Direkt zum Inhalt

Noch 359 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Rechter Terror // Hinschauen, analysieren, verhindern

Rechte Gewalt in Deutschland ist Realität. Was können wir dagegen tun?

Rechter Terror in Deutschland ist Realität. Aktivist*innen, Anwält*innen, Politiker*innen, Migrant*innen, Queers sowie Menschen, die nicht so aussehen, wie sich rechte Akteure „Deutsche“ vorstellen, werden bedroht und angegriffen. Angesichts solcher verbalen oder körperlichen Gewalttaten stellt sich die Frage, wie können wir ein gesellschaftliches Klima schaffen, dass dieser Hetze den Boden entzieht?
Welche Rolle spielt Journalismus? Wie können Kommunalpolitiker*innen auf die Situation vor Ort positiv Einfluss nehmen? Was brauchen Betroffene von rechter Gewalt? TEILNEHMER: Matthias Quent (IDZ Jena), Christian Jakob (Journalist, taz), Malene Gürgen (Redakteurin taz Moderation), Ayşe Güleç (Aktivist*in u.a. Aktionsbündnis NSU-Komplex auflösen)

© Verlage gegen Rechts

Diskussion

iCal
-

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Deutsch
Verlage gegen Rechts
Die Veranstaltung ist kostenfrei

Mitwirkende

Matthias Quent

Autor

Christian Jakob

Journalist

Malene Gürgen

Journalistin

Ayşe Güleç

Aktivistin