Direkt zum Inhalt

Noch 324 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Zurück
Hilmar Klute

© Jan Konitzki

Hilmar Klute

Hilmar Klute ist ein deutscher Journalist und Sachbuchautor. Geboren wurde er 1967 in Bochum, zog dann aber nach München, um ab 2009 für die Süddeutsche Zeitung zu schreiben. Dort verantwortet er seit 2010 die beliebte Kolumne „Streiflicht“. Neben seiner journalistischen Tätigkeit veröffentlichte Klute mehrere Sachbücher. Größere Aufmerksamkeit wurde ihm 2012 mit dem Titel „Wir Ausgebrannten: Vom neuen Trend, erschöpft zu sein“ zuteil, der im Diederichs Verlag erschien. Klute ergründet darin den Burn-out als eine Modeerscheinung, hinter der sich Egoismen und Selbstbezogenheit verstecken. Diese Polemik wendet sich insbesondere gegen die Nutznießer der neuen Befindlichkeit in Form von zahlreichen kostspieligen Therapieangeboten. Im Berliner Galiani Verlag brachte Klute 2015 ein Buch über das Leben des Dichters Joachim Ringelnatz unter dem Titel „War einmal ein Bumerang“ heraus.

Veranstaltungsteilnahme(n):

16.10.2020
ARD-Buchmessenbühne
NDR Kultur BücherLeben extra Die Ober- und Unterkämpfe des Lebens. Neue Bücher im Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse
20.11.2020
Circulo de Bellas Artes
Conexion Alemania/Connection Germany
Zurück