Direkt zum Inhalt

Noch 2 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Zweckehe oder Liebesheirat? Die EU und die Beitrittskandidaten des Westbalkans

Kann der EU-Beitritt die Länder des Westbalkans nachhaltig stabilisieren?

Sechs Länder Südosteuropas sind aktuell EU-Beitrittskandidaten. Wie groß ist die Liebe zwischen dem Südosten Europas und der EU? Sowohl die Westbalkanländer als auch die EU erhoffen sich von ihrem Beitritt Stabilität. Wie wichtig und realistisch ist diese Erwartung innerhalb der um ihre Ausrichtung ringenden EU und den auf nationale Identität zielenden Ländern des Westbalkans?

Die Veranstaltung findet auf Deutsch, Englisch und Serbisch statt.

Diskussion

iCal
-

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Deutsch
Auswärtiges Amt und TRADUKI
Die Veranstaltung ist kostenfrei

Mitwirkende

Michael Roth

Staatsminister für Europa und Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit / minister of state for Europe and commissioner for Franco-German cooperation, Auswärtiges Amt

Zvezdana Kovać

Direktorin des Zentrums für Demokratie und Versöhnung in Südosteuropa (CDRSEE) in Thessaloniki bis 2019 und Journalistin / director of The Center for Democracy and Reconciliation in South-Eastern Europe (CDRSEE) in Thessaloniki until 2019 and journalist

Milena Lazarević

Programmleiterin des Belgrader European Policy Centre, NGO und Thinktank für Good und serbischen EU-Beitritt / progamme director at the Belgrade European Policy Centre, NGO and think-tank for good governance and Serbian membership of the EU

Srdjan Govedarica

Korrespondent des ARD-Studios Wien/Südosteuropa / correspondent for the Vienna/South Eastern Europe studio of ARD, ARD