Direkt zum Inhalt

 

Planen Sie Ihren Messebesuch

Richard David Precht - „Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens“ – im Montez am Main

Philosoph Richard David Precht stellt im Gespräch sein neuestes Buch vor. In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Richard David Precht geht es darum, wie wir weiter machen. Mit exzessivem Wachstum, ungebremster Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen und einer digitalen Revolution, deren Treiber auf die Erschließung neuer Märkte zielt – die Verwertung der „feinen Unterwäsche des menschlichen Bewußtseins“, wie Precht es nennt. Die Künstliche Intelligenz mit ihrem ungeheuren Potential könnte der Menschheit helfen, allerdings fehle der Debatte um die digitale Transformation die „Sinn-Dimension“. Unser Selbst- und Menschenbild brauche dringend eine Revision, ein neues „Wohin“ und “Wozu“, so Precht. Menschen seien nicht das Andere der Natur, Menschen seien das Andere der Künstlichen Intelligenz, auch wenn unsere Smartphones uns gelegentlich näher scheinen als Tiere und Pflanzen – Erst recht seien Menschen keine defizitären Maschinen, kein Zwischenschritt der Evolution hin zu einer digitalen Superintelligenz, wie einige Tech-Größen des Silicon Valley und ihre Forschungslabore es begreifen. „Welche Grenzen müssen wir ziehen, damit die Zukunft human wird?“, Richard David Precht stellt die zentralen, essentiellen Zukunftsfragen und hat einige überzeugende Antworten.

© 1

Lesung

iCal
-

Honsellstraße 7
60314 Frankfurt
Deutschland

Deutsch
Randomhouse/ Goldmann Verlag/ttt
Kostenloser Zugang
Nur mit Registrierung
Ticket bestellen

Mitwirkende

Richard David Precht

Gast

Edith Lange