Direkt zum Inhalt
Zurück
Tanja Maljartschuk

© Michael Schwarz

Tanja Maljartschuk

Autorin

Tanja Maljartschuk, 1983 in Iwano-Frankiwsk, Ukraine geboren, studierte Philologie an der Universität Iwano-Frankiwsk und arbeitete nach dem Studium als Journalistin in Kiew. 2009 erschien auf Deutsch ihr Erzählband „Neunprozentiger Haushaltsessig“, 2013 ihr Roman „Biografie eines zufälligen Wunders“, 2014 „Von Hasen und anderen Europäern“, 2019 ihr Roman „Blauwal der Erinnerung“. 2018 erhielt Tanja Maljartschuk den Ingeborg-Bachmann-Preis. Die Autorin schreibt regelmäßig Kolumnen und lebt in Wien.

Bevorstehende Veranstaltungsteilnahmen

21. Oktober 2022,

Kampf um Europa. Was in der Ukraine auf dem Spiel steht

Zurück