Direkt zum Inhalt

Noch 323 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

In den für Familien besonders herausfordernden letzten Monaten kann die Bedeutung von Kinder- und Jugendmedien nicht hoch genug eingeschätzt werden. So greifen Jugendliche im Alter von 10-19 Jahren um 25 Prozent häufiger zum Buch als vor der Pandemie. Und im Lizenzverkauf ins Ausland zählen Kinder- und Jugendmedien zur wichtigsten Warengruppe („Umfrage im Januar 2021 zu Mediennutzungs- und Kaufverhalten in Zeiten von Corona“, Quelle: GfK Consumer Panel Media*Scope Buch).

Der Erfolg spiegelt sich auch in der Präsenz auf der Frankfurter Buchmesse (20.-24. Oktober 2021) wider: So stellen über 240 Anbieter von Kinder- und Jugendmedien aus. Darunter sind Verlage wie Carlsen , Magellan, Oetinger, Penguin Junior, Ravensburger und Thienemann-Esslinger. Auch die Internationalität ist mit Ausstellern aus Ägypten, Belgien, China, Italien, Russland, Taiwan und Ungarn garantiert. Außerdem stellen diverse internationale Verlage mit dem Schwerpunkt Afrika im Rahmen des Einladungsprogramms der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1 aus.

„Sowohl Verlage als auch Buchhandlungen haben in der Pandemie mit kreativen Lösungen – wie etwa digitalen Live-Lesungen oder Online-Sprechstunden mit Autor*innen –die Nähe zu den Leser*innen gehalten“, so Birgit Fricke, Sales Managerin und Expertin Kinder- und Jugendmedien der Frankfurter Buchmesse. Ebenfalls ganz im Sinne der Leser*innen-Nähe bietet die Stadtbücherei Frankfurt in einem Bücherbus der Dream Academy Lese-Aktionen für Jugendliche auf der Agora vor den Messehallen an.

Preisverleihungen
Neben den zahlreichen internationalen Ständen stellen auch Preisverleihungen im Rahmen der Frankfurter Buchmesse die Kinder -und Jugendmedien in den Fokus:
So wird der Deutsche Jugendliteraturpreis am Messefreitag, 22. Oktober 2021, ab 17.30 Uhr im Saal Harmonie verliehen. Die Veranstaltung findet als hybrides Format statt: Vor Ort mit 200 Gästen und digital im Facebook-Livestream (facebook.com/ArbeitskreisJugendliteratur). Außerdem wird am Messemittwoch, 20. Oktober 2021, die Serafina, deutscher Nachwuchspreis für Illustration, verliehen. (Struwwelpeter Museum, ab 18.00 Uhr) Die Tommi-Preisverleihung für die besten, von einer Kinder-Jury ausgewählten Software-Produkte wird live über den KIKA-Kanal ausgestrahlt (Messesonntag, 24. Oktober 2021. Mehr: kindersoftwarepreis.de).

Ausstellung: K³ - Kinder Kunst Kolumba
K³ - Kinder Kunst Kolumba ist ein Forschungsprojekt des Kunstmuseums Kolumba in Köln und der Schreib- und Druckwerkstatt Buchkinder Leipzig e. V. Es stellt die von Museen betriebene kulturelle Bildung für Kinder infrage und erforscht die Öffnung von Kulturräumen für die Kreativität von Kindern. Dabei wird K³ nachhaltige neue Formate entwickeln, die als Pilotprojekt für andere Kunstmuseen gelten. K³ wird u.a. von der Kulturstiftung des Bundes unterstützt. Im Rahmen von THE ARTS+ präsentiert der Buchkinder Leipzig e. V. in Filmen, Texten und Dokumentationen den aktuellen Arbeitsstand des Projekts sowie zahlreiche Werke junger Autor*innen.
(THE ARTS+ Areal, Forum Ebene 0)

Frankfurt Young Stories Awards
August 2021: Im zweiten pandemischen Sommer schreiben, vertonen, slammen und verfilmen junge Kreative zwischen 13-22 Jahren, was sie beschäftigt. Dabei sind rund 230 Einsendungen für den Schreibwettbewerb Frankfurt Young Stories entstanden. Sie werden von einer Jury von vier ebenso jungen Buchblogger*innen und Autor*innen beurteilt. Die in fünf Kategorien preisgekrönten Werke werden in der jugend-kultur-kirche sankt peter präsentiert. Das Event wird zusätzlich auf buchmesse.de live gestreamt. Mit auf der Bühne: die Botschafter*innen des Wettbewerbs und Autor*innen Ronya Othmann (Die Sommer, die verbrechen) und Joshua Groß (Flexen in Miami, Entkommen). Nach dem literarischen Programm sind alle Frankfurt Young Stories Autor*innen und ihr Publikum eingeladen, den Messeabend gemeinsam ausklingen zu lassen. Die Frankfurt Young Stories Awards wurden 2021 zum dritten Mal von der Frankfurter Buchmesse mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amts ausgeschrieben.
(Buchmessesamstag, 23. Oktober 2021, ab 19.00 Uhr, jugend-kultur-kirche sankt peter, Stephanstr. 6, 60313 Frankfurt am Main)

How to BookTok – wie die Leidenschaft für Bücher auf TikTok zelebriert wird!
Auf TikTok, der beliebtesten Social Media Plattform der Jugend, hat sich eine Community rund um die Leidenschaft für Bücher entwickelt: BookTok. Seit zwei Jahren wächst BookTok auch in Deutschland rasant – mit Auswirkungen auf Genres wie Kinder- und Jugendbuch, Comics, Romance und Young Adult. Die Buchhändlerin Saskia Papen organisiert als pastellpages auf TikTok reichweitenstarke Challenges rund um Bücher, den Buchpreis „BookTok Awards“, Bookshelf Tours, Autor*innen-Talks u.v.m. Als Abschluss der digitalen Masterclasses (11.-15. Oktober 2021) stellt sie die deutsche BookTok-Community vor. Außerdem gibt sie Tipps, wie Verlage, Buchhändler*innen und Autor*innen sich am besten mit BookTokern vernetzen können.
(Freitag, 15. Oktober, 19.00-20.00 Uhr, Livestream im Rahmen der Masterclassess 2021 auf buchmesse.de/masterclasses)

Lesungen
Während der Messetage finden auch Lesungen von Autor*innen aus der Kinder- und Jugendliteratur statt. Hier eine vorläufige Auswahl, die laufend ergänzt wird:

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer im Gespräch mit Bärbel Schäfel: Der kleine Medicus (Messesonntag, 24. Oktober 2021, 15.00-15.30 Uhr, ARD-Buchmessenbühne, Festhalle

 

Lesungen außerhalb des Messegeländes im Rahmen von BOOKFEST city:

Ayse Bosse: Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich (Messefreitag, 22. Oktober 2021, 14.00-15.00 Uhr, Struwwelpetermuseum, Hinter dem Lämmchen 2-4, 60311 Frankfurt am Main)

Stefan Gemmel: Die Yetis sind los! Verflixt und zugeschneit! (Messefreitag, 22. Oktober 2021, 16.00-17.00 Uhr, Struwwelpetermuseum, Hinter dem Lämmchen 2-4, 60311 Frankfurt am Main)

Bernd Hoëcker, Eva von Mühlenfels: Was macht Püüüp? (Messesamstag, 23. Oktober 2021, 11.00-12.00 Uhr, Struwwelpetermuseum, Hinter dem Lämmchen 2-4, 60311 Frankfurt am Main)

Silke Schellhammer: School of Talents (Messesamstag, 23. Oktober 2021, 14.00-15.00 Uhr, Struwwelpetermuseum, Hinter dem Lämmchen 2-4, 60311 Frankfurt am Main)

Lesung der Preisträger*in Deutscher Jugendliteraturpreis 2021 (Messesamstag, 23. Oktober 2021, 14.00-15.00 Uhr. Gallus Theater, Adlerwerke, Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main)

Ulrich Hub: Lahme Ente, blindes Huhn (Messesonntag, 24. Oktober 2021, 11.00-12.00 Uhr, Volksbühne, Großer Hirschgraben 15, 60311 Frankfurt am Main)

Julia Dippel: Belial (Messesonntag, 24. Oktober 2021, 14.00-15.00 Uhr, Volksbühne, Großer Hirschgraben 15, 60311 Frankfurt am Main)

Kathrin Tordasi: Nachtschattenwald. Auf den Spuren des Mondwandlers (Messefreitag, 22. Oktober 2021, 15.00-16.00 Uhr, Matthäuskirche, Friedrich-Ebert-Anlage 33, 60327 Frankfurt am Main)
 

Kontakt für die Medien:

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse, press@buchmesse.de
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@buchmesse.de
Frank Krings, PR Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-107, krings@buchmesse.de

> Alle Pressemitteilungen und Pressefotos sowie weiteres Pressematerial finden Sie auf unserer Website. https://www.buchmesse.de/presse

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist die größte Fachmesse für das internationale Publishing und ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/