Direkt zum Inhalt

Boost your creative content

 

THE ARTS+ ist die Schnittstelle zwischen der Verlagsbranche und der internationalen Kreativwirtschaft. Der Fokus liegt hier auf dem Handel mit Creative Intellectual Property, dem geistigen Eigentum. Das umfasst vielfältige Formen von Inhalten: Ideen, Konzepte, Texte und Bilder aus allen Kreativsektoren, wie Film/TV, Musik oder Games.

 

 

THE ARTS+ bringt internationale Verlags- und Content-Profis zusammen, um diesen ein Forum für neue Partnerschaften zu bieten. Dabei dreht sich alles um branchenübergreifende Interaktion und Vermarktung von Creative Intellectual Property. THE ARTS+ zeigt innovative Inhalte, kreative Geschäftsmodelle und branchenrelevante Technologien.

 

Das war THE ARTS+ 2022

THE ARTS+ Woman looking at exhibition

19.-23. Oktober 2022

Ausstellung im Areal

Auch in diesem Jahr wurden bei THE ARTS+ in Halle 4.0 die Themen Medienkunst, Bewegtbild und innovative Medienentwicklungen zur Zukunft der Kreativwirtschaft weltweit vorgestellt. Es waren u.a. unsere Partner B3 Biennale des bewegten Bildes und detektor.fm sowie Mystetskyi Arsenal National Art and Culture Museum Complex, Taipei Book Fair Foundation und València World Capital of Design 2022 mit dabei.

Publishing Perspectives Forum, Congress Center Event Forum, Ebene 2, Raum Spektrum

The Future of Storytelling and Engagement

Live now EN

Executive Talk: Jonny Geller on Books-to-Screen Development

Live now EN

Halle 4.C, Konferenzraum Alliance

Book-to-Film Matchmaking - nur mit Einladung

Live now EN

Ehrengast-Pavillon

Wenn das Buch verfilmt wird

Live now ES

Frankfurt Pavilion

"Der Pfau" von Isabel Bogdan - vom Roman zum Kino-Film

Live now DE
Speaker: Isabel Bogdan, Autorin, "Der Pfau"
und 3 weitere Speaker

S+T+ARTS Day im Rahmen der #fbm22

Auch in diesem Jahr war die Frankfurter Buchmesse Partner von S+T+ARTS und richtete den S+T+ARTS Day aus.

Am S+T+ARTS Day, Freitag, 21.10., wurden Veranstaltungen und Gesprächsformate rund um AI, Fehlinformationen sowie Nachhaltigkeit angeboten. Es wurde die Entwicklung eines revolutionären Rennagenten durch Sony AI präsentiert, sowie die Ausstellung „Glass Room“, die sich mit Desinformationen beschäftigte und der Gewinner des S+T+ARTS Prize 2022 “Antarctic Resolution“.

S+T+ARTS präsentierte sich zudem am Gemeinschaftsstand Innovationsprojekte der Börsenvereinsgruppe (Halle 4.0 H77/79/83).

S+T+ARTS ist eine Initiative der Europäischen Kommission mit dem Ziel, Technologie und künstlerische Praxis bestmöglich miteinander zu verzahnen. Im Fokus stehen Menschen und Projekte, die dazu beitragen, Europas soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen meistern zu können. Dieses Projekt wurde mit Mitteln aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union gefördert.

Creative and Culture Industries: transform and innovate to enable new business opportunities

Live now EN

STARTS Day TALK: Gran Turismo SOPHY TM - Oder wie man eine personalisierte KI entwickelt, um Weltmeister zu schlagen

Live now EN
Speaker: Kaushik Subramanian, Senior Research Scientist
Sony AI
und ein weiterer Speaker

STARTS Day-Panel: Wie kann man wissenschaftliche Arbeit mit einer Bürgerbewegung verbinden: Vorstellung des STARTS-Preisträgers 2022 "Antarctic Resolution"

Live now EN
Speaker: Giulia Foscari, Architektin, Forscherin und Aktivistin
und 3 weitere Speaker

Podcast Interview: “Antarctic Resolution” mit Geschäftsführer Lars Müller

Live now DE
Speaker: Lars Müller , Gründer
Lars Müller Publishers GmbH

Podcast interview mit Muhammad Radwan über “The Glass Room”

Live now EN

Interaktive Ausstellung "The Glass Room", Halle 4.0 F30

Heutzutage hört man viel über Fehlinformationen, Desinformationen und Verschwörungstheorien. Aber was macht eine Information zuverlässig oder unzuverlässig? Welche Rolle spielen neue Technologien und soziale Medienplattformen bei der Verbreitung von Fehlinformationen und deren Auswirkungen auf unsere Kultur, Politik und Gesellschaft?

Heutzutage hört man viel über Fehlinformationen, Desinformationen und Verschwörungstheorien. Aber was macht eine Information zuverlässig oder unzuverlässig? Welche Rolle spielen neue Technologien und soziale Medienplattformen bei der Verbreitung von Fehlinformationen und deren Auswirkungen auf unsere Kultur, Politik und Gesellschaft?

In dieser Ausstellung wurde untersucht, was Fehlinformationen sind, warum sie verbreitet werden und wie sie sich ausbreiten. The Glass Room wurde für den STARTS Prize 2022 nominiert.

Projektpartner S+T+ARTS

ARS Electronica

Ars Electronica (AT)

Kunst, Technologie und Gesellschaft – seit 1979 sucht die Ars Electronica (AT) nach Verbindungen und Überschneidungen, nach Ursachen und Auswirkungen zwischen diesen Bereichen.

Kunst, Technologie und Gesellschaft – seit 1979 sucht die Ars Electronica (AT) nach Verbindungen und Überschneidungen, nach Ursachen und Auswirkungen zwischen diesen Bereichen.

Das Ars Electronica Festival fungiert dabei als Testgelände, der Prix Ars Electronica als weltweiter Wettbewerb für herausragende Leistungen im Bereich der Medienkunst, das Ars Electronica Center als ganzjährige Bildungs- und Wissenseinrichtung, das Ars Electronica Futurelab als Forschungs- und Entwicklungslabor und die AE Solutions als Businessunit, die Auftragsarbeiten für Industrie und Wirtschaft abwickelt. Alle diese Einheiten strecken ihre Fühler in Richtung Wissenschaft und Forschung, Kunst und Technologie aus und inspirieren einander wechselseitig.

Mehr erfahren

Bozar

BOZAR (BE)

Das Zentrum für bildende Kunst (CFA), kurz BOZAR genannt (ausgesprochen wie „beaux-arts“) ist eine führende multidisziplinäre Kultureinrichtung in Belgien. Es verfügt über Ausstellungs- und Konferenzräume, einen Kino- und einen Konzertsaal, in dem das belgische Nationalorchester seinen Sitz hat.

Das Zentrum für bildende Kunst (CFA), kurz BOZAR genannt (ausgesprochen wie „beaux-arts“) ist eine führende multidisziplinäre Kultureinrichtung in Belgien. Es verfügt über Ausstellungs- und Konferenzräume, einen Kino- und einen Konzertsaal, in dem das belgische Nationalorchester seinen Sitz hat.

Mit seiner nationalen, europäischen und internationalen Ausrichtung fungiert das BOZAR als künstlerische und politische Plattform für neue Ideen und Konzepte. Kreativität, Qualität und künstlerische Diversität sind Grundwerte des Zentrums seit seiner Gründung. Damit Kunst nicht etwas Fernes und Abstraktes, sondern – insbesondere in einer so vielfältigen und internationalen Stadt wie Brüssel – tatsächlich Teil der „Kultur“ einer Gesellschaft ist, muss die Öffentlichkeit die Möglichkeit haben, sie auf natürliche und lebendige Weise zu erfahren.

Mehr erfahren

Inova

INOVA+ (PT)

INOVA+ ist das führende portugiesische Unternehmen auf dem Gebiet der Förderung, des Managements, der Verbreitung und der Nutzung von internationalen Projekten zu Innovation, Ausbildung und Forschung & technologischer Entwicklung.

INOVA+ ist das führende portugiesische Unternehmen auf dem Gebiet der Förderung, des Managements, der Verbreitung und der Nutzung von internationalen Projekten zu Innovation, Ausbildung und Forschung & technologischer Entwicklung.

Die Mission des Unternehmens ist es, Wissen, Managementkapazität, Partnerschaften und technische und finanzielle Unterstützung bereitzustellen, die für die Entwicklung von Innovationsprojekten benötigt werden. Mit derzeit über 60 Mitarbeiter*innen in Portugal, einem Umsatz von etwa 5 Millionen Euro und einer konstant hohen Rentabilität hat INOVA+ über 40 internationale Innovationsprojekte geleitet (mit der Rolle des Koordinators in mehreren Projekten mit großen Konsortien und Budgets von über 1 Million Euro). Das Unternehmen hat Büros in Lissabon, Brüssel, Heidelberg und Warschau. INOVA+ ist auch eine Gruppe, die sich aus komplementären Einheiten zusammensetzt, die eng zusammenarbeiten, wie SERN – Start-Up Europe Regions Network, eine Initiative der Europäischen Kommission, die Verbindungen zwischen Ökosystemen herstellt und sich auf die Verbindung von Menschen, lokalen Ökosystemen, internationale Reichweite und die Bereitstellung von Informationen durch den One Stop Shop für Start-ups konzentriert. Ursprünglich auf IKT- und Web-Start-ups fokussiert, hat es vor Kurzem seinen Anwendungsbereich auf alle Start-ups ausgeweitet.

Mehr erfahren

La French Tech

La French Tech Grande Provence (FR)

Unter der Initiative des französischen Wirtschaftsministeriums ist La French Tech eine globale Bewegung, die französische Innovation, Unternehmertum und Startups hervorhebt. French Tech Grande Provence ist ein regionaler French Tech Hub mit Sitz in Avignon (Südfrankreich), der alle Akteur*innen des Innovationsökosystems im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammenbringt.

Unter der Initiative des französischen Wirtschaftsministeriums ist La French Tech eine globale Bewegung, die französische Innovation, Unternehmertum und Startups hervorhebt. French Tech Grande Provence ist ein regionaler French Tech Hub mit Sitz in Avignon (Südfrankreich), der alle Akteur*innen des Innovationsökosystems im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammenbringt.

Das Projekt setzt auf ein außergewöhnliches Gebiet, um innovative Projekte rund um Kultur und digitale Technologie zu testen und zu entwickeln und so die Attraktivität und Dynamik dieser Region zu stärken. Das Gebiet von French Tech Grande Provence versammelt 1260 Digital- und Tech-Unternehmen, 4 wettbewerbsfähige Cluster und profitiert von einem umgebenden “lebenden Labor” im Kultur- und Kreativbereich, mit 9 internationalen Festivals, die mehr als 1,9 Mio. Zuschauer*innen versammeln und 5 von der UNESCO klassifizierten Stätten. Sein Ziel ist es, günstige Bedingungen für die Entstehung, Entwicklung und Aufrechterhaltung von Start-ups zu schaffen, die innovative Lösungen rund um künstlerische, kulturelle, touristische und Mobilitätsanwendungen entwickeln.

Mehr erfahren

T6Ecosystems

T6 Ecosystems SRL (IT)

T6 Ecosystems srl ist ein Beratungs- und Forschungs-KMU. Die Hauptforschungsbereiche von T6 sind die sozioökonomische Folgenabschätzung von Forschungs- und Innovationsinitiativen, die Analyse und Gestaltung politischer Maßnahmen sowie die politische Kommunikation.

T6 Ecosystems srl ist ein Beratungs- und Forschungs-KMU. Die Hauptforschungsbereiche von T6 sind die sozioökonomische Folgenabschätzung von Forschungs- und Innovationsinitiativen, die Analyse und Gestaltung politischer Maßnahmen sowie die politische Kommunikation.

Die T6-Forschungseinheit ‘Innovation Society and Social Capital’ verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der sozioökonomischen Folgenabschätzung. Sie hat Methoden und Toolkits zur Folgenabschätzung für mehr als 12 Horizon 2020-Projekte entwickelt und erfolgreich getestet. T6 hat lange Erfahrung in der Medien- und Kultur- und Kreativwirtschaft durch seine Arbeit an der Politikgestaltung und Analyse der Branche und seine Beteiligung an zwei Forschungsprojekten zu Medien (i3 und SOMA). Partner von T6 sind auch der stellvertretende Vorsitzende der New European Media Initiative (NEM) und Gründungsmitglied des Creative Innovation Council der Frankfurter Buchmesse, die sich mit den sich entwickelnden digitalen Bedürfnissen der europäischen Kreativwirtschaft beschäftigt. In seinen Forschungsaktivitäten verfolgt T6 einen interdisziplinären Ansatz, der sowohl quantitative als auch qualitative Methoden kombiniert und entwickelt und dabei – wenn möglich – den Prinzipien der Aktionsforschung folgt. T6 verfügt auch über eine herausragende Erfahrung in der Verbreitung und Kommunikation von Aktivitäten für mehrere EG-Projekte (z.B. iSCAPE, EUCalc, RAMSES, TESS), der Entwicklung von Kommunikationsstrategien, die an spezifische Zielgruppen angepasst sind, und dem Einsatz von On- und Offline-Tools unter Anwendung von User Experience und Interaktionsdesign. Mit einer langen und umfangreichen Erfahrung in der Teilnahme und Koordination von nationalen und internationalen Forschungs- und Innovationsprojekten, mit einem besonderen Fokus auf die europäischen Forschungsrahmenprogramme, verfügt T6 auch über einschlägige Erfahrung und Kompetenz im Projekt- und Programmmanagement, in der Projektkommunikation und -verbreitung.

Mehr erfahren

Waag Technology & Society

WAAG (NL)

Waag—Technologie & Gesellschaft—, ist ein Pionier im Bereich der Digitalen Medien. In den letzten 22 Jahren hat sich die Stiftung zu einer Institution von internationaler Statur entwickelt, einer Plattform für künstlerisches Forschen und Experimentieren, und ist ein Katalysator für Veranstaltungen und Nährboden für kulturelle und soziale Innovation geworden.

Waag—Technologie & Gesellschaft—, ist ein Pionier im Bereich der Digitalen Medien. In den letzten 22 Jahren hat sich die Stiftung zu einer Institution von internationaler Statur entwickelt, einer Plattform für künstlerisches Forschen und Experimentieren, und ist ein Katalysator für Veranstaltungen und Nährboden für kulturelle und soziale Innovation geworden.

Waag erforscht aufstrebende Technologien und räumt Kunst und Kultur eine zentrale Rolle im Design innovativer Anwendungen neuartiger Entdeckungen in Wissenschaft und Technologie ein. KünstlerInnen und DesignerInnen wissen besser als andere, dass sie Technologien hinterfragen müssen, um den Dingen auf den Grund zu kommen, heilige Kühe zu stürzen, die Fantasie anzuregen, unerwartete Verbindungen zu machen und vor allem nach dem Sinn zu suchen.
www.waag.org

Mehr erfahren

Aldus up, das europäische Buchmessen-Netzwerk bei der #fbm22

Aldus up präsentierte sich am Gemeinschaftsstand Innovationsprojekte der Börsenvereinsgruppe (Halle 4.0 H77/79/83) mit informativen Veranstaltungen, die sich rund um die Themen Barrierefreiheit, Inklusion, kulturelle Vielfalt in der Verlagsbranche, insbesondere im Bereich Kinderbuch, drehten. Aldus Up, das Netzwerk der europäischen Buchmessen, ist ein groß angelegtes Kooperationsprojekt, das vom Creative Europe Programme der Europäischen Union mitfinanziert wird.

Congress Center Ebene 3, Konferenzraum Illusion

Lawrence Schimel in conversation with Peter Warwick, President and CEO of Scholastic

Live now EN
Speaker: Peter Warwick, President & Chief Executive Officer
Scholastic
und ein weiterer Speaker

Don’t miss the market opportunities for publishers in a diverse world

Live now EN
Speaker: Ruth Valorie Catabijan, Business Development Managerin & Herausgeberin
St. Matthew’s Publishing Corporation
und 2 weitere Speaker

How to create diverse books

Live now EN
Speaker: Edward van de Vendel, Autor
und 2 weitere Speaker

Best practice with Every Story Matters

Live now EN
Speaker: Inês Viegas Oliveira, Illustratorin
und 5 weitere Speaker

Halle 4

A cornerstone towards comprehensive data on European reading habits

Live now EN
Speaker: Prof. Dr. Christoph Bläsi,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
und 3 weitere Speaker

The book market in Europe 2021/2022: main data and trends

Live now EN
Speaker: Peter Kraus vom Cleff, Präsident des Europäischen Verlegerverbands und Geschäftsführer Börsenverein des Deutschen Buchhandels
und ein weiterer Speaker

Barrierefreiheit in Aktion: drei Herausforderungen für die Verlagsbranche

Live now EN
Speaker: Cristina Mussinelli, Generalsekretärin
Fondazione LIA
und 3 weitere Speaker

Accessibility networking event: Meet international colleagues and experts!

Live now EN
Speaker: Anne Bergman-Tahon, Leiterin
Federation of European Publishers (FEP)

Pathways into children's books publishing

Live now EN
Speaker: Dylan Calder, Gründer und Executive & Creative Director
Pop Up Projects CIC
und 2 weitere Speaker

Inklusion und Barrierefreiheit in verschiedenen Regionen der Welt

Live now EN
Speaker: Mónica Bergna,
Alboroto, Mexiko
und 3 weitere Speaker

Climate change, narrative & audience development in children's books in different contexts

Live now EN
Speaker: Ayushi Saxena,
Art1st Enterprise Pvt Ltd, Indien
und 2 weitere Speaker

Reading Images: the importance of Picture Books to encourage children to read

Live now EN
Speaker: Justinas Vancevičius,
Children’s World, Litauen
und 3 weitere Speaker

Reading Promotion and Role Models

Live now EN
Speaker: Galder Reguera, Porjektleiter
Athletic Club Foundation
und 4 weitere Speaker

Learning from the Comic Industry

Live now EN
Speaker: Rita Fürstenau,
Rotopol, Deutschland
und 3 weitere Speaker

Everyday stories around Europe - a Creative Europe project; Barbara Fiore Editora Memorial Award

Live now EN
Speaker: Tullio Forgiarini, Autor
European Union Prize for Literatur Prize, Luxembourg
und 3 weitere Speaker

Meet the "European Prize for Literature 2022" writers

Live now EN
Speaker: Iva Pezuashvili, Autor
und 5 weitere Speaker

Reading in the Dark® Marie Gamillscheg: Aufruhr der Meerestiere

Live now DE
Speaker: Marie Gamillscheg, Autorin
und 2 weitere Speaker

Book-to-Film Matchmaking - nur mit Einladung

Live now EN

The Book Fair Directors' Round Table: Themen und Aussichten

Live now EN
Speaker: Juergen Boos, Direktor
Frankfurter Buchmesse GmbH
und 5 weitere Speaker

Mehr über THE ARTS+ erfahren? Jetzt zum Newsletter anmelden

THE ARTS+ Newsletter

Es gibt viele Gründe, warum Sie sich anmelden sollten. Neuigkeiten, Angebote, Veranstaltungen und vieles mehr! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

  • Aktuell Einstiegsseite
  • Daten ergänzen
  • Complete