Direkt zum Inhalt

 

Planen Sie Ihren Messebesuch

In acht Jahren um die Welt: eine außergewöhnliche Weltreisende und ihre Schreibmaschine

In den 1920ern durch Australien, Neuseeland und Polynesien: Alma M. Karlin, "Im Banne der Südsee".

Acht Jahre dauerte die Weltreise der deutsch-slowenischen Schriftstellerin Alma M. Karlin, und sie hatte mit den touristischen Unternehmungen ihrer Zeit wenig gemein. Alleine, nur in Begleitung ihrer Schreibmaschine „Erika“, bereist sie von 1919 bis 1927 fünf Kontinente. Ihre Reise finanziert sie sich unterwegs als Dolmetscherin und Sprachlehrerin und lebt in einfachen Unterkünften abseits der damals für Europäer*innen üblichen Ziele. Durch ihre Reisebücher wird sie eine der berühmtesten Reiseschriftsteller*innen ihrer Zeit. Nach „Einsame Weltreise“ ist nun mit „Im Banne der Südsee“ auch der zweite Band ihrer Reisetrilogie bei uns erschienen. Die Karlin-Expertin Amalija Maček und AvivA-Verlegerin Britta Jürgs stellen, zugeschaltet per Zoom, die außergewöhnliche Autorin und Weltreisende Alma M. Karlin in Texten und Bildern vor. Vor Ort begrüßt Sie Karina Goldberg von der Frankfurter Buchmesse.

© 1

Lesung

iCal
-

Gutleutstraße 85
60329 Frankfurt
Deutschland

Deutsch
AvivA Verlag
Kostenloser Zugang
Nur mit Registrierung
Ticket bestellen

Mitwirkende

Amalija Maček

Britta Jürgs