Direkt zum Inhalt

Noch 31 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

THE ARTS+/B3 The Future of Culture Festival

 

Die diesjährige Edition von THE ARTS+  bringt einige der innovativsten Denkerinnen, Kreativen und Kulturschaffenden aus der ganzen Welt zusammen. In der Halle 4.1 der Frankfurter Buchmesse werden sie gemeinsam die Zukunft von Kultur und Kreativität im digitalen Zeitalter erforschen, diskutieren und gestalten.

THE ARTS+ ist Messe, Ausstellung und interdisziplinäres Festival zugleich. Es ist eine spektakuläre dynamische Plattform, die das Potential der Digitalisierung und neuer Technologien für die Kultur- und Kreativindustrie in den Fokus rückt, indem sie eine branchenübergreifende Interaktion fördert und zentrale Fragen stellt:

 

 

 

"Wie können wir die Kulturwirtschaft revolutionieren und ihre Regeln neu definieren?", "Wie kann man sich über den Hype von Innovation und Kollaboration hinaus weiterentwickeln?", "Wie kann Technologie den Zugang zur Kultur erleichtern und das Publikum stärken?"

In diesem Jahr erforscht das Festival die Schnittstellen zwischen Kunst, Kultur und Technologie noch intensiver als zuvor: Erstmals kooperiert THE ARTS+ mit der B3 Biennale des bewegten Bildes und der renommierten B3-Ausstellung, die Film, Medien, Games, und technologiebasierte Installationskunst umfasst.

 

 

Was Sie bei THE ARTS+/B3 erwartet

  • THE ARTS+: Ein Festival zur Zukunft der Kultur.
  • MEET: Treffen Sie auf Entscheidungsträger aus Politik, Kreation, Tech und Kulturinstitutionen.
  • EXPLORE: Entdecken Sie technologische Innovationen, die es Ihnen ermöglichen, kulturelle Inhalte in neue Geschäftsmöglichkeiten zu verwandeln.
  • BE INSPIRED: Lassen Sie sich von Best Practices der Schlüsselakteure und -akteurinnen der Branche inspirieren.
  • BUILD: Bauen Sie Ihr Netzwerk weiter aus.
  • BOOST: Stärken Sie Ihr Skill-Set mit fundierten Kenntnisse zu Innovationen und wertvollen neue Kontakten.
THE ARTS+ auf der Frankfurter Buchmesse

Neu in 2019: THE ARTS+ und B3

In diesem Jahr kooperiert THE ARTS+ mit der B3 Biennale des bewegten Bildes der Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG). Dazu Staatsministerin Angela Dorn: “Wenn sich die kreativsten Köpfe der Welt in Frankfurt treffen, dann setzt das Kräfte frei, die auch den heimischen Künstlern und Medienschaffenden zu Gute kommen.“

Mehr über die Kooperation

Der Mittelpunkt der Kreativindustrie

Benno Führmann beim Buchmesse Film Award

Fokus: Film

Sie erwarten die neuesten Trends und Entwicklungen im audiovisuellen Storytelling: THE ARTS+ vereint mit Fokus: Film Profis aus der Buch- und Filmbranche.

Das Magazin von The ARTS+

News im THE ARTS+ Magazin

Lesen Sie informative Interviews über Künstliche Intelligenz und Berichte ehemaliger Teilnehmer oder machen sich ein Bild von der letzten Awardverleihung. Im Magazin-Bereich von THE ARTS+ finden Sie spannende News-Beiträge aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Technologie und Politik. Entdecken Sie die Vielfalt von THE ARTS+.

Die Highlights des Future of Culture Festivals

THE ARTS+ - Future of Culture Festival

Top-Speaker

Elise by Olson bei THE ARTS+

Elise By Olsen

Redakteurin, Herausgeberin, Kuratorin
Elise By Olsen hat im Rahmen zahlreicher Kunst- und Modeprojekte mit Organisationen wie dem British Fashion Council, 89plus, Business of Fashion, Thaddaeus Ropac, Central Saint Martins, TEDx und Marken wie Galeries Lafayette, AnOther Magazine, SSENSE und Gucci zusammengearbeitet.

Redakteurin, Herausgeberin, Kuratorin
Elise By Olsen hat im Rahmen zahlreicher Kunst- und Modeprojekte mit Organisationen wie dem British Fashion Council, 89plus, Business of Fashion, Thaddaeus Ropac, Central Saint Martins, TEDx und Marken wie Galeries Lafayette, AnOther Magazine, SSENSE und Gucci zusammengearbeitet.

Sie ist als Chefredakteurin des neuen Wallet-Magazins tätig, das sich für einen kritischen Dialog innerhalb der Modebranche einsetzt – die Geschäfte, das Geld, die Politik. Elise By Olsen rückte in Wallet bereits Themen wie Autorität, Publishing, Bildung, Einzelhandel und Casting in den Fokus. Sie adressiert Vertreter einer zunehmend globalisierten Branche, die über finanziellen und politischen Einfluss verfügen. Vor der Gründung des Wallet-Magazins wurde Elise By Olsen im Alter von 13 Jahren von der internationalen Presse als „jüngste Chefredakteurin der Welt“ gewürdigt.

Camerun James Wilsun bei THE ARTS+

Cameron-James Wilson

Britischer Modefotograf und Visual Artist
Cameron-James Wilson war bereits mehr als zehn Jahre in der Modebranche tätig, als er auf der Suche nach Inspiration ein neues Medium für sich entdeckte. Er begann, mit 3D-Modellierung und CGI zu experimentieren und kreierte Shudu – das erste digitale Supermodel der Welt.

Britischer Modefotograf und Visual Artist
Cameron-James Wilson war bereits mehr als zehn Jahre in der Modebranche tätig, als er auf der Suche nach Inspiration ein neues Medium für sich entdeckte. Er begann, mit 3D-Modellierung und CGI zu experimentieren und kreierte Shudu – das erste digitale Supermodel der Welt.

Inzwischen hat er mit The Diigitals eine Agentur für digitale Modellierung gegründet. Diese hat sich zum Ziel gemacht, das Potential der 3D-Modellierung in der Modebranche und ihre Anwendungsmöglichkeiten für Marken aufzuzeigen. Cameron setzt sich für Diversität in der Mode- und Digitalwelt sowie für die Zusammenarbeit mit Schwellenländern und unterrepräsentierten Bevölkerungsgruppen ein.

Diane Drubay bei THE ARTS+

Diane Drubay

Künstlerin und Museumsgründerin
Diane Drubay treibt seit 2007 auf internationaler Ebene einen Wandel der Museen voran. Im Mittelpunkt ihrer Zukunftsvision steht ein respektvoller Umgang der Menschen miteinander und mit der Erde, der durch Museen bestärkt und gefördert wird.

Künstlerin und Museumsgründerin
Diane Drubay treibt seit 2007 auf internationaler Ebene einen Wandel der Museen voran. Im Mittelpunkt ihrer Zukunftsvision steht ein respektvoller Umgang der Menschen miteinander und mit der Erde, der durch Museen bestärkt und gefördert wird.

Diane Drubay ist sowohl die Initiatorin der Bewegung We Are Museums als auch die Gründerin des Museum Think Tank Berlin und der Agentur Buzzeum, die Digitalstrategien für Museen erarbeitet. Sie ist zudem Co-Gründerin von Museomix und die derzeitige Kuratorin der Konferenz Museum Connections. Zuvor war sie im französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation sowie im Henner Museum in Paris tätig.

Natalie Weidenfeld bei THE ARTS+

Dr. Nathalie Weidenfeld

Autorin
Dr. Nathalie wurde in Frankreich geboren und wuchs zweisprachig auf. Sie studierte Amerikanische Kultur- und Literaturwissenschaft und promovierte 2005.

Autorin
Dr. Nathalie wurde in Frankreich geboren und wuchs zweisprachig auf. Sie studierte Amerikanische Kultur- und Literaturwissenschaft und promovierte 2005.

Sie war als Dozentin an der LMU für den Bereich Filmtheorie und Filmanalyse angestellt und publizierte wissenschaftliche und belletristische Werke.

Kenza Ait Si Abbou auf der Frankfurter Buchmesse

Kenza Ait Si Abbou Lyadini

Senior Managerin für Robotik und Künstliche Intelligenz
Als Senior Managerin für Robotik und Künstliche Intelligenz bei der Deutschen Telekom setzt sich Kenza Ait Si Abbou Lyadini für RPA- und KI-Lösungen im IT-Bereich des Unternehmens ein. Sie berät die Geschäftsbereiche der Deutschen Telekom in allen Fragen rund um Robotik und KI.

Senior Managerin für Robotik und Künstliche Intelligenz
Als Senior Managerin für Robotik und Künstliche Intelligenz bei der Deutschen Telekom setzt sich Kenza Ait Si Abbou Lyadini für RPA- und KI-Lösungen im IT-Bereich des Unternehmens ein. Sie berät die Geschäftsbereiche der Deutschen Telekom in allen Fragen rund um Robotik und KI.

Zudem unterstützt sie die Unternehmen bei der Identifizierung von Anwendungsfällen für Automatisierungen und KI sowie der Entwicklung der besten Lösungen für ihre Bedürfnisse. Kenza Ait Si Abbou Lyadini studierte Telekommunikationstechnik in Spanien, Projektmanagement in Deutschland und Chinesisch als Fremdsprache in China.

Nachdem sie einige Jahre in der Hardware-Entwicklung in Spanien tätig gewesen war, legte sie 2010 einen beruflichen Zwischenstopp bei der Weltausstellung in Shanghai ein, bevor sie 2011 ihre Tätigkeit bei T-Systems in Berlin aufnahm. Sie hat bereits eine Vielzahl von Großprojekten für die Deutsche Telekom erfolgreich gestemmt, dazu gehörten ITC-Outsourcing-Ausschreibungen, agile Transformationen und der Einsatz neuer IT-Applikationen und Netzwerkarchitekturen.

Im Dezember 2018 wurde sie mit dem Digital Female Leader Award in der Kategorie IT/Tech ausgezeichnet. Im April 2019 erhielt sie den Engineer Powerwoman Award der Deutschen Messe für ihr Engagement und den Einsatz für mehr Diversität in der IT- und KI-Welt.

Qurin Berg bei THE ARTS+

Quirin Berg

Geschäftsführer und Filmproduzent
Im Jahr 2003 gründeten Quirin Berg und Max Wiedemann gemeinsam die Filmproduktionsfirma Wiedemann & Berg. Im Jahr 2010 folgte die Gründung von W&B Television.

Geschäftsführer und Filmproduzent
Im Jahr 2003 gründeten Quirin Berg und Max Wiedemann gemeinsam die Filmproduktionsfirma Wiedemann & Berg. Im Jahr 2010 folgte die Gründung von W&B Television.

Die Kombination von Kino und Fernsehen, der Fokus auf hochwertige und kommerzielle Projekte, Pioniergeist, ein tolles Team und die frühe Kollaboration mit herausragenden kreativen Köpfen machen Wiedemann & Berg zu einem der erfolgreichsten Produktionsunternehmen in Deutschland. Die Kinoproduktion „Das Leben der Anderen“ gewann 2006 den Oscar® als bester fremdsprachiger Film.

Die Projekte decken ein breites Spektrum ab, dazu gehören nicht nur Fernsehfilme und Serien für alle führenden deutschen Sender, sondern auch gefeierte und international ausgezeichnete Mini-Serien wie „Mitten in Deutschland: NSU“ und „Tannbach – Schicksal eines Dorfes“. Das Unternehmen übernimmt eine Vorreiterrolle, was sich z. B. darin zeigt, dass es die erste deutsche Pay-TV-Serie für TNT Series/Turner Broadcasting produziert hat.

Ihre Serie „4 Blocks“ genießt inzwischen Kultstatus. Die Produzenten und ihre Produktionen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.  

Frau am Laptop Social Media Nutzung

Gefällt mir: THE ARTS+/B3 in den sozialen Medien

THE ARTS+ ist nicht nur im Oktober, sondern das ganze Jahr – auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Erleben Sie immer zuerst, was passiert: Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Instagram oder LinkedIn.

Facebook

Hier blicken Sie auch hinter die
Kulissen des Festivals zur Zukunft
der Kreativ- und Kulturwirtschaft.

Twitter

Kein Interview und keine News
von THE ARTS+ und aus der Branche
mehr verpassen.

Instagram

Live-Einblicke mit aktuellen Storys
rund um THE ARTS+ gibt’s nur hier.

LinkedIn

Lassen Sie ihr digitales Netzwerk wachsen –
mit den Playern der Branche.

Ihr perfekter Standort

Bei THE ARTS+ im Herzen der Messe fallen Sie auf: entweder mit dem Gallery Stand oder dem Empty Floor Space-Stand.

Ausstellungsstand bei The Arts+ auf der Frankfurter Buchmesse

Gallery Stand

Gallery Stand: Wollen Sie Ihre Marke oder Ihr Produkt im Rahmen einer kleinen Präsentation in Szene setzen? Dann ist die vorgebaute und sofort einsatzbereite Standlösung von 4 bis 16 Quadratmetern ideal für Sie.

THE ARTS+ auf der Frankfurter Buchmesse

Empty Floor Space

Empty Floor Space-Stand: Ganz nach Ihren Vorstellungen. Präsentieren Sie das Look und Feel Ihrer Marke, indem Sie Ihre leere Standfläche gestalten, wie Sie möchten.

Nicht die Zukunft verpassen

Werden Sie Teil von THE ARTS+/B3: Jetzt Ticket sichern und die Zukunft mitgestalten.

Mehr über THE ARTS+ erfahren? Jetzt zum Newsletter anmelden

THE ARTS+ Newsletter

Es gibt so viele Gründe, warum Sie sich anmelden sollten.

Neuigkeiten, Angebote, Veranstaltungen und vieles mehr! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

* Pflichtfeld
Ihre Einverständniserklärung können Sie jederzeit widerrufen. Einen Abmelde-Link finden Sie am Ende jeder E-Mail.