Direkt zum Inhalt

Noch 60 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Das Paris-Frankfurt Fellowship. Für junge Buchhändler und Verlagsmitarbeiter.

Das Paris-Frankfurt Fellowship wird 2020 auf den Herbst verschoben

Bis zum 31. Januar 2021 läuft die Bewerbungsphase für das Programm 2021.

Über 600 junge Berufstätige der Buchbranche haben in den letzten 30 Jahren an dem Programm teilgenommen.  Ziel des intensiven Fortbildungsprogramms ist es, dem Buchbranchen-Nachwuchs aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz, die Möglichkeit zu geben, neue berufliche, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben.

Die Teilnehmer 2020

Paris-Frankfurt Fellowship Anna Avrutina

Anna Avrutina, Deutschland

Literarische Agentur Silke Weniger, Volontärin

Literarische Agentur Silke Weniger, Volontärin

Anna Avrutina studierte Komparatistik und Französisch in Mainz und Dijon und schloss ihr Masterstudium der Buchwissenschaft an der Ludwig Maximilian Universität München ab. Nach mehreren Verlags- und Agenturpraktika absolviert sie zurzeit ein Volontariat in der Literarischen Agentur Silke Weniger.

Schwerpunkte: Kinder- und Jugendliteratur, Lizenzhandel

Paris-Frankfurt Fellowship Mathilde Chabert

Mathilde Chabert, Frankreich

Fleuve éditions, Praktikantin Lektoratassistentin

Fleuve éditions, Praktikantin Lektoratassistentin

Nach einem Master in Literatur, Kunst und zeitgenössischem Denken studierte Mathilde Chabert Verlagswesen an der Sorbonne und an der Sorbonne-Nouvelle. Aufgrund ihrer Begeisterung für ausländische Literatur und Kino absolvierte sie zunächst ein Praktikum in der Presse- und Kommunikationsabteilung des Verlags Actes Sud. Anschließend führte sie ein weiteres Praktikum beim Nouveau Monde Verlag, der auf Geisteswissenschaften spezialisiert ist. Zurzeit schließt sie ihr Praktikum als Lektoratsassistentin im Fleuve Verlag ab. Die deutsche Kultur und Sprache begeisterten sie schon immer.

Schwerpunkte: Französische und ausländische Literatur, Geisteswissenschaften, Fachkompetenzen in Verlagswesen, in Medienarbeit und in Kommunikation.
Schwerpunkte: Kinder- und Jugendliteratur, Lizenzhandel

Paris-Frankfurt Fellowship Anthony Chenevard

Anthony Chenevard, Schweiz

Georg Editeur, Lektor im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften

Georg Editeur, Lektor im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften

Nach seinem Master in zeitgenössischer Geschichte an der Universität in Bristol begann Anthony Chenevard an der Haute école de musique de Genève das Forschungsteam bei der Veröffentlichung wissenschaftlicher Werke zu unterstützen. Danach wurde er mit verschiedenen öffentlichen und privaten Projekten im Bereich Forschung und Verlagswesen beauftragt. Von 2014 bis 2015 arbeitete er im Verlag La Baconnière. Seit fünf Jahren ist er im Georg Verlag, vor allem als Lektor im Bereich Geisteswissenschaften tätig.

Schwerpunkte: Geisteswissenschaften, Belletristik, Reportage, Non-Fiction

Paris-Frankfurt Fellowship Valerie Dettmann

Valerie Dettmann, Deutschland

Hueber Verlag, Volontärin im Bereich Französisch-Redaktion

Hueber Verlag, Volontärin im Bereich Französisch-Redaktion

Valerie Dettmann beendete 2018 ihren binationalen Master der Interkulturellen Deutsch-Französischen Studien mit Schwerpunkt Kultur- und Übersetzungswissenschaften. Durch ein Praktikum und ihr anschließendes Volontariat in der Französisch-Redaktion des Hueber Verlags in München wurde die Verlagswelt zu ihrem zweiten Zuhause.

Schwerpunkte: Lektorat, Übersetzungswissenschaften, Fremdsprachendidaktik

Paris-Frankfurt Fellowship Katharina Eisele

Katharina Eisele, Deutschland

Carlsen Verlag, Lektorin im Bereich Bilderbuch, Vorlesebuch und Kindersachbuch

Carlsen Verlag, Lektorin im Bereich Bilderbuch, Vorlesebuch und Kindersachbuch

Katharina Eisele absolvierte nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr in Frankreich und studierte anschließend Deutsch-Französische Studien in Bonn und Paris. 2015 schloss sie ihren Master in Buchwissenschaften mit Schwerpunkt Verlagspraxis an der LMU München ab. Derzeit lebt sie in Hamburg und arbeitet dort als Kinderbuchlektorin bei Carlsen. Die Arbeit mit den Illustrator*innen und Autor*innen macht ihr besonders viel Freude.

Schwerpunkte: Bilderbuch, Kindersachbuch, Vorlesebuch

Paris-Frankfurt Fellowship Claire Géhin

Claire Géhin, Frankreich

Taschen, selbständige Lektorin und Übersetzerin

Taschen, selbständige Lektorin und Übersetzerin

Claire Géhin arbeitet seit 2015 im Verlagsbereich. Neben ihrer Arbeit bei Taschen, bietet sie auf ihrer Internetseite Modimolu freiberuflich diverse Lektoratstätigkeiten an: von Lesegutachten über Korrekturlesen bis hin zu Übersetzungen aus dem Deutschen ins Französische. Sie arbeitet mit diversen Verlagen, Buchhandlungen und kulturellen Akteuren in Frankreich und Deutschland zusammen. Am Paris Frankfurt Fellowship nimmt sie teil, weil sie ihr internationales Netzwerk weiter ausbauen möchte.

Paris-Frankfurt Fellowship Marie Hasse

Marie Hasse, Schweiz

Editions Metropolis, Programmleiterin

Editions Metropolis, Programmleiterin

Nach ihrem Studium der Klassischen Literatur, Philosophie und Theater in Paris lebt Marie Hasse heute in Genf und arbeitet seit Oktober 2018 als Lektorin für Les Editions Metropolis in der Schweiz. Der Verlag wurde 1988 gegründet und veröffentlicht ausländische und französische Literatur, Geschichte/Essays, Frauenliteratur und “La Cuisine de mes souvenirs”, eine Kochbuchreihe mit ethnologischem, historischem und literarischem Ansatz.

Paris-Frankfurt Fellowship Adam Heise

Adam Heise, Deutschland

Literarische Agentur Simon, Literaturagent

Literarische Agentur Simon, Literaturagent

Adam Heise studierte Anglistik, Komparatistik und Philosophie in Freiburg, Berlin, Canterbury und Marseille. Nach Stationen im Lektorat des Rowohlt Taschenbuchverlags und bei Rowohlt Berlin ist er seit 2015 Literaturagent für Belletristik bei der Literaturagentur Simon. Zudem übersetzt er aus dem Englischen und war 2019 Stipendiat des Hieronymus-Programms des Deutschen Übersetzerfonds.

Schwerpunkte: Belletristik, Lektorat, Übersetzung

5053-foerderprogramme-paris-frankfurt-fellowship-charlotte-kempf

Charlotte Kempf, Deutschland

W. Kohlhammer Verlag, Lektoratassistentin im Bereich Geschichte und Politik

W. Kohlhammer Verlag, Lektoratassistentin im Bereich Geschichte und Politik

Charlotte Kempf studierte Buchwissenschaft und Latein an der Universität Mainz im Bachelor und Mittelalter- und Renaissance-Studien in Freiburg im Breisgau im Master. Nach ihrem Abschluss promovierte sie in Geschichte im Rahmen eines deutsch-französischen Programms zwischen der Universität Heidelberg und der École des hautes études en sciences sociales Paris und verbrachte in diesem Rahmen anderthalb Jahre zu Forschungszwecken in Paris. Derzeit arbeitet sie beim Kohlhammer Verlag im Lektorat Geschichte, Politik und Gesellschaft.

Schwerpunkte: Geschichte, Lektorat, Fach- und Sachbuch

Paris-Frankfurt Fellowship Suzanne Labourie

Suzanne Labourie, Frankreich

The Funambulist, Aman Iwan, selbständige Lektorin

The Funambulist, Aman Iwan, selbständige Lektorin

Nachdem Suzanne Labourie an der ESSEC Business School erfolgreich studierte, schloss sie einen Master in multimedialer Buchwissenschaft an der Sorbonne ab. Zwischen 2013 und 2017 arbeitete sie in Berlin mit Architekten und Designern zusammen, die sich mit partizipativen Praktiken des öffentlichen Raums befassen und deren illustrierte Veröffentlichungen sie koordinierte. Nach zwei Jahren als Projektmanagerin beim Pariser Reliefs Verlag arbeitet sie heute wieder selbstständig als Lektorin.

Paris-Frankfurt Fellowship Sophia Manini

Sophia Manini, Frankreich

Editions des Femmes, selbständige Lektorin

Editions des Femmes, selbständige Lektorin

Sophia Manini studierte Literatur und Philosophie an der Sorbonne. Parallel dazu fing sie 2016 an, als Praktikantin im Espace des Femmes – einem feministischen Verein mit einer Buchhandlung, einer Galerie und einem Verlag – in Paris zu arbeiten. 2018 half sie bei der Erstellung und Veröffentlichung eines Lehrbuchs für Schüler der Sekundarstufe 1 mit, das ausschließlich literarische Texte von Frauen beinhaltet. Seitdem arbeitet sie als freie Mitarbeiterin im Lektorat der Éditions des Femmes und widmet sich nebenher auch eigenen Schreibprojekten.

Paris-Frankfurt Fellowship Sophie Nieder

Sophie Nieder, Deutschland

Suhrkamp Verlag, Volontärin im Internationalen Lektorat

Suhrkamp Verlag, Volontärin im Internationalen Lektorat

Sophie Nieder studierte englische und französische Philologie sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin und Paris. Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika im Literaturbereich, zuletzt bei der Frankfurt Book Fair New York und bei Hanser Berlin. 2017 nahm sie am Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm teil und arbeitete im Anschluss als freiberufliche Übersetzerin aus dem Französischen und Englischen, u.a. für den Dörlemann Verlag. Zurzeit ist sie als Volontärin im Internationalen Lektorat des Suhrkamp Verlags in Berlin tätig.

Schwerpunkte: Lektorat, englisch- und französischsprachige Literatur, Übersetzung, Kinderbuch

Paris-Frankfurt Fellowship Chloé Philippon

Chloé Philippon, Frankreich

Les 400 coups, Praktikantin Lekoratassistentin

Les 400 coups, Praktikantin Lekoratassistentin

Chloé Philippon studierte kulturelle Mediation mit Schwerpunkt Buch und Lesen. In diesem Rahmen organisierte sie Begegnungen zwischen Autoren und Lesern – was auch Thema ihrer beiden Masterarbeiten war. Nach ihrem Masterabschluss zog sie nach Berlin, wo sie ihr Deutsch verbesserte und ein französischsprachiges Theaterfestival mitorganisierte. 2019 arbeitete sie in Montreal im Kinder - Jugendbuchverlag Les 400 coups als Lektoratsassistentin. Seit ihrer Rückkehr nach Frankreich ist sie festentschlossen und hochmotiviert, im Verlagswesen Fuß zu fassen.

Schwerpunkte: Jugendbuch, Comics, Graphic Novels, Fantasy, Science-Fiction

Paris-Frankfurt Fellowship Melanie Schöni

Melanie Schöni, Deutschland

Prestel Junior, Juniorlektorin

Prestel Junior, Juniorlektorin

Melanie Schöni studierte Anglistik, Amerikanistik und Germanistik in Freiburg und an der National University of Ireland in Galway. Nach ihrem Masterbschluss 2016 in „Europäischen Literaturen und Kulturen“ mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur absolvierte sie ein Volontariat bei Prestel Junior in München. Dort arbeitet sie nun als Juniorlektorin und ist u.a. für das Projektmanagement der deutschen und englischen Kinderbücher zuständig.

Schwerpunkte: Illustriertes Kinderbuch, Sachbilderbuch, Internationale Kinderliteratur

Das erwartet Sie beim Paris-Frankfurt Fellowship

  • Intensives zweiwöchiges Fortbildungsprogramm
  • Fachliches, sprachliches und interkulturelles Vorbereitungsseminar
  • Studienreisen in Deutschland und Frankreich
  • Vernetzung mit Verlegern, Buchhändlern und Multiplikatoren aus beiden Ländern

Finanzierung

Die Kosten für das Paris-Frankfurt Fellowship (Vorbereitungsseminar, Unterkunft, Verpflegung und Reisen) werden von dem Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) zusammen mit den Programmpartnern Frankfurter Buchmesse, Bureau International de l'Edition Française (BIEF) und Pro Helvetia getragen. Während der Studienreisen erhalten die Teilnehmer ein Stipendium in Höhe von 450 Euro des DFJW.

Zielgruppe

Das Paris-Frankfurt Fellowship richtet sich an junge deutsche, französische und Schweizer Berufstätige aus der Buchbranche mit einem ausgeprägten Interesse für den Buchmarkt des Nachbarlandes. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium sowie Französischkenntnisse. Die Altersgrenze für die Programmteilnahme liegt bei 30 Jahren, in Ausnahmefällen bei 35 Jahren.

Das sagen ehemalige Fellows zum Programm

FAQ

Was sind die Teilnahmebedingungen?

  • Altersgrenze: 30 Jahre, in Ausnahmefällen 35 Jahre
  • abgeschlossene Ausbildung oder Universitätsabschluss
  • Verfügbarkeit über die gesamte Programmdauer
  • Wohnsitz in Deutschland, Frankreich oder der Schweiz
  • Es obliegt den Teilnehmern, sich für die Programmdauer ausreichend zu versichern.

Welche Bewerbungsunterlagen müssen eingereicht werden?

  • Lebenslauf
  • Bewerbungsbrief
  • Empfehlungsbrief des Vorgesetzten

An wen soll ich meine Bewerbung schicken?

  • Deutsche Bewerber und Bewerberinnen schicken ihre Unterlagen an Morgane Levier, Frankfurter Buchmesse: levier@buchmesse.de.
     
  • Französische Bewerber und Bewerberinnen schicken ihre Unterlagen an Katja Petrovic, Bureau International de l'Édition française: k.petrovic@bief.org.
     
  • Schweizer Bewerber und Bewerberinnen schicken ihre Unterlagen an Aurélia Maillard-Despont, Kulturstiftung Pro Helvetia: amaillarddespont@prohelvetia.ch.

Bis wann kann ich mich bewerben?

Der Bewerbungsschluss für das Paris-Frankfurt Fellowship 2021 ist der 31. Januar 2021

Wir unterstützen den Branchennachwuchs und High Potentials in vielen Bereichen

Warum teilnehmen?

Wenn Sie Ihr Branchennetzwerk in Deutschland und Frankreich ausbauen wollen, nutzen Sie die Chance des Paris-Frankfurt Fellowship.