Direkt zum Inhalt

Noch 320 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Wie viele Identitäten brauchen der Mensch und die Kunst? Die Süddeutsche Zeitung im Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann

22. Oktober 2021
Live now
DE
ARD-Buchmessebühne

Die Essayistin und Theaterautorin Sasha Salzmann über ihr Buch "Im Menschen muss alles herrlich sein".

 

Wie man sich aus seiner Herkunft herausschreibt und dabei eine Erinnerung über Generationen wachhält, wie man sich aus einer normierenden Gesellschaft desintegriert und dabei mit Anderen zusammenkommt, das sind die Themen der Arbeiten von Sasha Marianna Salzmann. Auch in dem für den Deutschen Buchpreis nominierten Roman „Im Menschen muss alles herrlich sein“. Sasha Marianna Salzmann ist 1985 geboren, hat das Kulturmagazin „freitext“ gegründet und das „Neue Institut für Dramatisches Schreiben“. Als Hausautorin am Maxim Gorki Theater in Berlin leitete sie dort das Studio Я. Bereits ihr Debütroman „Außer sich“ war für den Deutschen Buchpreis nominiert.

 

Moderation: Marie Schmidt, Süddeutsche Zeitung Feuilleton

 

Speaker