Direkt zum Inhalt

Wahlheimat, adoptierte Sprachen und imaginierte Räume (Spanische Sprache)

21. November 2020
Live now
Círculo de Bellas Artes

Please login to see this video

You need a MyBookFair-Account to watch this video. Login and register here.

Login

Was bedeutet es, in einer anderen Sprache als der Muttersprache, in einem anderen Land als dem Heimtland zu schreiben, zu dem man sich nur über die Sprache verbunden fühlt? Wie überlagern sich und verschmelzen die literarischen Traditionen der Heimat und jener der Wahlheimat? Gibt es so etwas wie einen hybriden Stil, eine besondere Weltanschauung bei denjenigen, die in dieser Form einer Spaltung leben? In einem lebhaften Gespräch zwischen María Cecilia Barbetta und José Ovejero erfahren wir mehr darüber, wie der Schrifsteller zu dem wird, was er ist – sei es auf dem einen oder anderen Weg.

Speaker