Direkt zum Inhalt

Noch 53 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Future Frankfurt

Unsere Vision der Frankfurter Buchmesse 2019 bis 2023

Gut aufgestellt - Für die Zukunft des Publishing

Die internationale Plattform für das Content-Business der Zukunft

In den kommenden Jahren entwickeln wir die neue Frankfurter Buchmesse kontinuierlich weiter: Sie wird noch stärker zur Plattform für das Content-Business der Zukunft – und an 365 Tagen im Jahr Ihren professionellen Anforderungen ans Publishing gerecht

Unser Ziel: Gemeinsam mit Ihnen ein außergewöhnliches Event auf die Beine zu stellen. Heute, morgen, 2023 und darüber hinaus.

 

Das Neueste zu Future Frankfurt finden Sie immer zuerst hier. Bitte schauen Sie regelmäßig auf dieser Seite vorbei.

Aktuelle Informationen

Wie wir die Frankfurter Buchmesse Schritt für Schritt verändern

Frankfurter Buchmesse - Future Frankfurt: unser Weg in die Zukunft

Die Festhalle: Der neue Ort für den Rechte- und Lizenzhandel

Bereits 2019 können Sie mit Ihren Geschäftspartnern an einem neuen Ort verhandeln: Das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) zieht von Halle 6.3 in die Festhalle auf dem Messegelände. Hier treffen Sie Literaturagenten und Scouts aus über 30 Ländern.

Bereits 2019 können Sie mit Ihren Geschäftspartnern an einem neuen Ort verhandeln: Das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) zieht von Halle 6.3 in die Festhalle auf dem Messegelände. Hier treffen Sie Literaturagenten und Scouts aus über 30 Ländern.

Frankfurt Audio: Wer nicht lesen will, kann hören
In unserem neuen, prominenten Areal vereinen wir die Welt der Hörbücher, Podcasts und Smartspeaker.

Das BOOKFEST: vom Messegelände in die Metropole
Das internationale Festival der Frankfurter Buchmesse bringt Kultur, Geschichten und Ideen in Bars, Hotels und Clubs. Kurz gesagt: Die ganze Mainmetropole wird zur Bühne.

Neue Themenräume: sichtbarer und zugänglicher
Für Aussteller verbessern die neuen Themenräume hallenübergreifend die Sichtbarkeit und Zugänglichkeit von Fachthemen.

Matchmaking: mehr Möglichkeiten
Verbesserte Matchmaking-Möglichkeiten in der Frankfurter Buchmesse-App und auf der Messe erleichtern Ihnen das Suchen und Finden der spannendsten Gesprächspartner.

Frankfurter Buchmesse - Future Frankfurt: Unser Weg in die Zukunft

Halle 1 und 3: neue Bereiche und das Fenster zur Stadt

Als Aussteller aus dem Bereich Literatur, Sachbuch, Kinderbuch oder aus einer anderen Themenwelt finden Sie Ihr neues zu Hause in den Hallen 3 und 1. Letztere beschert Ihrem Stand nicht nur viele Besucher – durch die große Nähe zur City und zur U-Bahnstation Festhalle/Messe – sondern bietet auch noch ein besonderes Highlight: Durch die neue Glasfront an der Ostseite wird Halle 1 zu einem der eindrucksvollsten Orte auf der Frankfurter Buchmesse.

Als Aussteller aus dem Bereich Literatur, Sachbuch, Kinderbuch oder aus einer anderen Themenwelt finden Sie Ihr neues zu Hause in den Hallen 3 und 1. Letztere beschert Ihrem Stand nicht nur viele Besucher – durch die große Nähe zur City und zur U-Bahnstation Festhalle/Messe – sondern bietet auch noch ein besonderes Highlight: Durch die neue Glasfront an der Ostseite wird Halle 1 zu einem der eindrucksvollsten Orte auf der Frankfurter Buchmesse.

Halle 4: Hier treffen sich die internationalen Player
Internationale Aussteller der Halle 5 wechseln 2020 in Halle 4. Hier etablieren wir einen neuen Hotspot für das internationale Publishing. Halle 4.2 bleibt dabei der gewohnte Standort der Wissenschaftsverlage. Als Aussteller aus Halle 4.1 ziehen Sie in die frisch renovierte Halle 1.

Frankfurter Buchmesse - Future Frankfurt: Unser Weg in die Zukunft

Halle 5: bereit für internationale Aktivitäten

In 2023 ist die Halle 5 bezugsfertig.

In 2023 ist die Halle 5 bezugsfertig.

Wir sind kontinuierlich dabei, die Frankfurter Buchmesse weiter zu verbessern und zu entwickeln. Sobald es weitere Informationen gibt, finden Sie diese hier.

Wie sich die Hallen noch verändern werden? Erfahren Sie hier im Frühsommer 2019

Ihre Vorteile von Future Frankfurt: wertvolle Begegnungen und erfolgreiches Business

Intensiver Publikumskontakt 

Der direkte Draht zum Publikum wird quer durch alle Marktsegmente wichtiger. Auf der Frankfurter Buchmesse treffen Sie als Aussteller oder Fachbesucher auf Ihre Zielgruppen – „live und in Farbe“, persönlich und begleitet von weltweiter Resonanz in den sozialen Medien. Hier sind einige neue Maßnahmen für Ihren B2C-Erfolg.

Passgenaue Business-Partner

Ob professionelle Fachcommunity oder gemeinsames Herzensthema: Passgenaue Begegnungen entstehen dann, wenn die Anzahl, Dichte und Vielfalt an Experten steigt. Um die Themenvielfalt weiter zu erhöhen, entwickeln wir fortlaufend neue Begegnungsformate – also auf Ihren Bereich zugeschnittene Areale und Angebote.

Modernisierte Messe-Infrastruktur

Zahlreiche Aussteller finden sich ab 2020 an neuen Orten wieder – mit dem Potenzial für unerwartete Begegnungen, die ihr Business voranbringen. Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit der Technischen Universität Darmstadt unter dem Titel „Frankfurter Buchmesse für alle“ ein Forschungsprojekt zur Barrierefreiheit auf der Messe durchgeführt. Als Ergebnis dieser Studie haben wir bereits damit begonnen, die Laufwege und Schilder auf dem Messegelände sowie die Anzahl der Sitzplätze zu verbessern. So wird sichergestellt, dass alle Besucher schnell den Weg zum nächsten Meeting finden, dass Menschen mit besonderen Bedürfnissen Zugang zu allen Bereichen und Veranstaltungen auf dem Messegelände haben und dass unsere Wochenendgäste auf der Buchmesse viel Zeit verbringen können.

 

Fragen und Antworten zu Future Frankfurt

Weshalb wird die Frankfurter Buchmesse umstrukturiert?

Die Umstrukturierung der Frankfurter Buchmesse wird notwendig, da die Betreiberin des Messegeländes, die Messe Frankfurt, größere Modernisierungsmaßnahmen an der Halle 6 durchführt und die Halle 5 ab Oktober 2019 abgetragen und bis 2023 neu gebaut wird.

Welche Änderungen sind 2019 geplant?

Erste Maßnahmen greifen bereits im Oktober 2019: Die technische Sanierung der ursprünglich mehr als 35 000 Quadratmeter großen Ausstellungshalle 6 begann direkt nach dem Ende der Buchmesse 2018. Das Gebäude wurde weitgehend entkernt und die gesamte Lüftungs-, Elektro-, Kälte- und Heizungstechnik sowie die Sanitärtechnik und die Gastronomiebereiche erneuert. Durch den großen Flächenbedarf der modernen Haustechnik wird die Ebene 6.3 als Technikzentrale ausgebaut und wird somit zukünftig nicht mehr als Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen.

Die Hallenebenen 6.0, 6.1 und 6.2 stehen Ausstellern im Oktober 2019 zur Verfügung, das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) wird von 2019 an in der Festhalle verortet sein.

Welche Änderungen sind 2020 geplant?

Ab Oktober 2019 wird die Halle 5 abgetragen und neu gebaut. Die neue Halle 5 ist 2023 bezugsfertig. Auf der Frankfurter Buchmesse 2020 werden die Aussteller aus Halle 5.0 größtenteils in die Halle 4.0 umplatziert. Die Aussteller aus Halle 5.1 finden eine neue Heimat in Halle 4.1. Aussteller aus Halle 4 ziehen in die Hallen 1 und 3, die in sich teilweise neu geordnet werden.

Die neue Halle 5 wird nach Fertigstellung 2023 die gleiche Anzahl von Hallenebenen haben (Ebene 5.0 und Ebene 5.1).

Warum ziehen die Literaturagenten 2019 in die Festhalle?

Die Halle 6.3 wird zur Technikhalle umgerüstet und steht daher als Ausstellungsfläche für die Literaturagenten und Scouts nicht mehr zur Verfügung. Für die Agenten wurde ein zentraler Ort gesucht, der eine gute Erreichbarkeit bietet.

Wo werden die internationalen Aussteller aus Halle 5 während der Frankfurter Buchmesse 2020, 2021 und 2022 lokalisiert sein?

Der Großteil der Aussteller der Halle 5 zieht in die Halle 4.0 und 4.1.

Warum ziehen die Aussteller der Halle 5 nicht in Halle 1?

Die Frankfurter Buchmesse ist der weltgrößte Handelsplatz für Rechte und Lizenzen. Daher war es uns wichtig, die Orientierung für Aussteller und Fachbesucher nach Ländern und Sprachregionen beizubehalten und die Wege zwischen den Geschäftspartnern ebenso kurz zu halten wie zwischen Halle 5 und 6. Vor allem die Nähe zu den englischsprachigen Märkten war uns hier wichtig. Daher sind Länder wie z.B. Frankreich, Italien, Spanien, Mittel- und Osteuropa in der an die Halle 6 angrenzenden Halle 4 optimal angebunden. Auch für die Gruppe der deutschsprachigen Aussteller ist es von Vorteil, wenn sich alle Zielländer in einem zusammenhängenden Teil des Messegeländes befinden.

Für die deutschsprachigen Publikumsverlage ist es hingegen von großem Vorteil, die nah an der Stadt gelegenen Halle 1 zu nutzen und das interessierte Publikum unmittelbar an einem der stärksten frequentierten Eingänge zu begrüßen.

Wie lange werden die Bauarbeiten an Halle 5 dauern?

Die neue Halle 5 wird im Oktober 2023 bezugsfertig sein.

Wird es Baulärm durch den Umbau der Halle 5 geben?

In den Jahren 2020, 2021 und 2022, wenn die Halle 5 abgerissen und neu gebaut wird, werden die Bauarbeiten während der Frankfurter Buchmesse ruhen, so dass kein Baulärm zu erwarten ist.

Wird es einen Rückumzug geben, wenn die Halle 5 neu gebaut ist?

Voraussichtlich wird die Halle 5 auch weiterhin als Ausstellungsfläche genutzt, aber es steht zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest, welche Ausstellergruppen in die Halle ziehen werden. Aller Voraussicht nach werden in der neuen Halle 5 weiterhin internationale Aussteller platziert werden.

Sind die Aussteller der Halle 6.0, 6.1 und 6.2 von der Umstrukturierung der Frankfurter Buchmesse betroffen? Wird es auch in diesen Hallenebenen Veränderungen bei den Ausstellern geben?

Die in Halle 6 platzierten Ausstellergruppen (englischsprachige Welt) werden auch ab 2020 dort verortet sein und ggf. um eine weitere Ausstellergruppe erweitert.

Sind durch den Umbau der Halle 6.3 Beeinträchtigungen durch Baulärm zu erwarten?

Nein, die Arbeiten an Halle 6 werden zur Frankfurter Buchmesse 2019 komplett abgeschlossen sein.

Werden die Hallen 3, 4 oder das Forum mittelfristig auch von Umbaumaßnahmen betroffen sein?

Momentan liegen uns keine weiteren Umbau- oder Sanierungspläne der Messe Frankfurt vor.

Müssen wir als Aussteller der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2023 erneut mit einer Neuplatzierung rechnen?

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht sagen, welche Veränderungen oder Anpassungen des Messelayouts für 2023 erforderlich und sinnvoll sein werden. Wir werden frühzeitig ein Konzept für die Messe 2023 erarbeiten, und wir werden unsere Aussteller auf dem Laufenden halten.

Wird die Halle 1 auch nach 2023 bespielt werden?

Nach aktuellem Planungsstand gehen wir davon aus, dass wir die Halle 1 auch weiterhin als Ausstellungsfläche nutzen werden.

Wann erfahre ich meine genaue Platzierung für die Frankfurter Buchmesse 2020?

Über Ihre genaue Platzierung und Ihre Standnummer werden wir Sie wie üblich Mitte Juni 2020 informieren. Selbstverständlich führen wir bei gravierenden Veränderungen schon 2019 Gespräche. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie selber Änderungen in Bezug auf Größe, Standort oder Nachbarschaften wünschen.

Kann ich die Halle 1 während der Frankfurter Buchmesse 2019 besichtigen?

Eine Begehung der Halle 1.1 wird möglich sein. In Halle 1.2 werden voraussichtlich 2019 Umbaumaßnahmen an der Glasfassade vorgenommen werden – das neue „Fenster zur Stadt“ entsteht. Wir gehen jedoch davon aus, dass die Halle 1.2 während der Frankfurter Buchmesse 2019 besichtigt werden kann. Die Hallenebene 1.0 ist eine Logistikfläche und steht Ausstellern nicht zur Verfügung.

Welche Vorschriften gibt es für Eigenbauten in Halle 1 (z. B. max. Bauhöhe etc.)?

Ein Fact Sheet zur Halle 1 mit architektonischen Details finden Sie hier: Factsheet

In Halle 1 gelten die allgemein üblichen technischen Vorschriften. Halle 1.1 gestattet eine maximale Bauhöhe von 4 m und Halle 1.2 eine maximale Bauhöhe von 5 m. In beiden Hallen sind Deckenabhängungen möglich.

Ist der Bereich Science & Business Information von den Umbaumaßnahmen betroffen?

Die wissenschaftlichen Fachverlage werden wie bisher in Halle 4.2 platziert sein.

Steht der Eingang LEA (am Congress Center) weiterhin als Ausstellereingang zur Verfügung?

Ja, der Eingang LEA am Congress Center steht weiterhin als Ausstellereingang zur Verfügung und wird ab 8.00 Uhr geöffnet sein.

Gibt es Änderungen in den Hallen, die nicht unmittelbar von Umbaumaßnahmen betroffen sind (3.0/3.1, Forum)?

Auch in den nicht unmittelbar von Bauarbeiten betroffenen Hallen wird es Veränderungen geben (z. B. neue Areale oder Themenschwerpunkte). Sobald diese Veränderungen feststehen, werden wir sie an die Aussteller kommunizieren.

Gibt es durch die Umbaumaßnahmen Veränderungen am Gesamtkonzept der Frankfurter Buchmesse?

Zur Unterstützung des Lizenzhandels und um internationalen Fachbesuchern optimale Orientierung zu ermöglichen, wird es weiterhin die bekannte Ausstellerstruktur nach Ländern und Sprachregionen geben. Darüber hinaus setzen wir verstärkt auf Themenschwerpunkte, wie Frankfurt Kids, Frankfurt EDU und Areale für Trend- und Zukunftsthemen wie THE ARTS+/B3 oder Frankfurt Audio. Alle unsere Messeprojekte werden auch weiterhin eine internationale Ausrichtung haben und sich sowohl an Fachbesucherinnen und Fachbesucher und an das Publikum richten.

Die Frankfurter Buchmesse wird weiterhin an drei Tagen als Arbeitsmesse für Professionals geöffnet sein, und am Wochenende ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für das lese-, kunst- und kulturinteressierte Publikum bieten.

Dreh- und Angelpunkt ist hier das BOOKFEST. Das Festival der Frankfurter Buchmesse bietet etwas für jeden Geschmack: Von der Bestseller-Lesung auf dem Messegelände bis hin zu Poetry Slams, Tastings und Talk-Runden in Frankfurter Bars und Kulturinstitutionen. In Ergänzung zu bereits etablierten Veranstaltungsformaten wie OPEN BOOKS, dem städtischen Lesefest, können Sie an ungewöhnlichen Orten mitreißende Inszenierungen von Literatur und Geschichten erleben.

Wir arbeiten intensiv daran, den Zugang zur Frankfurter Buchmesse und zu allen hier präsentierten Inhalten zu verbessern. Und uns liegt sehr viel daran, die Aufenthaltsqualität für alle Messeteilnehmerinnen und -teilnehmer zu erhöhen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie jederzeit Ihren Sales Manager oder unser Service-Center.

Bei Fragen, einfach fragen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Nachricht senden
  • Interview

    Frankfurter Buchmesse: Ein Blick in die Zukunft

    In diesem Interview stehen der Direktor der Frankfurter Buchmesse, Juergen Boos, und die Leiterin Marketing & Kommunikation, Katja Böhne, Rede und Antwort zum Buchmessenkonzept „Future Frankfurt” und den zu erwartenden Vorteilen für Aussteller und Besucher.

Messetermine der Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse 2020 – Ehrengast Kanada 14.-18. Oktober 2020

Frankfurter Buchmesse 2021 – Ehrengast Spanien 20.-24. Oktober 2021

Frankfurter Buchmesse 2022 – Ehrengast Slowenien 19.-23. Oktober 2022

Frankfurter Buchmesse 2023 – Ehrengast Italien 18.-22. Oktober 2023

 

Ihr Kontakt zur Frankfurter Buchmesse

Bei Fragen, einfach fragen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Nachricht senden