Direkt zum Inhalt

Noch 330 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

ARD-Buchmessenbühne

STREITERINNEN! – Leben gegen Diskriminierung?! - Mit Olivia Wenzel “1000 Serpentinen Angst“ und Melisa Erkurt “Generation haram - Warum Schule lernen muss, allen eine Stimme zu geben“

15.10.2020

Herrscht Diskriminierung, Rassismus und Schubladendenken mehr denn je im Alltag? Welche Auswirkungen hat dieses Verhalten für die Betroffenen? Und wo fängt Diskriminierung an?

»Ich habe mehr Privilegien, als je eine Person in meiner Familie hatte. Und trotzdem bin ich am Arsch. Ich werde von mehr Leuten gehasst, als meine Großmutter es sich vorstellen kann.« Olivia Wenzel berichtet über Herkunft und Verlust, über Lebensfreude und Einsamkeit und über die Rollen, die von der Gesellschaft zugewiesen werden.

Jetzt sind die Verlierer dran! Die Journalistin und Lehrerin Melisa Erkurt gibt denen eine Stimme, die im System Schule nicht gehört werden. Die meisten ihrer Schüler*innen würden nie ausreichend gut Deutsch sprechen, um ihr vorgezeichnetes Schicksal zu durchbrechen, so Erkurt. Nicht sie müssten sich ändern, sondern das System Schule müsse neue Wege gehen!

Wenzel und Erkurt – zwei Autorinnen, die sich gegen vorgezeichnete Schicksale und Diskriminierung zu Wehr setzen!

• Olivia Wenzerl: „1000 Serpentinen Angst ", Fischer-Verlage
• Melisa Erkurt: „Generation haram – Warum Schule lernen muss, allen eine Stimme zu geben", Zsolnay-Verlag
• Moderation: Hadija Haruna-Oelker