Direkt zum Inhalt

Noch 322 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

BOOKFEST digital
EN

Das Zeugnis im gesalzenen Regen

17.10.2020

Während des Weißen Terrors Taiwans (1949-1991) war Lüdao das Gefängnis für politische Kriminelle. Der Protagonist Tsai Kun-Lin wurde wegen politischer Verfolgung zu 10 Jahren Haft verurteilt. Die Inselbewohner bezeichnen den winterlich dichten Meernebel als gesalzenen Regen. Der bedeckt nicht nur die Insel, sondern verbirgt die Geschichte der Trauer und des Leidens. Basiert auf Tsais autobiografischer Retro ist „Sohn von Formosa“ wie eine starke Brise, die uns dazu bringt, den Schmerz und den Verlust zu heilen und die Navigation zur Gerechtigkeit durch Transformation zu entfalten. Als Hommage an Tsai und „Sohn von Formosa“ drehte Huang Ding-Yun, der aufstrebende taiwanische Künstler das mit Performance, Puppenspiel und Graphic Novels kombinierte Video „Das Zeugnis im gesalzenen Regen“.