Skip to main content

66 days to go

Plan your visit to the fair

„Da kann man sich verkleiden, das wird bestimmt lustig!“

C & F Cosplay Factory

© Van "Chikara-chan" Tran

Ein bisschen Horror, viel Handarbeit und große Freude! Cita (25) und Feder (23) haben als Cosplay-Team „C&F Cosplay Factory“ diverse Preise gewonnen. Etwa als unheimliche Little Sisters aus dem Survival-Horror-Game „Bioshock 2“ die Deutsche Cosplaymeisterschaft (DCM) 2019 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Wie geht es 2020 weiter? Zeit für ein Interview!

 

Hallo Cita und Feder! Erstmal eine grundsätzliche Frage: Wie wird man ein Cosplayer-Duo, dass die ganze Welt bereist, an Wettbewerben teilnimmt und diverse Social Media Accounts mit Cosplay-Memes befüllt?

Na, das war natürlich von langer Hand geplant. Wir arbeiten seit 2011 an unserer Erfolgsstrategie und werden die ersten Cosplayer auf dem Mond sein. …Nicht.

Eigentlich hatten wir gar nicht explizit vorgehabt, Cosplayer zu werden, als uns ein guter Freund vor 9 Jahren auf die Leipziger Buchmesse schleifte und meinte „Da kann man sich verkleiden, das wird bestimmt lustig!“. Umso überwältigender war unsere erste Erfahrung, in selbst zusammen gebastelten Kostümen im Bücherparadies inmitten vieler, bunter Cosplayer zu stehen. Plötzlich in diese Szene reingerutscht, haben wir schnell Cosplay-Wettbewerbe für uns entdeckt und Blut geleckt. Danach konnte uns nichts mehr bremsen, wir sind einfach viel zu leicht zu begeistern. Diverse Social Media Accounts kamen dann mit den Jahren hinzu, um mit unseren Freunden in der Community in Kontakt zu bleiben und, natürlich, um die vielen tollen Momente festzuhalten oder einfach mal nur albern zu sein.

 

Von süßen Charakteren aus dem Hause Studio Ghibli bis zu den Little Sisters aus Bioshock 2: Ihr wählt eure verschiedenen Cosplays für Events und Wettbewerbe sicher sorgfältig aus. Nach welchen Kriterien trefft Ihr diese schwierige Entscheidung?

Ganz wichtig ist für uns, dass wir uns mit dem Charakter identifizieren können. Er muss “spannend” darzustellen sein und körperlich zu uns passen. Und natürlich suchen wir uns gerne Duos mit einer gewissen Dynamik und Hintergrundgeschichte aus, so dass wir nicht nur aus den Kostümen, sondern eben auch aus der Darstellung möglichst viel rausholen können. Dabei ist es komplett egal, ob die Charaktere einem Anime, Film, Comic, Videospiel etc. entstammen. An manchen Ideen brüten wir jahrelang, wie etwa den Little Sisters, bis wir den passenden Moment finden, um sie umzusetzen. Auch den Auftritt hierzu hatten wir schon lange vorher grob im Kopf.

 

Hat sich die Cosplay-Szene in den letzten Jahren verändert? Gibt es einen Trend?

Die Szene ist in den letzten Jahren stark gewachsen und Cosplay wird immer mehr zum “Mainstream”. Dadurch verändert sich einiges: Unsere ehemals kleine Szene umfasst nun hunderttausende Cosplayer in Deutschland und auch international ist das Angebot mittlerweile riesig. So kann man sich Kostüme fast aller gängigen Charaktere bequem bestellen und muss kaum noch etwas selbst herstellen. Andererseits ist das Niveau der selbst hergestellten Kostüme stark gestiegen. Die Ressourcen an Materialien und Tutorials sind mittlerweile enorm. Anstatt dass man das erstbeste Material aus dem Baumarkt verwenden muss, hat man mittlerweile schon fast die Qual der Wahl. Kostüme von damals und heute sind fast nicht mehr zu vergleichen, weil es so viele neue Techniken gibt! Und natürlich findet immer mehr online statt. Viele Cosplayer präsentieren sich fast täglich auf Instagram und Tik Tok in ihren Kostümen.

 

Viele Events finden dieses Jahr wegen COVID-19 nur online statt. Wie wichtig ist euch das Live-Erlebnis vor Ort und mit anderen Cosplayern?

Obwohl wir sehr viel online unterwegs sind, liegt uns der persönliche Kontakt zu unseren Freunden und anderen Cosplayern sehr am Herzen. Mittlerweile besuchen wir die meisten Conventions in erster Linie, um unsere Freunde zu treffen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Diese soziale Interaktion wird uns dieses Jahr sehr fehlen. Online Conventions, wie sie an manchen Stellen veranstaltet werden, sind eine tolle Alternative, aber wir freuen uns schon jetzt sehr darauf, alle persönlich wieder zu sehen!

 

Worauf freut Ihr euch am meisten, wenn die DCM und Frankfurter Buchmesse 2020 im Oktober ansteht?

Natürlich auf das DCM Finale und die Backstage-Party! Als Wiederholungstäter sind wir jedes Jahr seit 2014 dabei, wenn nicht als Teilnehmer, dann als Helfer. Für uns ist die DCM wie eine Familie und der Saal Harmonie ist während der Frankfurter Buchmesse schon fast unser zweites Zuhause. Schon bevor wir letztes Jahr am Vorentscheid teilgenommen haben, hatten wir beschlossen danach in den “DCM Ruhestand” zu gehen - zumindest was die Bühne betrifft. Umso mehr freuen wir uns darauf, hoffentlich bald wieder als Helfer oder vielleicht sogar Jury dabei sein zu dürfen!

 

Liebe Cita und Feder, ich danke euch für das Gespräch!

(Das Interview führte Frank Krings, PR Manager der Frankfurter Buchmesse)

C & F Cosplay Factory auf Instagram.