Direkt zum Inhalt
Zurück
Sergio Missana

© SM Bolinas

Sergio Missana

Autor

Sergio Missana ist Autor der Romane El invasor (Der Eindringling, 1997); Movimiento falso (Falsche Bewegung, 2000), der 2001 auf der Auswahlliste für den Internationalen Preis Rómulo Gallegos stand; La calma (Die Ruhe, 2005); El día de los muertos (Der Tag der Toten, 2007); Las muertes paralelas (2010), veröffentlicht 2021 auf Englisch als The Transentients, Übersetzung von Jessica Powell; El discípulo (Der Schüler, 2014); und Entremuros (Geisterstadt, 2019). Er veröffentlichte die Essays La máquina de pensar de Borges (Borges's Thinking Machine, 2003), La distracción (Distraction, 2015) und Última salida: Las humanidades y la crisis climática (Letzte Ausfahrt: Geisteswissenschaften und die Klimakrise, 2021). In Zusammenarbeit mit dem Fotografen Ramsay Turnbull veröffentlichte er eine Sammlung von Reiseberichten, Lugares de paso (Passing Through, 2012).

Gemeinsam mit seinen Töchtern Maya und Sofia Missana ist er Autor von fünf Kinderbüchern. Sergio Missana hat einen BA-Abschluss in Journalismus von der Universität von Chile und einen MA und PhD in Spanisch von der Stanford University. Er ist Professor für lateinamerikanische Literatur am Bing Overseas Studies Program der Stanford University in Santiago, Chile, und ist Geschäftsführer des Klimaparlaments, einer globalen Umwelt-NGO.

Vergangene Veranstaltungen

22. Oktober 2022,

Soziokulturelle und Politische Herausforderungen in Lateinamerika - aus der Perspektive von Autoren

Zurück