Frankfurter Buchmesse: Änderungen 2019 und 2020

Frankfurt, 27.09.2018 – Bei der Frankfurter Buchmesse stehen in den kommenden Jahren konzeptionelle und räumliche Veränderungen an:

Ab 2019 zieht das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg), das Zentrum des internationalen Rechte- und Lizenzhandels, in die historische Festhalle (in der Nähe des Eingangs City der Messe Frankfurt). Die Halle 6.3 wird von der Messe Frankfurt 2019 in eine Technikhalle umfunktioniert und steht für eine Bespielung nicht mehr zur Verfügung.

Die Halle 5 wird ab 2020 abgetragen und bis 2023 neu erbaut. Für die Aussteller der Frankfurter Buchmesse, die in dieser Halle platziert sind, bedeuten diese Baumaßnahmen einen Umzug in die Halle 4, die noch internationaler ausgerichtet sein wird.

Für 2020 ist ein neues Publikumsareal geplant: Es umspannt die Halle 1 mit einem großflächigen „Fenster zur Stadt“, die Halle 3, die Agora und das Forum. Aussteller, die aktuell in der Halle 4 beheimatet sind und starken Publikumsbezug haben, finden in der neuen Halle 1 attraktive Flächen.

Frankfurter Buchmesse 2019: 16.-20. Oktober 2019
Frankfurter Buchmesse 2020: 14.-18. Oktober 2020

Flyer "Future of Frankfurt" zum Download:
https://fbm.cloud.booklan.de/index.php/s/ftqxxfyOb7R0ODH

> weitere Pressemitteilungen
> https://www.buchmesse.de/presse/pressemitteilungen

> weitere Pressefotos
> https://www.buchmesse.de/pressefotos/

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Der Business Club, mit Premium Service, Networking-Formaten und Konferenzen wie THE MARKETS, ist ausschließlich zugänglich mit dem Business Ticket, der Premium-Option für B2B-Besucher. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Frankfurt EDU, das internationale Bildungsformat der Frankfurter Buchmesse, präsentiert innovative Konzepte, Inhalte und Technologien für die Zukunft des Lernens. Das Campus Weekend ist das Wochenende für Studierende auf der Frankfurter Buchmesse. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com