Wolfgang Kraushaars Chronik der 68er-Bewegung

50 Jahre danach - Über das Erbe einer Ära

Wolfgang Kraushaars Chronik der 68er-Bewegung ruft mit ihren atemberaubenden Aufnahmen ein Zeitalter des Protests in Erinnerung. Je länger die 60er-Jahre andauerten, desto spannungsreicher wurden sie. Sie entluden sich international in Protesten, die exemplarisch für die politischen Konflikte ihrer Zeit waren.

Über die 68er-Bewegung und darüber, was sie für unsere Gegenwart bedeutet, spricht Wolfgang Kraushaar mit den weiteren Podiumsgästen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist im Rahmen der Frankfurter Buchmesse kostenfrei. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Kapazitäten begrenzt sind und es aus Sicherheitsgründen zu einem Einlassstopp kommen kann.

Eine Sammelbox der Bücher über die 68-er Bewegung

Podiumsdiskussion

iCal
-

Messegelände
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Deutsch
Klett-Cotta / Frankfurter Buchmesse
Eintritt mit Privatbesucherticket. Sicherheitshinweis: Die Kapazitäten sind begrenzt.
Ticketshop

Sprecher

Ein Portrait der Autorin Barbara  Sichtermann. Sie schaut, ihren Kopf auf ihre Hände gestützt, entspannt in die Kamera

Barbara Sichtermann

Autorin

Ein schwarz-weiß-Portrait des Autors Wolfgang Kraushaar

Wolfgang Kraushaar

Autor - "Die 68er-Bewegung"

Porträt des Journalisten und Autors Günter Wallraff. Er schaut frontal in die Kamera und hält, über seine Schulter geschlungen, eine Tasche mit der Hand fest.

Günter Wallraff

Journalist, Regisseur, Autor

Johannes von Dohnanyi

Johannes von Dohnanyi