Wer wollen wir sein? - Die amerikanische Autorin Meg Wolitzer im Gespräch über ihren aktuellen Roman >Das weibliche Prinzip<

Meg Wolitzer im Gespräch mit Sonja Eismann

»Wenn alles gesagt ist, bleibt Wolitzers unerschöpfliche Fähigkeit, Menschen zu erschaffen, die so real sind wie die Schrift auf dieser Seite, und ihre Liebe zu ihren Charakteren scheint heller als jede Agenda.«, schreibt Lena Dunham in der New York Times über Meg Wolitzers aktuellen Roman. Im Gespräch mit der Missy-Magazine-Mitgründerin und Mitherausgeberin Sonja Eismann unterhält sie sich über die großen Themen des Romans: Macht in all ihren Facetten, Feminismus, Liebe und Loyalität und beweist sich dabei als hellwache Beobachterin unserer Zeit.

Das Cover des Buches Das Weibliche Prinzip. Bunte, in sich geschachtelte, Dreiecke zieren den Hintergrund

Talk

iCal
-

Messegelände
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Englisch
Frankfurter Buchmesse
Eintritt mit Freundeskreis-Ticket
Ticketshop

Autorin

Ein Portrait der Autorin Meg Wolitzer. Sie sitzt, auf ihre Arme gestützt nach vorne gelehnt und schaut freundlich in die Kamera

Meg Wolitzer

MEG WOLITZER is the author of several acclaimed novels, including The Uncoupling (‘tingles with playfulness and wicked observation’ Independent), The Wife (‘has you howling with recognition’ Allison Pearson), The Position (‘one of the best and most human books I’ve read all year’ Erica Wagner) and The Ten-Year Nap (‘as incisive and pitiless and clear-eyed a chronicler of female-male tandems as Philip Roth or John Updike' Chicago Tribune). Most recently, The Interestings was a New York Times bestseller. She lives in New York City. The Female Persuasion is published by Dumont in Germany as “Das weibliche Prinzip”.

Moderatorin

Sonja Eismann

Moderatorin