Italien wird Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2023

Vertragsunterzeichnung in Rom

Frankfurt / Rom 05.02.2018 – Italien wird Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2023 (18.-22. Oktober). Der Ehrengastvertrag wurde heute Vormittag von Dario Franceschini, dem italienischen Kulturminister, und Juergen Boos, dem Direktor der Frankfurter Buchmesse, im Beisein des Präsidenten des italienischen Verlegerverbandes, Ricardo Franco Levi unterschrieben.

Juergen Boos sagte anlässlich des Treffens: „In der Kulturszene Italiens ist derzeit eine Aufbruchsstimmung zu beobachten: Nachdem der italienische Buchmarkt in den letzten Jahren eine Phase dynamischer Umbrüche und einschneidender Veränderungen erlebt hat – dazu gehören Verlagskonsolidierungen ebenso wie neue Buchhandelskonzepte und eine neue Buchmesse in Mailand – ist die positive Energie überall zu spüren. Auf der Frankfurter Buchmesse konnte man diese Dynamik sehr gut ablesen – die italienische Präsentation überzeugte mit einem Ausstellerkonzept, das Tradition, kulturelles Erbe und Zukunftsfähigkeit in den Vordergrund rückte. Wir freuen uns sehr, dass wir diese Entwicklung in den nächsten fünf Jahren begleiten werden und sind überzeugt davon, dass sie auf der Buchmesse 2023 in einer außergewöhnlichen Präsentation gipfeln wird.“

“Der Ehrengastauftritt Italiens auf der Frankfurter Buchmesse 2023 hat eine starke symbolische Bedeutung”, sagte Kulturminister Dario Franceschini. „Er bestätigt das weltweite Ansehen unserer Kreativwirtschaft und zeigt ihre Vitalität, kulturelle Kraft und wirtschaftliche Bedeutung. Dank dieser Vereinbarung bekommt das nationale Verlagswesen eine großartige Gelegenheit, die, da bin ich mir sicher, auf das Vollste ausgeschöpft werden wird.“

“Wir sind sehr stolz auf die wichtige Rolle, die italienischen Verlagen auf der internationalen Bühne der Frankfurter Buchmesse 2023 zugewiesen wurde“, kommentierte der Präsident des italienischen Verlegerverbandes (AIE), Ricardo Franco Levi, die offizielle Bekanntmachung, dass Italien 2023 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse sein wird. „Dieser Anlass bietet Italien die Gelegenheit, sich ein ganzes Jahr lang als wichtiger Akteur in der deutschen Kulturszene zu präsentieren, sein internationales Ansehen zu beweisen und damit Publizieren als die führende Kulturwirtschaft unseres Landes zu bestätigen“, erklärte Präsident Levi. „Es freut uns, dass wir eine kleine, aber nicht unbedeutende Rolle bei dieser Wahl gespielt haben. Bereits jetzt, ab dem Jahr 2018, dem Europäischen Jahr des Kulturerbes, können wir das Beste aus dem Erbe herausholen, das mit dem Verlegen von Büchern verbunden ist“, fügte der Präsident hinzu. „Wir werden uns im vollsten Umfang auf unsere Teilnahme an der Buchmesse 2023 vorbereiten.“

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/presse/pressemitteilungen
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/presse/pressematerial