildung.

Virtuelles Aussteller-Informationsgespräch 4. Juni 2020

Virtuelles Aussteller-Informationsgespräch 04.06.2020

Virtuelles Pressegespräch zur aktuellen Messeplanung

Virtuelles Pressegespräch 28.05.2020

Stimmen unserer Kund*innen und Partner*innen

Auf einen Blick: die Frankfurter Buchmesse 2020

Kultur ist relevant. Literatur ist relevant. Gerade jetzt. Deshalb findet die Frankfurter Buchmesse statt – in besonderer Form: teils physisch auf dem Messegelände und in der Stadt, teils virtuell mit neuen digitalen Formaten.

Weitere Informationen auch zu den virtuellen Angeboten folgen

Aktueller Planungsstand

Die Frankfurter Buchmesse 2020 findet vom 14. bis 18. Oktober 2020 statt.

Fachbesuchertage sind vom 14.- 18. Oktober.
Am Wochenende (17. und 18. Oktober) ist die Frankfurter Buchmesse zusätzlich für das Publikum geöffnet.

Die Frankfurter Buchmesse wird in diesem Jahr eine Sonderedition sein, mit insgesamt vergrößerten Standflächen und verbreiterten Gängen. Das bedeutet nach aktuellem Stand im einzelnen: 

Zugelassene Besucherzahl:
Die Zahl der auf dem Gelände zeitgleich zugelassenen Besucher*innen richtet sich nach der im Oktober belegten Bruttofläche.

Einlass:
Der Einlass erfolgt kontaktlos nach Vorabregistrierung und Selbstauskunft über den Gesundheitszustand.

Hallenbelegung:
Derzeit konzentriert sich die Planung auf sechs Hallenebenen (Hallenebenen 3.0 und 3.1, 4.0, 4.1 sowie 6.0 und 6.1).

Platzierung:
Die Platzierung wird voraussichtlich Mitte Juli abgeschlossen sein.

Standfläche:
Wir vergrößern Ihren Stand, damit ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Mitmenschen eingehalten werden kann. Die kleinstmögliche Standfläche wird 8 m² betragen. Aussteller, die 4 gebucht haben, erhalten ohne Mehrkosten weitere 4 dazu. Alle weiteren Standgrößen werden ebenso nach einem Staffelmodell kostenneutral aufgestockt.

Gangbreiten: 
Darüber hinaus wird jedem Stand 1,5 Meter der davor liegenden Gangbreite als zusätzliche Kommunikationsfläche zugeschlagen. Die Gangbreite in den Hallen liegt zwischen 6-8 Meter.

Rechtehandel:
Das literarische Agentenzentrum - LitAg (neuer Standort in Halle 6.1) steht in diesem Jahr auch Lizenzverantwortlichen aus Verlagen zur Verfügung.

Workspaces:
Zusätzlich zu dem Angebot, einen Stand zu mieten, bietet die Frankfurter Buchmesse Interessierten tageweise in jeder Hallenebene Arbeitsplätze in den Frankfurt Workspaces zur Miete an.

Bühnen:
Die Großbühnen werden in diesem Jahr weitestgehend durch digitale oder entzerrte, physische Angebote ersetzt.

Buchverkauf:
Besucher*innen können am Messe-Samstag und Messe-Sonntag Bücher zum gesetzlich gebundenen Ladenpreis kaufen.

Registrierung und Ticketkauf:
Sind nach einer Vollregistrierung und Selbstauskunft ausschließlich online möglich.

Ticketshop für Fachbesuchertickets:
Öffnet voraussichtlich im August 2020.

Presseakkreditierung:
Journalisten können sich ebenfalls ausschließlich online akkreditieren.

Unser Hygienekonzept: Gangbreiten, Mindestabstände, Besucherführung

Ausstellerinformation

COVID-19 Hygienekonzept

Unser Hygienekonzept zur Durchführung der Veranstaltung wird laufend anhand neuer Erkenntnisse und Vorgaben aktualisiert.

Download

Der aktuelle Hallenplan

Bei der Hallenbelegung konzentriert sich die Planung auf sechs Hallenebenen (Hallenebenen 3.0 und 3.1, 4.0, 4.1 sowie 6.0 und 6.1).

Bei Fragen, einfach fragen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Nachricht senden

Noch Fragen?

Haben Sie noch weitere Fragen zu Themen wie Standbau, Hallenbelegungen oder digitale Angebote? Antworten auf diese und weitere häufig gestellten Fragen finden Sie auf unserer FAQ-Seite.