Direkt zum Inhalt

Noch 328 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Darf ich das so schreiben? Diversität in Romanen

Ein Gespräch über authentische Figurenvielfalt und das Vermeiden von Vorurteilen und Selbstzensur.

Diversität in Geschichten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Autorinnen und Autoren gestalten Figuren vermehrt vielfältig, um Repräsentation zu schaffen. Doch dabei stellen sich viele Fragen. Wie 

schreibt man über etwas, was man selbst nicht erlebt hat oder das außerhalb der eigenen Zugehörigkeit liegt? Wie stellt man authentische Darstellungen sicher, ohne unabsichtlich abwertende Beschreibungen zu verwenden, die man eventuell selbst internalisiert hat? Wie kann man Stereotype in seinen Texten vermeiden? Wo kann man Rat finden? Oder führt zu viel Rücksicht auch in die Selbstzensur? Darf man über gewisse Dinge nicht mehr schreiben? Die Diskussionsrunde gibt Einblicke und Antworten.

Branchen-/ Fachveranstaltung

iCal
-

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Deutsch
Frankfurt Authors - Frankfurter Buchmesse
Die Veranstaltung ist kostenfrei

Mitwirkende

Victoria Linnea

Lektorin, Schreibcoach, sensitivityreading.de

Alexandra Schwarting

Autorin

Annika von Redwitz

Diversity Management Consultant

Thorsten Simon

BoD