Direkt zum Inhalt

Noch 34 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Zurück
Nastassja Martin

© Philippe Bretelle

Nastassja Martin

Anthropologin und Schriftstellerin

Nastassja Martin, 1986 in Grenoble geboren, ist Anthropologin und Schriftstellerin. In der packenden autobiografischen Erzählung „An das Wilde glauben“ (Croire aux fauves) teilt sie die Geschichte einer Verletzung und ihrer Heilung. Auf einer ihrer Forschungsreisen auf die russische Halbinsel Kamtschatka, wo sie die Bräuche und Kosmologien der Ewenen studiert, begegnet sie einem Bären. Es kommt zum Kampf, er beißt sie ins Gesicht und die 29-Jährigegerät in einen Zustand versehrter Identität. Was sie zuvor als Wissenschaftlerin beschrieben hat – die animistische Durchmischung von allem – erfährt sie nun am eigenen Leib. In aufwühlenden Worten erzählt Nastassja Martin die Geschichte der Begegnung mit dem Tier und ihrer Genesung.

Veranstaltungsteilnahme(n):

22.10.2021
Instituto Cervantes Frankfurt, Staufenstrasse 1, 60323 Frankfurt
Literatur öffnet Horizonte – Drei mutige Europäerinnen im Gespräch
23.10.2021
Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt am Main
An das Wilde glauben - Lesung und Gespräch mit Nastassja Martin
Zurück