Direkt zum Inhalt

Noch 326 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Das Blaue Sofa
DE

Jens Steiner: Ameisen unterm Brennglas - Arche

16.10.2020

Ein unbekanntes Paar steckt ein Haus in Brand, schießt auf eine Raststätte, nimmt eine Geisel. Die Medien schreiben den Taten sogleich verschiedenste terroristische Hintergründe zu. Auch die Bevölkerung versucht, sich einen Reim auf die Vorkommnisse zu machen, unter ihnen: der Frühpensionär Toni Manfredi, der jeden Tag beim Fernsehen Krippenfiguren schnitzt. Martin Broll, der immer mehr den Zugang zu seiner konsum- und smartphone-abhängigen Familie verliert. Regina, Mutter eines umherstreunenden Zehnjährigen, die sich zunehmend in ihren vielen Ehrenämtern und Aufgaben verzettelt. Sie alle wünschen sich Halt und Stabilität, doch ihre Welt gerät immer mehr aus den Fugen. Darauf reagieren die einen mit Resignation - die anderen mit Entrüstung und Aggression. Mit gekonnten Perspektivwechseln seziert Jens Steiner das Leben seiner Hauptfiguren, die in ihren verschiedenen Milieus Stellvertreter für eine Zeit großer Umbrüche sind. Es entsteht ein Psychogramm unserer gegenwärtigen Gesellschaft, in der jeder Einzelne auf der Suche nach Orientierung und Anerkennung ist und in einer immer schnelleren, informationsreicheren und lauteren Welt auch die Grenzen der eigenen Frustrationstoleranz ausloten muss.