Direkt zum Inhalt

Noch 26 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Zurück
Jim O'Donnel

James J. O'Donnell

University Librarian
ASU Library

Er hat zahlreiche Publikationen zur Geschichte und Kultur der spätantiken mediterranen Welt veröffentlicht und ist ein anerkannter Innovator in der Anwendung vernetzter Informationstechnologie in der Hochschulbildung. Im Jahr 1990 war er Mitbegründer der Bryn Mawr Classical Review, der zweiten wissenschaftlichen Online-Zeitschrift in den Geisteswissenschaften, die je geschaffen wurde. 1994 unterrichtete er ein internetbasiertes Seminar über das Werk von Augustinus von Hippo, das 500 Studenten erreichte und den Namen des ersten MOOC verdient hat. Er diente als Direktor, als Vizepräsident für Publikationen und als Präsident der American Philological Association; er diente auch als Ratsmitglied der Medieval Academy of America und wurde zum Fellow der Medieval Academy gewählt. Von 2013-2018 war er Vorsitzender des Vorstands des American Council of Learned Societies. Seine Ausgabe von Augustins *Konfessionen* ist ein Standard, während seine jüngsten Bücher Augustinus sind: A New Biography, The Ruin of the Roman Empire, and Pagans bringen einem breiten Publikum Spitzenwissenschaft auf den neuesten Stand. Seine Arbeit von größter Relevanz für Fragen der Bibliotheken von heute und morgen findet sich in seinem 1998 erschienenen Buch "Avatars of the Word": From Papyrus to Cyberspace, und in der Expertenstudie LC21: A Digital Strategy for the Library of Congress, die er für den National Research Council leitete. Von 1981-2002 war er Professor für Klassiker an der University of Pennsylvania und von 1996-2002 auch als Chief Information Officer tätig. Von 2002-2012 war er Rektor der Universität Georgetown. Seit 2015 ist er Universitätsbibliothekar an der ASU.

Zurück