Direkt zum Inhalt
Zurück
Porträt von Volker Kutscher

© detektor.fm

Volker Kutscher

Autor

Volker Kutscher ist einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Bekannt wurde er mit seiner Serie von Kriminalromanen über den Kommissar Gereon Rath, die im Berlin der 20er und 30er Jahre spielt. Geboren wurde Kutscher 1962 in Lindlar. Heute lebt er in Berlin und Köln. Kutscher hat Germanistik, Philosophie und Geschichte studiert. Vor seinem Erfolg als Autor arbeitete er als Lokalredakteur der „Kölnischen Rundschau“. Sein 2007 erschienener erster Rath-Roman ,,Der nasse Fisch“ wurde prompt zum Bestseller. Kutscher beschreibt in seinen Romanen den Alltag in der Weimarer Republik, wie sich der Nationalsozialismus nach und nach durchsetzt und die deutsche Gesellschaft allmählich faschistischer wird. Die Kultserie „Babylon Berlin“ basiert auf den Rath-Romanen. Dadurch wurden die Romane auch international bekannt. Kürzlich startete die vierte Staffel. Von der Romanserie ist nun der neunte Teil erschienen. Das Buch „Transatlantik“ stellt Kutscher auf der Frankfurter Buchmesse vor.

Vergangene Veranstaltungen

21. Oktober 2022,

Volker Kutscher | Transatlantik. Der neunte Rath-Roman | Podcast-Gespräch

Zurück