Direkt zum Inhalt

Noch 328 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Die Literatur von Sinti und Roma - in Deutschland und in der Welt

Wie ist die aktuelle Situation der Literatur von Sinti und Roma?

Jahrhundertelang wurden Sinti und Roma als Fremde verfolgt und ermordet. Im deutschsprachigen Raum bewirkte dies ein langes literarisches Schweigen, das erst jüngst mit autobiographischen Texten, vor allem über Holocaust-Erfahrungen, beendet wurde. Osteuropäische Autoren schaffen hingegen vielfach fiktionale Literatur. Welchen Stellenwert hat diese Literatur? Welche Potentiale?

Diskussion

iCal
-

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Deutsch
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Zentralrat Deutscher Sinti und Roma, International Roma Writers Association
Die Veranstaltung ist kostenfrei

Mitwirkende

Dr. Beate Eder-Jordan

Literaturwissenschaftlerin an der Universität Innsbruck und Expertin für Literatur von Sinti und Roma / literary scholar at the University of Innsbruck and expert on Sinti and Roma literature

Erika Hornbogner

Leiterin des in Klagenfurt ansässigen Drava-Verlags, der v.a. zu Migration, Minderheiten und Mehrsprachigkeit publiziert /director at the Klagenfurt-based publishing house Drava, which is specialised in books on migration, minorities and multilingualism

Ruždija Sejdović

ein in Deutschland lebender Roma, der als Schriftsteller, Dramaturg und Übersetzer arbeitet / Roma writer, playwright and translator living in Germany

Barbara Wahlster

Leiterin der Literaturredaktion bei Deutschlandradio Kultur / head of the literature department at Deutschlandradio Kultur

Veijo Baltzar

Autor, Dramaturg, Präsident der International Roma Writers Association / author, playwright, president of International Roma Writers Association