Direkt zum Inhalt
Zurück
Porträt von Karen Duve

© detektor.fm

Karen Duve

Die 1961 in Hamburg geborene Duve hat zahlreiche Romane geschrieben. Besonders erfolgreich waren „Regenroman“ (1999), „Dies ist kein Liebeslied“ (2002), „Die entführte Prinzessin“ (2005) und „Taxi“ (2008), der 2015 sogar in die Kinos kam. Sie wurden in 14 Sprachen übersetzt. Duve setzt sich in ihren Werken gerne mit gesellschaftlichen Aufregerthemen auseinander, wie dem Klimawandel, Gender-Fragen oder mit vegetarischer Ernährung, wie in ihrem Selbstversuch ,,Anständig Essen“. Für einige Furore sorgte Duve mit ihrer Streitschrift ,,Warum die Sache schiefgeht“ und ihrer Gender-Dystopie ,,Macht“. Bei der Autorin wird’s also nie langweilig. Deshalb erhielt sie auch den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor. Ausgezeichnet wurde Karen Duve auch mit dem Carl-Amery-Preis, dem Düsseldorfer Literaturpreis und dem Solothurner Literaturpreis.

Vergangene Veranstaltungen

21. Oktober 2022,

Karen Duve | Sisi | Podcast-Gespräch

Zurück