Direkt zum Inhalt

Noch 329 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Meinungsfreiheit und Pluralismus in Spanien in Gefahr?

Diskussion zum Stand der Meinungsfreiheit in Spanien

Im Konflikt um Katalonien wird die Einschränkung der Meinungsfreiheit beklagt. Die Songpassage eines Rappers führte zu einer Haftstrafe, ebenso ein Tweet über einen Mord aus dem Jahr 1973. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verwarf ein Urteil wegen Majestätsbeleidigung. Wie steht es um die Meinungsfreiheit in Spanien? Steht das Land vor einer Entwicklung wie der in Ungarn oder Polen?

Die Veranstaltung findet auf Deutsch, Englisch und Spanisch statt.

Diskussion

iCal
-

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Deutsch
Instituto Cervantes Frankfurt und PEN-Zentrum Deutschland
Die Veranstaltung ist kostenfrei

Mitwirkende

Almudena Grandes

spanische Bestsellerautorin

Annette Prosinger

Textchefin bei Welt am Sonntag / editor of "Welt am Sonntag"

Prof. Carlos Collado Seidel

Historiker an der Universität Marburg und ehem. Generalsekretär des PEN-Zentrum Deutschland / historian at the university of Marburg and former secretary-general of the PEN Centre Germany