Direkt zum Inhalt

Noch 312 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Künstliche Intelligenz: Die Technologie der Zukunft

Die Steilvorlagen Konferenz findet am 17.10.2019 auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Mary Ellen Bates

„KI wird die prägende Technologie der 2020er Jahre sein“

Information Professional Mary Ellen Bates über unvorhersehbare Folgen und Nutzen der neuen Technologie

Information Professional Mary Ellen Bates über unvorhersehbare Folgen und Nutzen der neuen Technologie

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Big Data Analytics verändert den Arbeitsalltag in allen Berufen rund um die Informationsvermittlung. Teilnehmer der Steilvorlagen-Konferenz auf der Frankfurter Buchmesse (Messe-Donnerstag, 17. Oktober 2019, 9:00–14:00 Uhr, Raum Dimension /Halle 4.2) lernen, wie sie digitale Innovationen erfolgreich in ihre Arbeit integrieren. Tickets: www.buchmesse.de/steilvorlagen

Die Konferenz beginnt mit der Keynote: „Indispensable Information Professionals – Building Value in an Artificial Intelligence World“ von Mary Ellen Bates, Direktorin von Bates Information Services Inc. aus Colorado. Nach 15 Jahren als Managerin von firmeninternen Informationszentren und Fachbibliotheken gründete sie 1991 ihr eigenes Unternehmen um strategischen Entscheidungsträgern erstklassige Forschungs- und Analysedienste zur Verfügung zu stellen. Die Projekte reichten vom Markt für gebrauchte Blackhawk-Hubschrauber über die Sicherheit von Biotech-Herstellungsprozessen bis hin zu Hintergrundinformationen über Hedgefonds-Manager.

1. Liebe Frau Bates, könnten Sie bitte Ihren Job und Ihre Verbindung zur Messe und Steilvorlagen-Konferenz beschreiben?

Ich bin die Hauptverantwortliche (und einzige Angestellte) von Bates Information Services. Mein Job ist die Bereitstellung von Geschäftsanalysen sowie Beratung für die Informationsbranche. Ich zeige meinen Kunden deren „tote Winkel“ – also deren Informationslücken im täglichen Geschäft. Und die Frankfurter Buchmesse ist für mich der Ort, an dem wir Information Professionals auf die Welt des Schreibens und der Verlage treffen. Da ich auch Berater digitaler Verlage sowie Autorin bin, schätze ich die Frankfurter Buchmesse sehr. Als langjährige Wirtschaftsforscherin und Autorin zu Trends in der Informationsbranche freue ich mich auch darauf, mein Wissen dort auszutauschen und die Methoden anderer Unternehmen für Business Intelligence zu erfahren.

2. Sie bezeichnen sich selbst als Information Professional - können Sie mir bitte erklären, was das bedeutet?

Diejenigen von uns, die mit der Suche, Analyse, Organisation, Verwaltung und Verbreitung von Informationen arbeiten, haben große Mühe, einen Jobtitel zu finden, der alles umfasst. Der Titel 'Bibliothekar' ist nicht genau genug, da viele von uns nicht dort arbeiten. Titel, die sich auf die von uns angebotenen Dienstleistungen konzentrieren - Forscher, Taxonomen, Analysten – sind nicht umfassend genug für unsere Arbeit. Denn wir Information Professionals betrachten Informationen als ein strategisches Gut. Wir prüfen, wie wir bessere Informationen sammeln, verstehen und für unsere Kunden verfügbar machen können.

3. Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) sind Themen, über die jeder spricht - wie beeinflussen sie bereits jetzt die Arbeit eines Information Professionals?

KI wird die Informationslandschaft auf eine Weise verändern, die wir nicht vorhersehen können. So wie Elektrizität die Art und Weise, wie Menschen leben und arbeiten, revolutioniert hat, wird KI unsere Arbeitsweise auf eine Weise verändern, die wir heute noch nicht abschätzen können. Die wichtigste Rolle, die Informationsexperten heute in Bezug auf KI haben, ist es, ihr gegenüber aufgeschlossen zu sein und sie für bessere Entscheidungen zu nutzen.

4. Was sind die größten Trends und Herausforderungen auf dem Informationsmarkt in den nächsten zehn Jahren?

KI wird die prägende Technologie der 2020er Jahre sein, insbesondere für die Informationsindustrie. Wir sollten KI und Big Data nicht nur zur Optimierung sondern auch für neue Erkenntnisse nutzen. So wie die Auswirkungen des Internet auf die Arbeit nicht vorhergesagt werden konnten, müssen wir auch unsere Rolle als Arbeitnehmer in einer KI-fähigen Welt neu finden.

5. Dies ist Ihr erstes Mal auf der Frankfurter Buchmesse - was erwarten Sie?

Ich erwarte, von der Größe der Messe überwältigt zu werden. Und ich erwarte überraschende neue Initiativen im Bereich Publishing und digitale Medien. Außerdem will ich neue Perspektiven aufzeigen, wie Information Professionals besser die Bedürfnisse ihrer Kunden und Organisationen erfüllen können.

Vielen Dank für das Interview, Frau Bates!

Sie wollen Mary Ellen Bates auf der Steilvorlagen Konferenz live erleben?

Tickets: www.buchmesse.de/steilvorlagen

 

Über Mary Ellen Bates (Bates Information Services Inc., Direktorin)

Nach ihrem Master in Bibliotheks- und Informationswissenschaften arbeitete Mary Ellen Bates über ein Jahrzehnt in Bibliotheken und Informationszentren in Unternehmen und in der Regierung. Sie stellte Forschungsdienste bereit, baute interne Datenbanken auf und konzipierte neue Informationsdienste. 1991 gründete sie Bates Information Services und konzentriert sich seitdem auf die Bereitstellung hochwertiger Forschungs- und Analysedienste für Entscheidungsträger und Beratungsdienste für die Informationsbranche. Sie ist häufige Rednerin und Autorin zu Trends im Informationswesen.

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Big Data Analytics verändert den Arbeitsalltag in allen Berufen rund um die Informationsvermittlung. Teilnehmer der Steilvorlagen-Konferenz auf der Frankfurter Buchmesse (16.-20. Oktober 2019) lernen, wie sie digitale Innovationen erfolgreich in ihre Arbeit integrieren. Tickets: www.buchmesse.de/steilvorlagen

Die Konferenz beginnt mit der Keynote: „Indispensable Information Professionals – Building Value in an Artificial Intelligence World“ von Mary Ellen Bates, Direktorin von Bates Information Services Inc. aus Colorado. Nach 15 Jahren als Managerin von firmeninternen Informationszentren und Fachbibliotheken gründete sie 1991 ihr eigenes Unternehmen um strategischen Entscheidungsträgern erstklassige Forschungs- und Analysedienste zur Verfügung zu stellen. Die Projekte reichten vom Markt für gebrauchte Blackhawk-Hubschrauber über die Sicherheit von Biotech-Herstellungsprozessen bis hin zu Hintergrundinformationen über Hedgefonds-Manager.

1. Liebe Frau Bates, könnten Sie bitte Ihren Job und Ihre Verbindung zur Messe und Steilvorlagen-Konferenz beschreiben?

Ich bin die Hauptverantwortliche (und einzige Angestellte) von Bates Information Services. Mein Job ist die Bereitstellung von Geschäftsanalysen sowie Beratung für die Informationsbranche. Ich zeige meinen Kunden deren „tote Winkel“ – also deren Informationslücken im täglichen Geschäft. Und die Frankfurter Buchmesse ist für mich der Ort, an dem wir Information Professionals auf die Welt des Schreibens und der Verlage treffen. Da ich auch Berater digitaler Verlage sowie Autorin bin, schätze ich die Frankfurter Buchmesse sehr. Als langjährige Wirtschaftsforscherin und Autorin zu Trends in der Informationsbranche freue ich mich auch darauf, mein Wissen dort auszutauschen und die Methoden anderer Unternehmen für Business Intelligence zu erfahren.

2. Sie bezeichnen sich selbst als Information Professional - können Sie mir bitte erklären, was das bedeutet?

Diejenigen von uns, die mit der Suche, Analyse, Organisation, Verwaltung und Verbreitung von Informationen arbeiten, haben große Mühe, einen Jobtitel zu finden, der alles umfasst. Der Titel 'Bibliothekar' ist nicht genau genug, da viele von uns nicht dort arbeiten. Titel, die sich auf die von uns angebotenen Dienstleistungen konzentrieren - Forscher, Taxonomen, Analysten – sind nicht umfassend genug für unsere Arbeit. Denn wir Information Professionals betrachten Informationen als ein strategisches Gut. Wir prüfen, wie wir bessere Informationen sammeln, verstehen und für unsere Kunden verfügbar machen können.

3. Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) sind Themen, über die jeder spricht - wie beeinflussen sie bereits jetzt die Arbeit eines Information Professionals?

KI wird die Informationslandschaft auf eine Weise verändern, die wir nicht vorhersehen können. So wie Elektrizität die Art und Weise, wie Menschen leben und arbeiten, revolutioniert hat, wird KI unsere Arbeitsweise auf eine Weise verändern, die wir heute noch nicht abschätzen können. Die wichtigste Rolle, die Informationsexperten heute in Bezug auf KI haben, ist es, ihr gegenüber aufgeschlossen zu sein und sie für bessere Entscheidungen zu nutzen.

4. Was sind die größten Trends und Herausforderungen auf dem Informationsmarkt in den nächsten zehn Jahren?

KI wird die prägende Technologie der 2020er Jahre sein, insbesondere für die Informationsindustrie. Wir sollten KI und Big Data nicht nur zur Optimierung sondern auch für neue Erkenntnisse nutzen. So wie die Auswirkungen des Internet auf die Arbeit nicht vorhergesagt werden konnten, müssen wir auch unsere Rolle als Arbeitnehmer in einer KI-fähigen Welt neu finden.

5. Dies ist Ihr erstes Mal auf der Frankfurter Buchmesse - was erwarten Sie?

Ich erwarte, von der Größe der Messe überwältigt zu werden. Und ich erwarte überraschende neue Initiativen im Bereich Publishing und digitale Medien. Außerdem will ich neue Perspektiven aufzeigen, wie Information Professionals besser die Bedürfnisse ihrer Kunden und Organisationen erfüllen können.

Vielen Dank für das Interview, Frau Bates!

 

Sie wollen Mary Ellen Bates auf der Steilvorlagen Konferenz live erleben?

Tickets: www.buchmesse.de/steilvorlagen

 

Über Mary Ellen Bates (Bates Information Services Inc., Direktorin)

Nach ihrem Master in Bibliotheks- und Informationswissenschaften arbeitete Mary Ellen Bates über ein Jahrzehnt in Bibliotheken und Informationszentren in Unternehmen und in der Regierung. Sie stellte Forschungsdienste bereit, baute interne Datenbanken auf und konzipierte neue Informationsdienste. 1991 gründete sie Bates Information Services und konzentriert sich seitdem auf die Bereitstellung hochwertiger Forschungs- und Analysedienste für Entscheidungsträger und Beratungsdienste für die Informationsbranche. Sie ist häufige Rednerin und Autorin zu Trends im Informationswesen.

About the conference

'Indispensable Information Professionals – Building Value in an Artificial Intelligence World.' - with this keynote Mary Ellen Bates, Director of Bates Information Services Inc. of Colorado, USA, will kick-off the "Steilvorlagen" conference for information professionals and data scientists at Frankfurter Buchmesse. The event will take place on 17 October 2019 and will discuss the latest trends and market developments in information research, use cases around innovative technologies such as Artificial Intelligence and Data Analytics. Another focus will be successful self-marketing and long-term personal branding. The conference will address all persons who work in information-processing professions, such as business consultants, data scientists, information managers, market researchers, marketing managers and more.