Skip to main content

 

Planen Sie Ihren Messebesuch

U.a. mit Aminata Touré, Harald Lesch, Bernhard Hoëcker und Lea Kaib

Seit 2017 treffen sich Kulturbegeisterte zur Messe  auch, um in Frankfurter Bars, Hotels und Kulturinstitutionen gemeinsam das BOOKFEST city zu feiern. In diesem Jahr finden wieder viele Events über alle fünf Messetage hinweg (vom 20. bis 24. Oktober 2021) in zahlreichen Locations in ganz Frankfurt statt.

5 Tage, 57 Veranstaltungen, 80 Autor*innen, Lyriker*innen, Übersetzer*innen, Illustrator*innen und Moderator*innen, 11 Buchhandlungen und Kulturinstitutionen, 26 Verlage und 19 Locations – das ist das BOOKFEST city 2021 in Zahlen.

Die Besucher*innen erwartet ein Programm voller Literatur, Inspiration und spannender Begegnungen: Caroline Rosalis (20. Oktober, 19.00 Uhr) und Svenja Flaßpöhler (21. Oktober, 19.00 Uhr) präsentieren in der Bar Das Herz jeweils ihre Sachbücher "Das Leben keiner Frau" und "Sensibel"; Andreas und Benjamin Lebert führen in der Matthäuskirche (23. Oktober, 18.00 Uhr) gemeinsam ein heiteres Gespräch über ihre Vater-Sohn-Beziehung ("Mit dir"); Grünen-Politikerin und Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtages, Aminata Touré, spricht in der Deutschen Nationalbibliothek (22. Oktober, 19.30 Uhr) über "Wir können mehr sein: Die Macht der Vielfalt"; Bestseller-Autorin Gaby Hauptmann präsentiert im Leonardo Hotel (22. Oktober, 20.00 Uhr) ihren neuen Roman "Unsere allerbeste Zeit"; ZDF-Moderator Harald Lesch vermittelt anschaulich Wissen zu "Erneuerbare Energien zum Verstehen und Mitreden" (20. Oktober, 19.30 Uhr) und Lea Kaib stellt im Walden ihr Debüt "Love with Pride" vor (23. Oktober, 17.00 Uhr).

Weitere Gäste des BOOKFEST city sind u.a. Lioba Albus mit "Älter werde ich später" (21. Oktober, 21.00 Uhr), Florence Brokowski-Shekete mit "Mist, die versteht mich ja!" (21. Oktober, 19.30 Uhr), Safiye Can mit "Poesie und Pandemie" (22. Oktober, 21.00 Uhr), Nkechi Madubuko mit "Erziehung zur Vielfalt" (21. Oktober, 18.00 Uhr), Judith Poznan mit "Prima Aussicht" (21. Oktober, 21.00 Uhr), Dirk Rossmann mit "Der Zorn des Oktopus" (23. Oktober, 18.00 Uhr), Arno Strobel mit "Sharing" (20. Oktober, 19.00 Uhr) und Willi Weber mit "Benzin im Blut" (22. Oktober, 19.00 Uhr).

Auch auf internationaler Ebene hat das BOOKFEST 2021 viel zu bieten: Der georgische Autor Aka Morchiladze kommt ins Roomers (21. Oktober, 17.00 Uhr); Im Instituto Cervantes findet der Abend "Literatur öffnet Horizonte – Drei mutige Europäerinnen im Gespräch" mit Dacia Maraini, Rosa Montero und Nastassja Martin statt (22. Oktober, 19.30 Uhr); Der Tscheche Marek Toman liest aus seinem Roman "Lob des Opportunismus" (23. Oktober, 19.00 Uhr); Die slowenischen Lyrikerinnen Miljana Cunta, Anja Zag Golob und Ana Pepelnik kommen im YokYok zusammen (22. Oktober, 19.00 Uhr) und im Frankfurter Hof findet ein literarischer Abend mit den ungarischen Lyrikerinnen Anne-Marie Kenessey, Anna Terék und Kinga Tóth statt (23. Oktober, 19.00 Uhr).

Ebenso liegt in diesem Jahr auch wieder ein großer Fokus auf Veranstaltungen für Kinder- und Jugendliche: Bernhard Hoëcker und Eva von Mühlenfels eröffnen mit "Was macht Püüüp?" den Kindern eine Welt voller Geräusche, Töne und Laute (23. Oktober, 11.00 Uhr); Auf der Volksbühne treten Julia Dippel mit "Belial" (24. Oktober, 14.00 Uhr) und Ulrich Hub mit "Lahme Ente, blindes Huhn" (24. Oktober, 11.00 Uhr) auf; Das Gallustheater präsentiert die oder den Gewinner*in des Deutschen Jugendbuchpreis 2021 (23. Oktober, 14.00 Uhr); Außerdem kommen Ayse Bosse mit "Pembo" (22. Oktober, 14.00 Uhr), Stefan Gemmel mit "Die Yetis sind los" (22. Oktober, 16.00 Uhr), Silke Schellhammer mit ihrer Bestsellerreihe "School of Talents" (23. Oktober, 14.00 Uhr) und zwei Nominierte des Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2021 in das Struwwelpetermuseum (21. Oktober, 16.00 Uhr).

Die Veranstaltungen sind – mit wenigen Ausnahmen – kostenfrei. Die Gesundheit der Besucher*innen und Mitwirkenden des BOOKFEST city hat oberste Priorität. Alle Locations erfüllen die Schutzverordnung des Landes Hessen; es gelten die jeweiligen Sicherheits-Bestimmungen vor Ort. Die Vorab-Registrierungslinks sowie eine Programmübersicht mit allen Terminen stehen auf bookfest.de.