Direkt zum Inhalt

Noch 13 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Wird geladen ...
Zurück
Eva von Redecker

© Paula Winkler

Eva von Redecker

forscht zu Fragen der Kritischen Theorie und der feministischen Philosophie. Ihr Buch „Revolution für das Leben“, das im September erschienen ist, untersucht Protestbewegungen wie „Black Lives Matter“ und „Fridays for Future“ als Kritik am kapitalistischen System und Beginn einer Revolution für das Leben und die Solidarität.

Eva von Redecker, geboren 1982, hat in Kiel, Tübingen, Cambridge und Potsdam Philosophie studiert. Von 2009 bis 2019 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität, wo sie als stellvertretende Direktorin das "Center for Humanities and Social Change" mit aufbaute. Sie arbeitet derzeit an ihrer Habilitation und ist freischaffend publizistisch tätig. Sie ist auf einem Biohof aufgewachsen und hat dort Erdbeeranbau, Direktvermarktung und Pferdezucht gelernt. Heute lebt sie wieder auf dem Land, in einer Wissenschafts- und Künstler*innenkolonie in Brandenburg.

Veranstaltungsteilnahme(n):

ARD-Buchmessenbühne
ARTE es wird Zeit - Whale-watching in der Festhalle. Rettung der Natur und das Diktat der Ökonomie.
Das Blaue Sofa
Eva von Redecker: Revolution für das Leben Philosophie der neuen Protestformen - S. Fischer Verlag
Zurück