Direkt zum Inhalt

 

Planen Sie Ihren Messebesuch

Gesund und sicher in der Festhalle

Verhaltensrichtlinien für die ARD-Buchmessenbühne

Wir möchten, dass Sie sich bei Ihrer Teilnahme am Programm auf der ARD-Buchmessenbühne rundum wohlfühlen. Deshalb hat die Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit der Messe Frankfurt behördlich abgestimmte Maßnahmen und Verhaltensrichtlinien für Hygiene und Infektionsschutz entwickelt.

Bitte helfen Sie mit, dass die Festhalle auch in Zeiten der Corona-Pandemie ein sicherer Ort für alle ist.

Angesichts steigender Infektionszahlen in Frankfurt am Main und bundesweit werden die Veranstaltungen auf der ARD-Buchmessenbühnen ohne Publikum stattfinden. Für die anwesenden Personen (Bühnengäste, Mitarbeiter*innen, Journalist*innen …) gelten die unten stehenden Verhaltensrichtlinien:

 

 

hygienekonzept-onlineticket

Tickets online kaufen. Das Ticket für Ihre Teilnahme am Veranstaltungsprogramm in der Festhalle erhalten Sie ausschließlich online und damit kontaktlos – nach namentlicher Registrierung und für einen bestimmten Tag bzw. eine Abendveranstaltung.

hygienekonzept-selbsterklaerung

Selbsterklärung am Tag vor der Veranstaltung. Das Ticket wird erst nach dem Ausfüllen einer Selbsterklärung zu COVID-19 gültig, die Sie 24 Stunden vor dem Event per E-Mail erhalten. Je nach Beantwortung der Fragen oder bei Verdachtsfällen vor Ort kann eine Abklärung durch medizinisches Fachpersonal („Medical Clearing“) erforderlich werden. Eine Verweigerung des Zutritts zur Veranstaltung ist nicht ausgeschlossen.

hygienekonzept-fieber

Nur symptomfrei aufs Messegelände! Zum Schutz Ihrer Mitmenschen sehen Sie bitte bei Verdacht auf eine Erkrankung mit COVID-19 oder einer anderen ansteckenden Krankheit vom Besuch der Veranstaltung ab.

hygienekonzept-maskenpflicht

Mund und Nase bedecken. Zum Schutz aller Teilnehmer ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Aufenthalts in den Gebäuden der Messe Frankfurt vor, während und nach der Veranstaltung zwingend notwendig. Die Maske darf ausschließlich dann abgenommen werden, wenn Sie einen Sitzplatz in entsprechendem Abstand zu anderen Personen bzw. Ihre Position auf der Bühne eingenommen haben.

Ein Face Shield stellt keine zulässige Alternative zur Mund-Nasen-Bedeckung dar.

hygienekonzept-abstand

Mit Abstand die beste Veranstaltung. Wir bitten Sie – wo immer möglich – die bewährten 1,5 Meter Mindestabstand zu anderen Personen einzuhalten. Abstandsmarkierungen und die Wegeführungen bieten dabei Orientierung. Die Sitzplätze im Zuschauerraum sind so angeordnet, dass der Mindestabstand gewährleistet ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für Personen aus einem Haushalt diesbezüglich keine Ausnahmen machen können.

hygienekonzept-niesen

Schützen Sie andere durch Ihr Verhalten. Niesen oder husten Sie in die Armbeuge – am besten mit 1,5 Meter Mindestabstand und abgewandt von anderen Personen. Bitte verzichten Sie auch auf Händeschütteln und sonstigen Körperkontakt. Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände. Es stehen ausreichend Desinfektionsmittelspender für zusätzliche Handhygiene zur Verfügung.

hygienekonzept-gastro

Essen und Trinken? Aber sicher! An den Cateringständen in und um die Festhalle wird wie überall in der Gastronomie streng auf Hygiene geachtet.
Bitte nehmen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung erst ab, sobald Sie einen Platz in den für den Verzehr vorgesehenen Bereichen eingenommen haben.

Und das tun wir noch für den Schutz Ihrer Gesundheit:

  • Beschränkung der Teilnehmerzahl und entzerrte Anordnung der Sitzplätze zur Wahrung des Mindestabstands zwischen Personen
  • Beachtung der aktuell gültigen Einreise- und Quarantänebestimmungen
  • Hinweisschilder zu Hygieneregeln, Abstandsmarkierungen etc.
  • Anpassung von Reinigungsintervallen und Intensivierung der Reinigung von höherfrequentierten Bereichen und Flächen
  • Belüftung der Festhalle ausschließlich durch Frischluftzufuhr (keine Umluft)
  • Ausführliche Unterweisung des vor Ort eingesetzten Personals bzgl. der Verhaltensrichtlinien und Schutzmaßnahmen
  • Service- und Sicherheitspersonal sorgt vor Ort und per Video-Monitoring für Vermeidung von Menschenansammlungen und Einhaltung der allgemeinen Regeln
  • Anpassung der Maßnahmen an neue infektiologische Erkenntnisse, aktuelle Empfehlungen und veränderte behördliche Vorgaben auf Grund der dynamischen Entwicklung der Pandemie

    Stand: 12. Oktober 2020
Bei Fragen, einfach fragen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Nachricht senden