Paul Beatty: "Der Verräter"

Ausgezeichnet mit dem Man Booker Prize

Paul Beatty zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Autoren der Gegenwart. Begonnen hat er als Lyriker, schnell avancierte er zum Star der New Yorker Slam-Poetry-Szene. Mit ""Der Verräter"" hat Beatty eine bissige, kühne Satire über eine Gesellschaft, die ihre ethnische Spaltung noch lange nicht hinter sich gelassen hat, geschrieben.

Dickens, ein Vorort von Los Angeles, ist der Schandfleck der amerikanischen Westküste. Zugleich ist es der ganze Stolz seiner schwarzen Einwohner, eine Bastion gegen die weiße Vorherrschaft. Hier zieht der Erzähler von ""Der Verräter"" friedlich Wassermelonen und Marihuana. Doch als sein bürgerrechtsbewegter Vater durch Polizeigewalt stirbt und die Gentrifizierung den gesamten Vorort auszuradieren droht, wird er unversehens zum Anführer einer neuen Bewegung: Mit seinem Kompagnon Hominy führt er Sklaverei und Rassentrennung wieder ein ...

Cover des Buches Der Verräter von Paul Beatty. Ein Muster aus gezeichneten Männern mit Laterne.

Lesung

iCal
-

Messegelände
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Englisch
Eintritt mit Freundeskreis-Ticket
Ticketshop

Autor

Paul Beatty sitzt an einem Holztisch, nach vorne gelehnt, sein Kinn auf seine gekreuzten arme gelegt.

Paul Beatty

PAUL BEATTY is the author of the novels Slumberland, Tuff, The White Boy Shuffle and The Sellout, which won the Man Booker Prize in 2016. He is also the author of two books of poetry, Big Bank Take Little Bank and Joker, Joker, Deuce, and is the editor of Hokum: An Anthology of African-American Humor. He lives in New York City. The Sellout is published by Luchterhand in German as “Der Verräter”.

Moderator

Jan Wiele (FAZ)

Moderator

Sprecher

Stéphane Bittoun

Sprecher