Buch sucht Filmproduzenten: Books at Berlinale stellt filmreife Bücher vor

Rekord: 150 Einreichungen aus 30 Ländern / Mit dabei: Roman von Isabel Allende

Frankfurt, 25.01.2018 – Die Mitarbeiterin einer Notfallhilfe für Vermisste wird von der eigenen, seit vier Jahren verschwundenen Tochter kontaktiert. Ein Kriegsreporter wird im Syrienkonflikt erpresst. Ein Schriftsteller stirbt unter mysteriösen Umständen. Die diesjährige Ausgabe von „Books at Berlinale“ verspricht spannend zu werden. Seit 2006 findet die Veranstaltung als Kooperation zwischen den Internationalen Filmfestspielen Berlin und der Frankfurter Buchmesse im Rahmen des Berlinale Co-Production Market statt. Die „Books at Berlinale“-Auswahl 2018 wird am Montag, 19. Februar, von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Festsaal des Berliner Abgeordnetenhauses vorgestellt. Zwölf von der Jury ausgewählte Bücher mit hohem Verfilmungspotential gehen in diesem Jahr bei „Books at Berlinale“ ins Rennen um die Aufmerksamkeit der geladenen Filmproduzentinnen und -produzenten. Die Titel kommen von Verlagen und Agenturen aus Deutschland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Großbritannien, Italien, Norwegen, Spanien und der Türkei. Vorgestellt werden unter anderem der Thriller Where The Missing Go von Emma Rowley (Orion Publishing Group), Fake Metal Jacket von Sven Recker (Agentur Kroll) und #egoland von Michael Nast (Edel Books).

Bei „Books at Berlinale“ präsentieren die Rechteinhaber die Bücher in moderierten Pitching-Gesprächen. Anschließend können die Beteiligten ins Gespräch kommen und wertvolle Kontakte knüpfen.

„Gute Buchvorlagen sind für Filmproduzenten eine wichtige Inspiration“, sagt Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse. „In diesem Jahr hatten wir die Qual der Wahl unter 150 Einreichungen aus 30 Ländern – ein neuer Rekord. Besonders freue ich mich darüber, dass uns der Pitch des Buches The Other Amsterdam von Dato Turashvili einen Vorgeschmack auf Georgien, den diesjährigen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, geben wird. Auch möchten wir in unserer Auswahl ein breites Spektrum von Genres, Themen, historischen Perioden und Herkunftsländern abdecken, um unterschiedliche Perspektiven der internationalen Literaturszene abzubilden.“

Thematisch haben die Romane für viele Geschmäcker etwas zu bieten. So führt der größte Schneesturm in der Geschichte Brooklyns in In the Midst of Winter von Bestseller-Autorin Isabel Allende (Agencia Literaria Carmen Balcells) zu einer unerwarteten Freundschaft zwischen einem Universitätsprofessor, seiner Nachbarin und einer jungen Einwanderin aus Guatemala. Auf historischen Fakten basiert der Roman Bakhita der französischen Autorin Véronique Olmi (Éditions Albin Michel), der die Geschichte der Sklavin und Heiligen Josephine Bakhita thematisiert. Die Entwicklungen in der Türkei werden in The Girl in the Tree von Şebnem İşigüzel (Kalem Agency) aus der Sicht eines in einem Baum im Gülhane Park lebenden Mädchens geschildert und um eine Vorkosterin Hitlers geht es in Rosella Postorinos Le assaggiatrici (Hitler’s Feast) (Vicki Satlow Literary Agency).

Berlinale-Direktor Dieter Kosslick: „Bei der Auswahl der Titel bleiben Qualität und Originalität der Stoffe die wichtigsten Kriterien. Darüber hinaus eignen sich die ausgewählten Bücher in besonderer Weise für eine Film- oder Serienadaption. Bei der Auswahl berücksichtigen wir, dass die große Gruppe der anwesenden Produzenten unterschiedliche Interessen, Erwartungen und Möglichkeiten vertreten, und wir versuchen, diesen gerecht zu werden.“

Books at Berlinale 2018 – die Titelauswahl
(in alphabetischer Reihenfolge der präsentierenden Firmen)

In the Midst of Winter (Isabel Allende), Agencia Literaria Carmen Balcells, Spanien
Fake Metal Jacket (Sven Recker), Agentur Kroll, Deutschland
The Other Amsterdam (Dato Turashvili), Bakur Sulakauri Publishing, Georgien
The Million Kroner Kindness Competition (Arnfinn Kolerud), Cappelen Damm Agency, Norwegen
#egoland (Michael Nast), Edel Books, Deutschland
Bakhita (Véronique Olmi), Éditions Albin Michel, Frankreich
Magda (Mazarine Pingeot), Éditions Julliard, Frankreich
The Girl in the Tree (Şebnem İşigüzel), Kalem Agency, Türkei
Where The Missing Go (Emma Rowley), Orion Publishing Group, Großbritannien
Martha’s Dance (Tom Saller), Ullstein Buchverlage, Deutschland
Hitler’s Feast (Rosella Postorino), Vicki Satlow Literary Agency, Italien
Captain Horror’s Island (Rodoula Pappa), Volatilium, Griechenland

Interessierte Filmproduzenten, Journalisten, Verleger und Literaturagenten können sich bis 9. Februar 2018 für die Teilnahme an „Books at Berlinale“ unter books@berlinale.de anmelden.

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
Julia Biermann, Volontärin Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-165, biermann@book-fair.com